Pontboset

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Pontboset
Wappen
Pontboset (Italien)
Pontboset
Staat Italien
Region Aostatal
Koordinaten 45° 36′ N, 7° 41′ OKoordinaten: 45° 36′ 0″ N, 7° 41′ 0″ O
Höhe 780 m s.l.m.
Fläche 33 km²
Einwohner 180 (31. Dez. 2017)[1]
Bevölkerungsdichte 5 Einw./km²
Postleitzahl 11020
Vorwahl 0125
ISTAT-Nummer 007050
Volksbezeichnung Pontbosetini (italienisch)
Pontbosards (französisch)
Schutzpatron Hl. Gratus
Website Pontboset

Pontboset ist eine italienische Gemeinde in der autonomen Region Aostatal. Die Gemeinde zählt 180 Einwohner (Stand 31. Dezember 2017), liegt auf einer mittleren Höhe von 780 m s.l.m. und verfügt über eine Größe von 33 km². Die Einwohner Pontbosetini (italienisch) oder Pontbosards (französisch) genannt. Pontboset ist Mitglied der Unité des Communes valdôtaines Mont-Rose.

Pontboset besteht aus den Ortsteilen Pont-Bozet (chef-lieu), La Place, Frassiney, Savin, Trambésère, Pialemont, Piolly, Vareisaz, Terrisse, Valvieille, Frontière, Écreux, Crest dessous, Crest dessus, Percellette, Folliettaz, Délivret, Fournier, La Bourney, Barmelle, Barmacrepaz und Châteigne. Die Nachbargemeinden sind Arnad, Champorcher, Donnas, Hône, Issogne, Traversella und Vico Canavese.

Die beiden letztgenannten Gemeinden liegen im Piemont und sind Teil der Metropolitanstadt Turin.

Während der Zeit des Faschismus trug das Dorf den italianisierten Namen Pianboseto .

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Pontboset – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Statistiche demografiche ISTAT. Monatliche Bevölkerungsstatistiken des Istituto Nazionale di Statistica, Stand 31. Dezember 2017.
Alte Brücke über den Ayasse in Pontboset