Polnische Eishockeyliga 1960/61

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Polnische Eishockeyliga
◄ vorherige Saison 1960/61 nächste ►
Meister: Legia Warszawa
Absteiger: ŁKS Łódź
Fortuna Wyry
• Polnische Eishockeyliga

Die Saison 1960/61 war die 6. Spielzeit der Ekstraliga, der höchsten polnischen Eishockeyspielklasse, und die 26. Spielzeit der polnischen Eishockeymeisterschaft. Meister wurde zum insgesamt zehnten Mal in der Vereinsgeschichte Legia Warszawa. ŁKS Łódź und Fortuna Wyry stiegen in die 2. Liga ab.

Modus[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In der Hauptrunde wurde die Liga in zwei regionale Gruppen aufgeteilt, wobei die Gruppe Nord mit sieben Mannschaften kleiner war als die Gruppe Süd mit acht Mannschaften. Die acht besten Mannschaften des Landes qualifizierten sich für die nationale Meisterschaft, wobei die vier besten Mannschaften in der Finalrunde um den Meistertitel spielten und die anderen vier Mannschaften der nationalen Meisterschaft in der Abstiegsrunde um den Klassenerhalt spielten. Die beiden Letztplatzierten der Abstiegsrunde stiegen in die 2. Liga ab. Für einen Sieg erhielt jede Mannschaft zwei Punkte, bei einem Unentschieden gab es einen Punkt und bei einer Niederlage null Punkte.

Mannschaften[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Klubs der Ekstraliga 1960/61

Nationale Meisterschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Finalrunde[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Klub Sp Tore Punkte
1. Legia Warszawa 3 15:3 6
2. Górnik Katowice 3 15:8 4
3. Podhale Nowy Targ 3 6:8 2
4. KS Pomorzanin Toruń 3 3:20 0

Sp = Spiele, S = Siege, U = unentschieden, N = Niederlagen, OTS = Overtime-Siege, OTN = Overtime-Niederlage, SOS = Penalty-Siege, SON = Penalty-Niederlage

Abstiegsrunde[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Klub Sp Tore Punkte
5. Baildon Katowice 3 18:5 6
6. Polonia Bydgoszcz 3 19:8 4
7. ŁKS Łódź 3 4:17 2
8. Fortuna Wyry 3 5:16 0

Sp = Spiele, S = Siege, U = unentschieden, N = Niederlagen, OTS = Overtime-Siege, OTN = Overtime-Niederlage, SOS = Penalty-Siege, SON = Penalty-Niederlage

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]