Politische Expositur Gröbming

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Lage
Bezirk Liezen: Den Südwestteil bildet die Expositur Gröbming
Basisdaten
Bundesland Steiermark
Bezirk Liezen
Gerichtsbezirk Schladming
NUTS-III-Region AT-222
Verwaltungssitz Gröbming
Fläche 952,86 dep1
Einwohner 22.829 (1. Jänner 2019[1])
Bevölkerungsdichte 24 Einw./km²
Kfz-Kennzeichen GB
Leiter der Politischen Expositur  Christian Sulzbacher
Webseite www.pe.groebming.
steiermark.at
Karte
AichGröbmingHausMichaelerberg-PruggernMitterberg-Sankt MartinÖblarnRamsau am DachsteinSchladmingSölkSteiermarkBezirk LiezenLage der Gemeinde Politische Expositur Gröbming in der Expositur Gröbing (anklickbare Karte)
Über dieses Bild

Die Politische Expositur Gröbming ist ein Verwaltungsteil des Bezirks Liezen in der Steiermark und die einzige derzeit existente Politische Expositur in Österreich. Sie verfügt über alle Referate einer Bezirkshauptmannschaft, ausgenommen Sozialhilfe, Jugendwohlfahrt, Gemeindeprüfung und Katastrophenschutz.

Sie liegt im Steirischen Ennstal im Nordwesten des Bundeslandes im Grenzgebiet zu Salzburg. Landschaftlich-raumplanerisch wird die Region – etwas umfassender – auch Oberes Ennstal oder Oberland genannt. Das Gebiet ist deckungsgleich mit dem Gerichtsbezirk Schladming.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1868 entstand mit Einrichtung der Bezirkshauptmannschaften die Bezirkshauptmannschaft Liezen. 1872 konnten die Bewohner des oberen Ennstales die Einrichtung der Bezirkshauptmannschaft Gröbming erreichen, die von 30. Juni 1873[2] bis 14. Oktober 1938 existierte und durch die Nationalsozialisten (als Außendienststelle im Landkreis)[3] wieder der Bezirkshauptmannschaft Liezen zugeordnet wurde.

Ab 1945 wurde ein ständiger Amtstag der Bezirkshauptmannschaft Liezen in Gröbming eingerichtet,[4] aus dem mit 1. Jänner 1962 die Politische Expositur der Bezirkshauptmannschaft Liezen in Gröbming entstand.[3] Nachdem im Zuge der Steiermärkischen Gemeindestrukturreform die Politische Expositur Bad Aussee abgeschafft wurde, ist Gröbming die derzeit einzige Politische Expositur in Österreich.

Verwaltungsgliederung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Politische Expositur Gröbming umfasst neun Gemeinden, darunter eine Stadt und drei Marktgemeinden.

Gemeinden in der Politischen Expositur Gröbming

Regionen sind Kleinregionen der Steiermark
Gemeinde Lage Ew km² Ew / km² Gerichts­bezirk Region Typ
Aich
AUT Aich COA.jpg


Aich im Bezirk LI.png 1.289 56,47 23 Schladming 009 Schladming Gemeinde
Gröbming
AUT Gröbming COA.png


Gröbming im Bezirk LI.png 3.038 66,48 46 Schladming Markt-
gemeinde
Haus
AUT Haus COA.jpg


Haus im Bezirk LI.png 2.427 82,5 29 Schladming 009 Schladming Markt-
gemeinde
Michaelerberg-Pruggern
Coats of arms of None.svg


Michaelerberg-Pruggern im Bezirk LI.png 1.164 47,64 24 Schladming Gemeinde
Mitterberg-Sankt Martin
AUT Mitterberg-Sankt Martin COA.png


Mitterberg-Sankt Martin im Bezirk LI.png 1.945 54,92 35 Schladming Gemeinde
Öblarn
AUT Öblarn COA.jpg


Öblarn im Bezirk LI.png 2.002 70,17 29 Schladming Markt-
gemeinde
Ramsau am Dachstein
AUT Ramsau am Dachstein COA.jpg


Ramsau am Dachstein im Bezirk LI.png 2.800 75,33 37 Schladming 009 Schladming Gemeinde
Schladming
AUT Schladming COA.png


Schladming im Bezirk LI.png 6.656 211,11 32 Schladming 009 Schladming Stadt-
gemeinde
Sölk
AUT Sölk COA.png


Sölk im Bezirk LI.png 1.508 288,24 5,2 Schladming Gemeinde


Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Statistik Austria - Bevölkerung zu Jahresbeginn 2002-2019 nach Gemeinden (Gebietsstand 1.1.2019)
  2. Verordnung des Ministers des Innern vom 12. Mai 1873. In: Wiener Zeitung, Nr. 125/1873, 29. Mai 1873, S. 978 Mitte. (Online bei ANNO)Vorlage:ANNO/Wartung/wrz.
  3. a b Politische Bezirke (Verwaltungssystem 1854–1868, Kreise, NS-Verwaltung allgemein, politische Exposituren, Stadtbezirke). In: Forschungen zur Geschichte der Städte und Märkte Österreichs, Band 2: Wilhelm Rausch (Hrsg.), Hermann Rafetseder (Bearb.): Gebiets- und Namensänderungen der Stadtgemeinden Österreichs seit der Mitte des 19. Jahrhunderts. Landesverlag, Linz (an der Donau) 1989, ISBN 3-900387-22-2, S. 37.
  4. Geschichte der Politischen Expositur Gröbming. In: pe.groebming.steiermark.at, abgerufen am 13. September 2016.

Koordinaten: 47° 27′ N, 13° 54′ O