Pont-d’Ain

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Pont-d’Ain
Wappen von Pont-d’Ain
Pont-d’Ain (Frankreich)
Pont-d’Ain
Region Auvergne-Rhône-Alpes
Département Ain
Arrondissement Nantua
Kanton Pont-d’Ain
Gemeindeverband Rives de l’Ain-Pays du Cerdon
Koordinaten 46° 3′ N, 5° 20′ OKoordinaten: 46° 3′ N, 5° 20′ O
Höhe 232–314 m
Fläche 11,22 km2
Einwohner 2.914 (1. Januar 2016)
Bevölkerungsdichte 260 Einw./km2
Postleitzahl 01160
INSEE-Code
Website www.pontdain.fr

Das Schloss von Pont-d’Ain

Pont-d’Ain ist eine französische Gemeinde mit 2914 Einwohnern (Stand 1. Januar 2016) im Département Ain in der Region Auvergne-Rhône-Alpes; sie gehört administrativ zum Arrondissement Nantua.

Geografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Pont-d’Ain liegt 23 Kilometer südöstlich von Bourg-en-Bresse an der Mündung des Suran in den Fluss Ain, der hier aus den Jura-Ausläufern in die flache Landschaft der Dombes eintritt.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2007
Einwohner 1824 1972 2266 2224 2258 2309 2459

Baudenkmäler[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Siehe: Liste der Monuments historiques in Pont-d’Ain

Verkehr[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Pont-d’Ain hat einen Zugang zur Autoroute A42, das Stadtzentrum liegt nur circa einen Kilometer von der Abfahrt entfernt. Der Bahnhof Pont-d’Ain wird von den Nahverkehrszügen des TER Rhône-Alpes angefahren und verbindet die Gemeinde mit Bourg-en-Bresse und Ambérieu.

Persönlichkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Pont-d'Ain – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien