Pontinische Inseln

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Pontinische Inseln
Hafen von Ponza
Hafen von Ponza
Gewässer Tyrrhenisches Meer
Geographische Lage 40° 53′ N, 13° 9′ OKoordinaten: 40° 53′ N, 13° 9′ O
Pontinische Inseln (Italien)
Pontinische Inseln
Anzahl der Inseln 6
Hauptinsel Ponza
Gesamte Landfläche 11,39 km²
Einwohner 4066 (2009)
Karte: Pontinische Inseln
Karte: Pontinische Inseln

Die Pontinischen Inseln (auch „Pontinisches Archipel“ oder „Ponza-Inseln“ genannt) sind eine Inselgruppe im Tyrrhenischen Teil des Mittelmeeres. Das Archipel gehört zu Italien und zur italienischen Provinz Latina in der Region Latium. Es besteht aus den sechs Inseln Ponza (namensgebend für die Inselgruppe und Hauptort), Gavi, Palmarola und Zannone im Westen, die die Gemeinde Ponza bilden, sowie Ventotene und Santo Stefano (Gemeinde Ventotene) im Osten.

Insgesamt wird die Inselgruppe von etwa 4000 Menschen ständig bewohnt. In den Sommermonaten, während der Touristenzeit, halten sich allerdings deutlich mehr Menschen auf den Inseln auf.

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]