Ponthion

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Ponthion
Ponthion (Frankreich)
Ponthion
Region Grand Est
Département Marne
Arrondissement Vitry-le-François
Kanton Sermaize-les-Bains
Gemeindeverband Côtes de Champagne et Saulx
Koordinaten 48° 45′ N, 4° 43′ OKoordinaten: 48° 45′ N, 4° 43′ O
Höhe 102–119 m
Fläche 7,26 km2
Einwohner 112 (1. Januar 2014)
Bevölkerungsdichte 15 Einw./km2
Postleitzahl 51300
INSEE-Code

Ponthion ist eine französische Gemeinde mit 112 Einwohnern (Stand 1. Januar 2014) im Département Marne in der Region Grand Est. Sie gehört zum Arrondissement Vitry-le-François und zum Kanton Sermaize-les-Bains (bis 2015: Kanton Thiéblemont-Farémont).

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ponthion war zur Zeit der Merowinger und Karolinger eine der königlichen Residenzen. Hier traf Pippin der Jüngere am 6. Januar 754 auf Papst Stephan II., der auf der Suche nach einem Verbündeten gegen die Langobarden war.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 1962 : 112
  • 1968 : 122
  • 1975 : 118
  • 1982 : 109
  • 1990 : 117
  • 1999 : 114
  • 2014 : 112

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Ponthion – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien