Polentone

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der Ausdruck Polentone ist ein im südlichen Italien umgangssprachlich und abschätzig gebrauchter Beiname für Norditaliener.

Herkunft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Wörtlich übersetzt bedeutet der Ausdruck 'Polentafresser', was mit der Beliebtheit von Polenta im Norden Italiens zusammenhängt.[1] Tatsächlich war die Polenta bis ins 20. Jahrhundert vor allem für den ärmeren Teil der Bevölkerung eines der Grundnahrungsmittel.

Mit dem Terminus wird hauptsächlich eine rüpelhafte, ungebildete Person beleidigt, die augenscheinlich dem Klischee des Polentaessers entspricht. Umgekehrt existiert der Ausdruck Terrone, der im Norden als abfällige Bezeichnung für Süditaliener verwendet wird.

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Den rumänischen Maisbrei Mămăligă mit ähnlichen Konnotationen.

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. http://www.carotta.de/subseite/texte/wjc_d/noten.pdf