Pont Flavien

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Koordinaten: 43° 32′ 29″ N, 5° 2′ 35″ O

Pont Flavien
Pont Flavien
Die von Triumphbögen eingerahmte Einbogenbrücke
Überführt Via Julia Augusta
Querung von Touloubre
Ort Saint-Chamas, Département Bouches-du-Rhône (Frankreich)
Konstruktion Bogenbrücke mit Keilsteingewölbe
Gesamtlänge 25 m
Breite 6 m
Anzahl der Öffnungen 1
Lichte Weite 12,3 m
Bogendicke (Scheitel) 1 m
Bogenschlankheit 12:1
Bauzeit ca. 12 v. Chr.
Bauherr C. Donnius Flavos
Lage
Pont Flavien (Bouches-du-Rhône)
Pont Flavien

Der Pont Flavien (dt. Flavische Brücke) ist eine Steinbogenbrücke aus der Zeit des Römischen Reichs über den Touloubre in der Ortschaft Saint-Chamas in Südfrankreich. Charakteristisch sind ihre gut erhaltenen Triumphbögen an beiden Zugängen.

Laut Brückeninschrift hat C. Donnius Flavos, der in augusteischer Zeit das Amt eines Priesters der Roma und des Augustus bekleidete, die Brücke errichtet. Das Baudatum wird auf ca. 12 v. Chr. geschätzt, als die Bauarbeiten an der Via Julia Augusta aufgenommen wurden.

L(ucius) Donnius C(ai) f(ilius) Flavos flamen Romae
et Augusti testamento fierei iussit
arbitratu C(ai) Donnei Venae et C(ai) Attei Rufei[1]

Die Brücke steht als Monument historique unter Denkmalschutz.

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Colin O’Connor: Roman Bridges, Cambridge University Press 1993, ISBN 0-521-39326-4, S. 40, 95f. (G2)
  • Vittorio Galliazzo: I ponti romani. Catalogo generale, Bd. 2, Edizioni Canova, Venedig 1994, ISBN 88-85066-66-6, S. 247–249 (Nr. 494)

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Belege[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. CIL 12, 647; Galliazzo (1994), S. 249