Polesí

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Polesí
Wappen von ????
Polesí (Tschechien)
Paris plan pointer b jms.svg
Basisdaten
Staat: Tschechien
Region: Kraj Vysočina
Bezirk: Pelhřimov
Fläche: 470[1] ha
Geographische Lage: 49° 18′ N, 15° 15′ OKoordinaten: 49° 17′ 37″ N, 15° 14′ 47″ O
Höhe: 662 m n.m.
Einwohner: 98 (1. Jan. 2019)[2]
Postleitzahl: 394 64
Kfz-Kennzeichen: J
Verkehr
Straße: PočátkyBělá
Struktur
Status: Gemeinde
Ortsteile: 1
Verwaltung
Bürgermeister: Josef Vachek (Stand: 2018)
Adresse: Polesí 23
394 64 Počátky
Gemeindenummer: 561436
Website: www.obecpolesi.cz

Polesí (deutsch Rimberg) ist eine Gemeinde in Tschechien. Sie befindet sich in der Böhmisch-Mährischen Höhe 15 Kilometer südlich von Pelhřimov bzw. 25 km nordöstlich von Jindřichův Hradec.

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Polesí liegt am Oberlauf des Počátecký potok beiderseits des Baches, der eine Vielzahl von Teichen speist. Nachbarorte sind Bělá im Norden, Turovka im Nordosten, Léskovec im Osten, Heřmaneč im Südosten, Počátky im Süden, Jakubín und Ctiboř im Westen sowie Veselá im Nordwesten.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die erste urkundliche Erwähnung des Ortes stammt aus dem Jahre 1457. 1856 wurde die Kapelle des Hl. Johannes von Nepomuk geweiht. Rimberg gehörte zum Gerichtsbezirk Potschatek und dem politischen Bezirk Kamnitz an der Linde. 1950 erfolgte die Änderung des Ortsnamens Rymberk in Polesí.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die in der Ortsmitte befindliche große Kapelle des Hl. Johannes von Nepomuk aus der Mitte des 19. Jahrhunderts ist das Wahrzeichen von Polesí.

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. http://www.uir.cz/obec/561436/Polesi
  2. Český statistický úřad – Die Einwohnerzahlen der tschechischen Gemeinden vom 1. Januar 2019 (PDF; 0,8 MiB)