Ponta Delgada

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel behandelt die Hauptstadt der Azoren, für andere Bedeutungen siehe Ponta Delgada (Begriffsklärung).
Ponta Delgada
Wappen Karte
Wappen von Ponta Delgada
Ponta Delgada (Azoren)
Ponta Delgada
Basisdaten
Autonome Region: Azoren
Concelho: Ponta Delgada
Koordinaten: 37° 45′ N, 25° 40′ W37.741944444444-25.6675Koordinaten: 37° 45′ N, 25° 40′ W
Einwohner: 68.748 (Stand: 30. Juni 2011)[1]
Fläche: 232,99 km² (Stand: 1. Januar 2010)[2]
Bevölkerungsdichte: 295 Einwohner pro km²
Postleitzahl: 9504-xxx
Kreis Ponta Delgada
Flagge Karte
Flagge von Ponta Delgada Position des Kreises Ponta Delgada
Einwohner: 68.748 (Stand: 30. Juni 2011)[1]
Fläche: 232,99 km² (Stand: 1. Januar 2010)[2]
Bevölkerungsdichte: 295 Einwohner pro km²
Anzahl der Gemeinden: 24
Verwaltung
Adresse der Verwaltung: Câmara Municipal de Ponta Delgada
Praça do Município
9504-523 Ponta Delgada
Webpräsenz: www.cm-pontadelgada.pt



Vorlage:Infobox Município/Wartung/Verwaltungname ist leer

Vorlage:Infobox Município/Wartung/Verwaltungadresse ist leer

Vorlage:Infobox Município/Wartung/Kreisrat ist leer


Vorlage:Infobox Ort in Portugal/Wartung/Karte ist leerVorlage:Infobox Ort in Portugal/Wartung/Höhe ist leerVorlage:Infobox Ort in Portugal/Wartung/Bürgermeister ist leerVorlage:Infobox Ort in Portugal/Wartung/Straße ist leerVorlage:Infobox Ort in Portugal/Wartung/Verwaltungsort ist leerVorlage:Infobox Ort in Portugal/Wartung/Webseite ist leer
Ponta Delgada in den 1880er Jahren
Ponta Delgada, Hafenblick

Ponta Delgada (Zum Anhören bitte klicken! [ˈpõtɐ ˌðɛɫˈɣaðɐ]a a, deutsch: Schmale Spitze) ist die Hauptstadt der Azoren auf der Insel São Miguel, aber auch der gleichnamige Regierungsbezirk im Süden und Westen der Insel. Die drei Stadtgemeinden Ponta Delgadas haben zusammen etwa 17.800 Einwohner.


Hier ist der Sitz der Provinzialregierung und der Hauptort der 1976 gegründeten Universität der Azoren (Universidade dos Açores). Kfz-Kennzeichen A.

Lage[Bearbeiten]

Die Innenstadt besteht im Wesentlichen aus dem zentralen Teil Sao Sebastião um die gleichnamige Kirche herum und dem Bereich der Kirchengemeinde São Pedro im Osten des Zentrums sowie São José im Südwesten. Weiter um die Stadt herum lagern sich die beiden Orte Fajã de Baixo, der „niedrige Ort“ und Fajã de Cima, der „höhere Ort“.

Fajã de Baixo ist bekannt für die dort angebaute Ananas, Fajã de Cima für seine überschwänglichen Festivitäten und den Frischkäse aus einer Mischung von Ziegen- und Kuhmilch. Beide Orte sind Pendlerorte, viele der Einwohner arbeiten im Zentrum der Stadt.

Jedes Jahr im Mai wird der „Dia do Santo Cristo“, das Fest des Heiligen Christus, mit aufwendig geschmückten, mit Blumen ausgelegten Straßen gefeiert.

Hafen[Bearbeiten]

Ponta Delgada besitzt einen kleinen Containerhafen und ist Standort einer kleinen Fischereiflotte sowie eines Hochsee-Bergungsschleppers. Saisonal besteht Fährverkehr zu den anderen Azoreninseln.

Am Hafen gab es zwischen 1861 und 1973 die Hafenbahn von Ponta Delgada in der Brunel-Breitspur genannten Spurweite von sieben Fuß (2134 mm).[3][4]

Igreja Matriz de São Sebastião

Seit einigen Jahren hat Ponta Delgada einen modernen Marinehafen mit Liegeplätzen auch für große Yachten.

Klima[Bearbeiten]

Ponta Delgada
Klimadiagramm
J F M A M J J A S O N D
 
 
133
 
17
12
 
 
107
 
17
11
 
 
100
 
17
12
 
 
72
 
18
12
 
 
53
 
20
13
 
 
37
 
22
15
 
 
30
 
24
17
 
 
38
 
26
18
 
 
86
 
25
18
 
 
113
 
22
16
 
 
131
 
20
14
 
 
127
 
18
13
Temperatur in °CNiederschlag in mm
Quelle: Instituto de Meteorologia
Monatliche Durchschnittstemperaturen und -niederschläge für Ponta Delgada
Jan Feb Mär Apr Mai Jun Jul Aug Sep Okt Nov Dez
Max. Temperatur (°C) 17,0 16,8 17,3 18,1 19,7 21,8 24,3 25,6 24,7 22,1 19,6 17,9 Ø 20,4
Min. Temperatur (°C) 11,6 11,0 11,6 12,1 13,3 15,4 17,2 18,4 17,8 15,9 13,9 12,6 Ø 14,3
Niederschlag (mm) 133,4 107,3 100,4 72,0 53,1 36,7 29,5 38,4 86,4 112,6 130,5 126,8 Σ 1.027,1
Regentage (d) 22 19 18 17 15 14 13 11 16 18 20 21 Σ 204
T
e
m
p
e
r
a
t
u
r
17,0
11,6
16,8
11,0
17,3
11,6
18,1
12,1
19,7
13,3
21,8
15,4
24,3
17,2
25,6
18,4
24,7
17,8
22,1
15,9
19,6
13,9
17,9
12,6
Jan Feb Mär Apr Mai Jun Jul Aug Sep Okt Nov Dez
N
i
e
d
e
r
s
c
h
l
a
g
133,4
107,3
100,4
72,0
53,1
36,7
29,5
38,4
86,4
112,6
130,5
126,8
  Jan Feb Mär Apr Mai Jun Jul Aug Sep Okt Nov Dez

Geschichte[Bearbeiten]

Gegründet wurde Ponta Delgada 1499. Zuerst besiedelt wurde der heutige Ortsteil Calheta. Nachdem Vila Franca do Campo durch ein Erdbeben 1522 zerstört wurde, stieg Ponta Delgada zum Hauptort auf und erhielt 1546 Stadtrechte. Einen wirtschaftlichen Aufschwung erlebte die Stadt im 19. Jahrhundert. 1818/-19 ließen sich zahlreiche jüdische Familien als Händler nieder, u. a. die Familie Bensaude. 1821 löste sich die Insel von der Verwaltung durch den Bischof auf Terceira. Seit 1975 ist Ponta Delgada Sitz der Regionalregierung der Azoren.

Gemeinden[Bearbeiten]

Die folgenden 24 Gemeinden gehören zum Kreis Ponta Delgada:

Gemeinden Einwohner
30. Juni 2011[5]
Fläche
(km²)[6]
Bevölkerungsdichte
(Einwohner pro km²)
Arrifes 7094 25,37 280
Candelária 1072 8,63 124
Capelas 4076 16,85 242
Covoada 1342 9,03 149
Fajã de Baixo 5034 4,06 1239
Fajã de Cima 3434 11,89 289
Fenais da Luz 1962 7,69 255
Feteiras 1574 23,53 67
Ginetes 1390 12,14 115
Mosteiros 1142 8,95 128
São Sebastião (bis 2003: Matriz, Stadtgemeinde von Ponta Delgada) 3959 3,34 1187
São José (Stadtgemeinde von Ponta Delgada) 5924 1,66 3573
São Pedro (Stadtgemeinde von Ponta Delgada) 7932 2,89 2740
Relva 3005 12,07 249
Remédios 930 5,59 166
Livramento 4014 5,59 718
São Roque 4892 7,21 678
Santa Bárbara 860 8,72 99
Santo António 1683 11,75 73
São Vicente Ferreira 2371 11,42 75
Sete Cidades 799 19,19 45
Ajuda da Bretanha 670 7,09 121
Pilar da Bretanha 632 6,07 142
Santa Clara 2957 2,24 384

Panorama[Bearbeiten]

Ponta Delgada: Historische Altstadt (links im Hintergrund), städtisches Schwimmbad und Marina Pero de Teive (Treffpunkt für Ausfahrten zum Whale Watching / Bildmitte), die Kirche Ermida da mae de Deus (rechts oben)

Söhne und Töchter der Stadt[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. a b www.ine.pt – Indikator Resident population by Place of residence and Sex; Decennial in der Datenbank des Instituto Nacional de Estatística
  2. a b Übersicht über Code-Zuordnungen von Freguesias auf epp.eurostat.ec.europa.eu
  3. The Broad Gauge Railway of the Azores (english, abgerufen am 29. April 2011)
  4. Broad gauge harbor line (english, abgerufen am 29. April 2011)
  5. www.ine.pt – Indikator Resident population by Place of residence and Sex; Decennial in der Datenbank des Instituto Nacional de Estatística
  6. Übersicht über Code-Zuordnungen von Freguesias auf epp.eurostat.ec.europa.eu