Plymouth Plaza

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Plymouth
1955 Plaza Suburban

1955 Plaza Suburban

Plaza
Produktionszeitraum: 1954–1958
Klasse: Obere Mittelklasse
Karosserieversionen: Limousine, Coupe, Kombi
Motoren: Ottomotoren:
3,6–5,2 Liter
(75–168 kW)
Länge: 4813–5177 mm
Breite: 1886–1895 mm
Höhe:
Radstand: 2896–2921 mm
Leergewicht:
Vorgängermodell Plymouth Concord
Nachfolgemodell Plymouth Satellite

Der Plymouth Plaza war ein PKW, den Chrysler unter der Marke Plymouth in den Modelljahren 1954 bis 1958 anbot.

Old US car in Havana - Flickr - exfordy (1).jpg

Für das Modelljahr 1954 ersetzte Plymouth seine gesamte Modellpalette durch neue Fahrzeuge. Als Einstiegsmodell diente der Plymouth Plaza, unterhalb von Savoy und Belvedere. Die Namen der neuen Modelle waren von bekannten Hotels übernommen worden, in diesem Fall vom New Yorker The Plaza.

Ab 1955 trug der Plymouth Plaza den sogenannten Forward Look der Marke aus den späten 1950er-Jahren, der vor allem auch durch den Plymouth Fury aus dem Film Christine bekannt wurde. Dieser Designstil war von Virgil Exner entworfen und erfreute sich großer Popularität. Besonderes Merkmal dieses Stils sind Heckflossen und die nach vorne geneigte Front.

Technisch setzte Plymouth auf eine konventionelle Rahmenbauweise mit Frontmotor und Heckantrieb. Als Antrieb kamen zunächst Flathead-Reihensechszylinder zum Einsatz. Später folgten V8-Motoren.

1958 stellte Plymouth den Plaza ein, den Platz des Einstiegsmodells übernahm der Savoy.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Plymouth Plaza – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Gunnell, John (Herausgeber): The Standard Catalog of American Cars 1946-1975, Kraus Publications, Iola (1987), ISBN 0-87341-096-3.