Podul Muncii (Timișoara)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Die Brücke Podul Muncii (deutsch Brücke der Arbeit) liegt in der westrumänischen Stadt Timișoara und überquert die Bega im II. Bezirk Iosefin. Die Brücke liegt westlich des Wasserkraftwerks Timișoara und ist hiervon 5,52 Kilometer entfernt. Über sie wird motorisierter Individualverkehr sowie Oberleitungsbusverkehr geführt.

Andere Bezeichnungen der Brücke sind Podul de la Autogară, Podul de la Fabrica de Tutun, und Podul Regal in rumänischer Sprache, sowie Király hid in ungarischer Sprache.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Brücke wurde ursprünglich 1913 an der Stelle einer alten Holzbrücke errichtet, die noch 1898 repariert worden war. Nahe der Brücke wurde die staatliche Tabakfabrik in Iosefin betrieben, die um 1900 der größte Arbeitgeber der Stadt war. Von dieser leitete sich auch der rumänische Name Podul de la Fabrica de Tutun ab. Auch der städtische Hafen und der 1914 errichtete Wasserturm in Iosefin befinden sich in der Nachbarschaft. Die leicht gewölbte Brücke wurde 1936 und 1968 verstärkt und unter Einsatz von Spannbeton 1978 umgebaut. Sie hat heute eine Länge von 72,5 Metern.[1]

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Árpád Jancsó: Istoricul podurilor din Timișoara. Editura Mirton, Timișoara 2001, ISBN 973-585-545-3.

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. gtztm.ro (Memento vom 20. Februar 2014 im Internet Archive) (PDF; 3,5 MB), Primăria Municipiului Timișoara: Proiect Nr. 1/2009, Plan urbanistic zonal malurile Canalului Bega, 2009, in rumänischer Sprache

Koordinaten: 45° 44′ 45,2″ N, 21° 12′ 18,4″ O