Polska Agencja Prasowa

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Polska Agencja Prasowa

Logo
Rechtsform Spółka akcyjna
Gründung 31. Oktober 1918
Sitz Warschau, PolenPolen Polen
Branche Nachrichtenagentur
Website www.pap.pl

Polska Agencja Prasowa (PAP) ist die staatliche Nachrichtenagentur der Republik Polen. Sie ist gesetzlich verpflichtet, über die Arbeit der polnischen Staatsorgane wie der Sejm und des Senates zu berichten. Sie ist dem 2016 gegründeten Nationalen Medienrat unterstellt.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Am 31. Oktober 1918 übernahmen einige Journalisten in Krakau und Lemberg die Büros der ehemaligen österreichischen Presseagentur und gründeten die Polska Agencja Telegraficzna (PAT). Eine Woche später wurde sie zu Nachrichtenagentur der neuen polnischen Regierung. Ab dem Jahr 1928 wurde die Wochenschau Kroniki Filmowe PAT veröffentlicht.

Am 17. September 1939 verließ das Management von PAT Polen; die Agentur arbeitete zunächst in Paris, dann in London weiter. Im Jahr 1991 wurde sie aufgelöst.

Am 10. März 1944 gründete die prosowjetische Organisation Związek Patriotów Polskich in Moskau die Polska Agencja Prasowa (Polpress). Im September 1945 zogen ihre Büros nach Warschau um. In den Jahren 1990 und 1991, zur Zeit der politischen Wende, wurde die Führung der Agentur ausgewechselt.

Seit 1958 richtet sie eine Wahl zu Europas Sportler des Jahres aus. Im Jahr 1999 startete Dziennik Internetowy PAP, die erste Internet-Zeitung Polens. Unter der nationalkonservativen Regierung Polens wurde im Juni 2016 der Nationale Medienrat (RMN) gegründet.[1][2] Er beaufsichtigt seit dem, neben den öffentlich-rechtlichen Medien (Fernsehen TVP und Hörfunk PR) auch die PAP.[2]

Die PAP betreibt die englischsprachige Website „The First News“.[3]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Polen: Parlament beschließt umstrittene Medienreform. In: Spiegel Online. 30. Dezember 2015, abgerufen am 7. August 2019.
  2. a b Polen: Regierungspartei PiS baut Kontrolle über die Medien aus. In: Medienkorrespondenz. 14. November 2016, abgerufen am 7. August 2019.
  3. About Us. In: The First News. Abgerufen am 20. Oktober 2020 (englisch, im Fuß der Seite).