Podolski rajon

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Rajon
Podolski rajon
Подольский район
Flagge Wappen
Flagge
Wappen
Föderationskreis Zentralrussland
Oblast Moskau
Verwaltungszentrum Podolsk
(rajonunabhängige Stadt)
Fläche 281,45 km²
Bevölkerung 37.014 Einwohner
(Stand: 2013)Vorlage:Infobox Rajon in Russland/Wartung/Daten
Bevölkerungsdichte 132 Einwohner/km²
Oberhaupt des Rajons Nikolai Moskaljow
Rajon gegründet 1929
Zeitzone UTC+3
Telefonvorwahl (+7) 4967
Kfz-Kennzeichen 50, 90, 150, 190, 750
OKATO 46 246
OKTMO 46 646
Website www.podolskrn.ru
Geographische Lage des Verwaltungszentrums
Koordinaten 55° 25′ N, 37° 33′ OKoordinaten: 55° 25′ N, 37° 33′ O
Podolsk (Oblast Moskau)
Podolsk
Podolsk
Podolski rajon: Lage in der Oblast Moskau
Lage innerhalb Russlands
Oblast Moskau innerhalb Russlands

Der Podolski rajon (russisch Подольский район) war ein Rajon in der Oblast Moskau in Russland, südlich der Hauptstadt Moskau. Er existierte von 1929 bis 2015. Das Verwaltungszentrum des Rajons war die Stadt Podolsk, die selbst nicht zum Rajon gehörte.

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Podolski rajon grenzte zuletzt im Nordosten an den Leninski rajon, im Osten an den Domodedowski rajon und im Süden an den Tschechowski rajon der Oblast Moskau, im Westen und Norden an das Territorium der Stadt Moskau. Der Rajon umschloss dabei die Territorien der eigenständigen Stadtkreise Podolsk und Klimowsk.

Der Rajon gliederte sich in eine Stadtgemeinde (mit der Siedlung städtischen Typs Lwowski) und drei Landgemeinden mit insgesamt 75 Dörfern.

Der größte Fluss im Gebiet ist die Pachra.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ende des 18. Jahrhunderts entstand nach einer Verordnung Katharina der II. die erste Verwaltungseinheit mit dem Namen Podolsk. Der Rajon in seiner bis 2012 (mit kleineren Anpassungen) bestehenden Form wurde im Jahr 1929 geschaffen. 2012 wurden etwa drei Viertel der früheren Fläche des Rajons einschließlich der Städte Schtscherbinka und Troizk an die Stadt Moskau abgegeben. Durch mehrere Gesetze und Verordnungen des Gouverneurs der Oblast Moskau wurden im Mai bis Juli 2015 der Podolski rajon und der Stadtkreis Klimowsk aufgelöst und an den Stadtkreis Podolsk angeschlossen, der nun die Fläche der drei vormaligen Verwaltungseinheiten einnimmt. Zugleich wurden die Orte Klimowsk und Lwowski nach Podolsk eingemeindet.

Politik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Oberhaupt des Rajons war zuletzt Nikolai Moskaljow.

Wirtschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Wirtschaft des Rajons war geprägt von 1932 gegründeten Betrieben in den Bereichen Buntmetalle und Metallpulvern sowie Nahrungsmittelkombinaten. Hauptbereiche der Metallproduktion waren Blei und Zinkprodukte sowie Aluminium. Im Nahrungsmittelsektor waren die wichtigsten Zweige die Milchwirtschaft, Kartoffelanbau sowie die Rindfleischproduktion.

Verkehr[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Durch den Rajon führten die Eisenbahnstrecke Moskau – Kursk – Charkiw und die föderale Fernstraße M2.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Podolski rajon – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien