Porsche 953

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Der Porsche 953 von René Metge and Dominique Lemoyne, welcher die Rallye Paris-Dakar 1984 gewann.

Der Porsche 953 war eine stark modifizierte Version des Porsche 911, die speziell für den Einsatz bei der Rallye Paris-Dakar 1984 entwickelt und gebaut wurde. Es wurde ein Jahr später vom Porsche 959 ersetzt.

Manchmal wird der 953 auch als 911 4×4 bezeichnet, da er das noch nicht serienreife Allradsystem des 959 verwendete, womit der 953 der erste 911er mit Allradantrieb war.

Um den Ansprüchen der Rallye Paris-Dakar gerecht zu werden verfügte der 953 über ein stark angepasstes Fahrwerk. Außerdem verfügte er über einen 220 kW (330 PS), 6-Zylinder Motor. Der 953 wog 1.247 kg. Insgesamt nahmen drei Porsche 953 an der Rallye teil; einer davon, gesteuert von René Metge und Dominique Lemoyne, gewann die Automobil-Wertung.[1][2]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. 50 years of the Porsche 911 • The Porsche 911 in motorsport. In: porsche.com. Abgerufen am 31. Oktober 2010.
  2. Dakar 1984