Porsche Cayenne (Typ 92A)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
(Weitergeleitet von Porsche Cayenne II)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Porsche
Porsche Cayenne S

Porsche Cayenne S

Cayenne
Produktionszeitraum: 2010–2017
Klasse: SUV
Karosserieversionen: Kombi
Motoren: Ottomotoren:
3,6–4,8 Liter
(221–419 kW)
Dieselmotoren:
3,0–4,1 Liter
(180–283 kW)
Länge: 4846–4855 mm
Breite: 1939 mm
Höhe: 1702–1705 mm
Radstand: 2895 mm
Leergewicht: 2070–2315 kg
Vorgängermodell Porsche Cayenne (Typ 9PA)
Nachfolgemodell Porsche Cayenne (Typ PO536)

Der Porsche Cayenne (Typ 92A) ist ein Modell der Automobilmarke Porsche und der Nachfolger des Porsche Cayenne (Typ 9PA). Er wurde auf dem Genfer Auto-Salon 2010 vorgestellt. Die Markteinführung war am 8. Mai 2010 bei einem Einstiegspreis von rund 60.000 Euro für das Basismodell.

Unterschiede zum Vorgänger[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Heckansicht

Die Kühlluftöffnungen vorne sind kleiner als die des Vorgängers und die Scheinwerfer erinnern an die des Panamera. Auch die Gestaltung des Innenraumes greift Elemente des Panamera auf. Zudem ist das Fahrzeug um fünf Zentimeter länger als sein Vorgänger und der Radstand wuchs um vier Zentimeter.

Das Fahrzeug ist 40 bis 90 Kilogramm leichter als sein Vorgänger. Die Gewichtsersparnis ergibt sich aus der Umgestaltung von Fahrwerk, Türen und Kabelbaum und durch den Wegfall des schweren Verteilergetriebes mit dynamischer Längssperre und Geländeuntersetzung. Bei den Varianten mit Ottomotor, außer dem Hybrid, und dem Cayenne S Diesel kommt nun stattdessen eine aktiv geregelte Lamellenkupplung, ein sogenanntes Hang-On-Getriebe zum Einsatz. In anderen Varianten wird ein Torsen-Mittendifferenzial (ungeregelt und mechanisch selbstsperrend) verwendet. Der Cayenne wiegt nun 2065 Kilogramm. Die Luftfederung mit variabler Dämpfung (Porsche Active Suspension Management – PASM)[1] und die Wankstabilisierung PDCC[2] wurden eingeführt.

Antrieb[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Motorenpalette entspricht in weiten Teilen der des Schwestermodells VW Touareg II, wobei Porsche noch bis vor Kurzem auf den V8-TDI verzichtete und dafür einen V8-Ottomotor als stärkste Motorisierung anbot. Die meisten Motoren gab es schon seit 2007 beim Vorgänger, sie sind aber wegen ihres geringeren Gewichts sparsamer.

Angeboten werden ein 3,6-l-VR6-Ottomotor von Volkswagen im Modell Cayenne, ein V6-3,0-TDI-Dieselmotor von Audi im Modell Cayenne Diesel, ein V8-Ottomotor im Modell Cayenne S sowie ein V8-Ottomotor im Modell Cayenne Turbo. Neu hinzugekommen ist ein Hybridantrieb für den Cayenne S Hybrid. Der TDI, der Hybridantrieb und auch die beiden V8-Ottomotoren werden auch für den Porsche Panamera angeboten.

Der Hybrid hat einen 34 kW (46 PS) starken Elektromotor und einen 3,0-l-V6-Ottomotor mit Direkteinspritzung und Kompressoraufladung von Audi. Er leistet maximal 245 kW (333 PS). Das maximale Drehmoment beträgt 580 Nm und liegt ab einer Drehzahl von 1000/min an. Der Elektromotor kann das Fahrzeug bis zu einer Geschwindigkeit von 60 km/h unabhängig vom Ottomotor bewegen, der sich im Stand und im Schubbetrieb abschaltet. Laut Porsche liegt der Verbrauch bei 8,2 Liter pro 100 Kilometer. Der CO2-Ausstoß beträgt 193 g/km.

Bei allen Versionen ist die Kraftübertragung eine Achtstufen-Automatik Tiptronic S von Aisin Seiki. Zudem ist eine Start-Stopp-Automatik verfügbar. Ein speziell angepasstes Thermomanagement für Motor- und Getriebekühlkreislauf sowie eine Bremsenergierückgewinnung reduzieren den Verbrauch.

Die Kraftübertragung erfolgt durch das Porsche Traction Management, das bei den meisten Modellen aus einem Allradantrieb besteht, der mittels einer geregelten Lamellenkupplung eine dynamische und variable Kraftverteilung ermöglicht. Die Varianten Cayenne Diesel und Cayenne Hybrid verfügen über einen Allrad mit selbstsperrendem Mittendifferential. Für Fahrzeuge mit geregeltem Allrad ist zusätzlich noch eine geregelte Hinterachsdifferentialsperre über die Ausstattung PTV+ (Porsche Torque Vectoring) bestellbar. PTV+ gehört beim Cayenne Turbo S zur Serienausstattung.

Technische Daten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ottomotoren[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Cayenne Cayenne S Cayenne S Hybrid Cayenne S E-Hybrid Cayenne GTS Cayenne Turbo Cayenne Turbo S
Bauzeitraum 07/2010–01/2015 02/2015–04/2016 05/2010–09/2014 10/2014–08/2017 06/2010–09/2014 seit 10/2014 04/2012–01/2015 02/2015–08/2017 05/2010–09/2014 10/2014–08/2017 02/2013–01/2015 02/2015–08/2017
Motortyp VR6-Ottomotor V8-Ottomotor V6-Ottomotor V6-Ottohybrid V8-Ottomotor V6-Ottomotor V8-Ottomotor
Gemischaufbereitung Direkteinspritzung
Aufladung Biturbo Kompressor Biturbo
Hubraum 3598 cm³ 4806 cm³ 3604 cm³ 2995 cm³ 4806 cm³ 3604 cm³ 4806 cm³
Leistung 220 kW (300 PS)
bei 6300/min
294 kW (400 PS)
bei 6500/min
309 kW (420 PS)
bei 6000/min
279 kW (380 PS)
bei 5500/min
306 kW (416 PS)
bei 5500/min
309 kW (420 PS)
bei 6500/min
324 kW (440 PS)
bei 6000/min
368 kW (500 PS)
bei 6000/min
382 kW (520 PS)
bei 6000/min
405 kW (550 PS)
bei 6000/min
419 kW (570 PS)
bei 6000/min
Drehmoment 400 Nm
bei 3000/min
500 Nm
bei 3500/min
550 Nm
1350–4500/min
580 Nm
bei 1000/min
590 Nm
bei 1250–4000/min
515 Nm
bei 3500/min
600 Nm
bei 1600–5000/min
700 Nm
bei 2250–4500/min
750 Nm
bei 2250–4000/min
750 Nm
bei 2250–4500/min
800 Nm
bei 2500–4000/min
Getriebe, serienmäßig Sechsgangschaltgetriebe Achtstufen-Automatik Tiptronic S
Getriebe, optional Achtstufen-Automatik Tiptronic S
Antrieb Allradantrieb
0–100 km/h 7,5 s (Schaltgetriebe)
7,8 s (Tiptronic)
7,7 s
[ 7,6 s ]1
5,9 s 5,5 s
[ 5,4 s ]1
6,5 s 5,9 s 5,7 s 5,2 s
[ 5,1 s ]1
4,7 s 4,5 s
[ 4,4 s ]1
4,5 s 4,1 s
Vmax 230 km/h 258 km/h 259 km/h 242 km/h 243 km/h 261 km/h 262 km/h 278 km/h 279 km/h 283 km/h 284 km/h
Kraftstoffverbrauch
auf 100 km (kombiniert)
11,2 l (Schaltgetriebe)
9,9 l (Tiptronic)
Super Plus
9,2 l Super Plus 10,5 l Super Plus 9,8–9,5 l Super Plus 8,2 l Super 3,4 l Super 10,7 l Super Plus 10,0–9,8 l Super Plus 11,5 l Super Plus 11,5–11,2 l Super Plus 11,5 l Super Plus 11,5 l Super Plus
CO2-Emissionen
(kombiniert)
263 g/km (Schaltgetriebe)
236 g/km (Tiptronic)
215 g/km 245 g/km 229–223 g/km 193 g/km 79 g/km 251 g/km 234–228 g/km 270 g/km 267–261 g/km 270 g/km 267 g/km
Abgasnorm Euro 5 Euro 6 Euro 5 Euro 6 Euro 5 Euro 6 Euro 5 Euro 6 Euro 5 Euro 6

Dieselmotoren[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Cayenne Diesel Cayenne S Diesel
Bauzeitraum 06/2010–09/2014 seit 10/2014 09/2012–09/2014 seit 10/2014
Motortyp V6-Dieselmotor* V8-Dieselmotor
Gemischaufbereitung Common-Rail-Direkteinspritzung
Aufladung Turbolader
Hubraum 2967 cm³ 4134 cm³
Leistung 180 kW (245 PS)
bei 3800–4400/min
193 kW (262 PS)
bei 4000/min
281 kW (382 PS)
bei 3750/min
283 kW (385 PS)
bei 3750/min
Drehmoment 550 Nm
bei 1750–2750/min
580 Nm
bei 1750–2500/min
850 Nm
bei 2000–2750/min
Getriebe, serienmäßig Achtstufen-Automatik Tiptronic S
Antrieb Allradantrieb
0–100 km/h 7,6 s 7,3 s
[ 7,2 s ]1
5,7 s 5,4 s
[ 5,3 s ]1
Vmax 220 km/h 221 km/h 252 km/h
Kraftstoffverbrauch
auf 100 km (kombiniert)
7,4 l Diesel 6,8–6,6 l Diesel 8,3 l Diesel 8,0 l Diesel
CO2-Emissionen
(kombiniert)
195 g/km 179–173 g/km 218 g/km 209 g/km
Abgasnorm Euro 5 Euro 6* Euro 5 Euro 5 /
Euro 6 (seit 03/2016)
* Die Fahrzeuge mit 3,0-Liter-V6-Diesel der Emissionsklasse EU6 sind nach Werksangaben vom Juli 2017 mit einer Motorsteuerungssoftware (Abschalteinrichtung) ausgestattet und werden zurückgerufen.[3] Von Journalisten des Spiegel war in der Software für die Getriebesteuerung ein Code entdeckt worden, der dafür sorgt, dass die gesetzlich vorgeschriebenen Grenzwerte vom Motor auf Prüfständen eingehalten werden, im Betrieb auf der Straße jedoch nicht.[4]
1 mit Sport Chrono Paket

Kofferraum[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Kofferraumvolumen ist gegenüber dem Vorgänger um 120 auf 670 Liter gestiegen. Bei umgeklappter Sitzbank beträgt es 1780 Liter.

Sicherheit[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Es gibt mehrere optionale Fahrerassistenzsysteme. Der Spurwechselassistent warnt den Fahrer beim Spurwechsel vor sich nähernden Fahrzeugen. Es gibt auch einen Abstandsregeltempomat. Das sogenannte Porsche Dynamic Light System in Verbindung mit Bi-Xenon-Scheinwerfern ist dafür zuständig, auch bei dunkler Umgebung gute Sichtverhältnisse zu schaffen.

Ausstattung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Zur Ausstattung gehört unter anderem ein Bordcomputer mit Navigationssystem. Zusammen mit einer Heckkamera dient er als Einparkhilfe. Des Weiteren sind zwei Soundsysteme erhältlich. Ein weiteres Ausstattungsmerkmal ist ein Panoramadachsystem.

Außenlackierungen

Neben drei aufpreisfreien Unilacken gibt es eine Reihe verschiedener optionaler Metalliclackierungen.

Serie:

schwarz
(seit 2010)
weiß
(seit 2010)
sandweiß
(2010–2012)

Metallic:

tiefschwarz
(seit 2010)
rotbraun
(seit 2010)
klassiksilber
(seit 2010)
umbra
(seit 2010)
jetgrün
(seit 2010)
meteorgrau
(seit 2010)
mahagoni
(seit 2013)
dunkelblau
(seit 2010)

Metallic-Sonderfarbe:

amethyst
(2010–2012)
sandgelb
(2010–2012)
karminrot
(seit 2012)
peridot
(2012)

Die Peridotmetalliclackierung ist ausschließlich beim Cayenne GTS verfügbar.

Grafische Darstellung der Entwicklung des Cayennes (Typ 92A)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Porsche Cayenne (Typ 92A), Straßenfahrzeughistorie ab 2010
Modell Leistung 2010er 2020er
0 1 2 3 4 5 6 7 8 9 0 1 2 3 4 5 6 7 8 9
Cayenne
Cayenne Diesel 180 kW/245 PS
193 kW/262 PS
Cayenne 221 kW/300 PS
Cayenne S Hybrid 279 kW/380 PS
Cayenne S-E Hybrid 306 kW/416 PS
Cayenne S Diesel 281 kW/382 PS
283 kW/385 PS
Cayenne S 294 kW/400 PS
309 kW/420 PS
Cayenne GTS 309 kW/420 PS
Cayenne Turbo 368 kW/500 PS
382 kW/520 PS
Cayenne Turbo S 405 kW/550 PS

Modellpflege im Herbst 2014[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im Oktober 2014 wurde der Cayenne einer Modellpflege unterzogen. An der Optik änderten sich die Front, die vorderen Kotflügel, die Motorhaube, die Rücklichter und die Heckschürze. Hinzu kamen das Tagfahrlicht in 4-Punkt-Optik für alle Modelle und eine serienmäßige LED-Scheinwerferanlage im Cayenne Turbo. Im Innenraum ist nun für alle Modelle das Sportlenkrad aus dem Porsche 918 Spyder und Porsche Macan serienmäßig verbaut. An der Motorenpalette gab es weitere Änderungen. So befindet sich im Cayenne S statt des bisherigen Achtzylinders nun ein doppelt aufgeladener 3,6-Liter-V6 mit 309 kW (420 PS). Im Cayenne S E-Hybrid arbeitet nun ein Plug-in-Hybrid mit einem 70-kW-Elektro- und V6-Benzinkompressormotor (245 kW/333 PS). Seit dieser Modellpflege verfügt auch der Cayenne serienmäßig über die 8-Stufen-Tiptronic S.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Porsche 92A – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. http://www.porsche.com/germany/models/cayenne/cayenne-turbo/chassis/air-suspension/
  2. http://www.porsche.com/germany/models/cayenne/cayenne-turbo/chassis/porsche-dynamic-chassis-control-pdcc/
  3. Sebastian Viehmann: "Erste Klage gegen Porsche wegen illegaler Abgas-Software beim Cayenne" Focus.de vom 29. Juli 2017
  4. asa/dpa/AFP: "Porsche ruft Tausende Cayenne zurück" Spiegel Online vom 29. Juli 2017