Polytechnische Universität Madrid

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Polytechnische Universität Madrid
Logo
Motto Technica impendi nationi
Gründung 1971
Trägerschaft staatlich
Ort Madrid
Land SpanienSpanien Spanien
Rektor Guillermo Cisneros Pérez[1]
Studierende 35.833
Netzwerke CGU[2], IAU[3], TIME
Website www.upm.es
Rektorat
Fakultät für Informatik (Block 5)
Fakultät für Informatik (Block 1)
Eingang zur Fakultät für Ingenieurswissenschaften und Telekommunikation (ETSIT)

Die Polytechnische Universität Madrid (spanisch Universidad Politécnica de Madrid, UPM) ist eine Technische Universität in Madrid. Sie entstand 1971 aus dem Zusammenschluss mehrerer getrennter Technischer Hochschulen in der spanischen Hauptstadt und der technischen Fakultäten der ehemaligen Universität Madrid, deren Hauptteil heute die Universität Complutense Madrid bildet.

Die Universität ist Mitglied des TIME-Netzwerkes, das es den Studenten ermöglicht, an einem Doppeldiplomprogramm mit führenden Universitäten im Ausland teilzunehmen.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Ursprünge der technischen Studien in Spanien begann im Jahr 1582 mit der Gründung der Königlichen Akademie der Mathematik unter König Philipp II.. Obwohl die Polytechnische Universität Madrid 2006 erst ihren 35. Geburtstag feierte, wurden die Mehrheit ihrer verschiedenen Fakultäten zwischen dem 17. und 19. Jahrhundert gegründet, die bis 1971 unabhängig waren.

Campus[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die verschiedenen Fakultäten sind auf mehrere Orte in ganz Madrid verteilt:

  • Ciudad Universitaria, das Universitätsviertel in Madrid
  • Campus de Montegancedo, in Boadilla del Monte nordwestlich von Madrid
  • Campus Sur (Complejo Politécnico de Vallecas) im Süden Madrids
  • Campus Centro: mehrere Universitätszentren, die sich im Zentrum Madrids befinden

Typen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Es gibt verschiedenen Universitätstypen, welche im Folgenden aufgezählt werden:

  • E.U. = Escuela Universitaria (Architektur und Informatik, Mindeststudiendauer 3 Jahre)
  • E.U.I.T. = Escuela Universitaria de Ingeniería Técnica (alle anderen Studiengänge, Mindeststudiendauer 3 Jahre)
  • E.T.S. = Escuela Técnica Superior (Architektur, Mindeststudiendauer 5 Jahre)
  • E.T.S.I. = Escuela Técnica Superior de Ingenieros (alle anderen Studiengänge, Mindeststudiendauer 5 Jahre)

Fakultäten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • E.T.S. Arquitectura (Architektur)
  • E.T.S.I. Aeronáuticos (Luft- und Raumfahrt)
  • E.T.S.I. Agrónomos (Agrarökologie)
  • E.U.I.T. Aeronáutica (Luft- & Raumfahrt)
  • E.T.S.I. Caminos, Canales y Puertos (Bauingenieurwesen)
  • E.T.S.I. Industriales (Ingenieurwesen, z. B. Maschinenbau, Energietechnik, Wirtschaftsingenieurwesen)
  • Facultad de Informática (Informatik)
  • E.T.S.I. Minas (Bergbau)
  • E.T.S.I. Montes (Forstwirtschaft)
  • E.T.S.I. Navales (Schiffbau)
  • E.T.S.I. Telecomunicación (Telekommunikation)

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Polytechnische Universität Madrid – Album mit Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. http://www.upm.es/contacto/directorio?centro=90&organo=7000
  2. Member universities. In: web.gcompostela.org. Compostela Group of Universities, 2019, abgerufen am 16. September 2019 (englisch).
  3. List of IAU Members. In: iau-aiu.net. International Association of Universities, abgerufen am 17. August 2019 (englisch).