Diese Seite wurde als informative Liste oder Portal ausgezeichnet.

Portal:Astronomie

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Abkürzung: P:AST
Blue eye.svg Übersicht   Crystal package utilities.png Mitarbeit   Qsicon Exzellent.svg Exzellente Artikel   Qsicon lesenswert.svg Lesenswerte Artikel   Qsicon informativ.png Informative Listen
Wilhelm Herschels 40-Fuß-Spiegelteleskop
Krebsnebel
Portal Astronomie
Willkommen auf der zentralen Anlaufstelle zum Themenbereich der Astronomie in der Wikipedia!

Für Fragen und Anregungen steht die Diskussionsseite zur Verfügung. Möglichkeiten zum aktiven Mitwirken bietet die Seite Mitarbeit. Viel Spaß!

Nuvola apps knewsticker.png  Aktuelles
  • 27. August 2017: Mit dem Very Large Telescope Interferometer (VLTI) ist am 600 Lichtjahre entfernten Roten Überriesen Antares das bisher detaillierteste Bild eines Sterns außerhalb des Sonnensystems gelungen.[1]
  • 30. Juli 2017: Wissenschaftler der Universität Cambridge haben in einer Entfernung von rund 600 Lichtjahren den bisher kleinsten bekannten Stern EBLM J0555-57Ab entdeckt. Er ist etwa so groß wie der Planet Saturn. [2]
  • 1. Juni 2017: Die Ligo Scientific Collaboration berichtet von der Entdeckung eines weiteren Gravitationswellenereignisses. Am 4. Januar 2017 wurden Gravitationswellen aus einer Entfernung von ca. 3 Milliarden Lichtjahren Entfernung gemessen. Bei diesem Ereignis verschmolzen zwei Schwarze Löcher mit 20 bzw. 30 Sonnenmassen.[3]
  • 31. Mai 2017: Eine Astronomengruppe unter der Leitung von Roberto Decarli vom Max-Planck-Institut für Astronomie (MPIA) hat in Daten des ALMA-Observatoriums in Chile zufällig eine neue Kategorie von Galaxien entdeckt: superproduktive Galaxien, die in weniger als eine Milliarde Jahre nach dem Urknall entstanden sind. Diese „Super-Mutter“-Galaxien könnten das Rätsel der unerklärlich massereichen Galaxien lösen helfen, die bereits anderthalb Milliarden Jahre nach dem Urknall vorkamen. [4]
  • 30. April 2017: Ein internationales Forscherteam um Jason Dittmann vom Harvard-Smithsonian Center for Astrophysics hat mit dem Exoplaneten LHS 1140b den seiner Meinung nach bisher aussichtsreichsten Kandidaten für extraterrestrisches Leben entdeckt. [5]


Office-calendar-modified.svg  Artikel des Monats
Umrisse des Kern- und Halbschattens (grün) auf der Erdoberfläche und in der Fundamentalebene (rot) während einer totalen Sonnenfinsternis

Die Besselschen Elemente sind geometrische Größen, die Friedrich Wilhelm Bessel eingeführt hat, um die lokalen Gegebenheiten bei einer Sonnenfinsternis an einem Beobachtungsort auf der Erde zu beschreiben. Neben Sonnenfinsternissen kann das damit verbundene Prinzip auch bei Stern- oder Planetenbedeckungen durch den Mond sowie den Transiten von Venus und Merkur vor der Sonne verwendet werden. Die bei Mondfinsternissen vorgenommene Berechnung ist ähnlich, wobei in diesem Fall der Schatten nicht auf die Erde, sondern auf den Mond fällt.

Bei Sonnenfinsternissen kann beispielsweise basierend auf den Besselschen Elementen die Bedeckungsdauer an einem bestimmten Ort ermittelt werden, oder es ist der Pfad bestimmbar, auf dem der Kernschatten des Mondes die Erdoberfläche überstreicht. Dieses Berechnungsverfahren wurde in der ersten Hälfte des 18. Jahrhunderts durch Friedrich Wilhelm Bessel entwickelt und später von William Chauvenet verfeinert.

Die grundlegende Idee des Verfahrens ist, dass die Besselschen Elemente die Bewegung des durch den bedeckenden Himmelskörper verursachten Schattens – bei Sonnenfinsternissen ist dies der Mondschatten – auf der geeignet gewählten, sogenannten Fundamentalebene wiedergeben. Dabei handelt es sich um die geozentrische Normalebene der Schattenachse. Damit ist gemeint, dass diese Ebene durch den Erdmittelpunkt geht und senkrecht auf der Achse des Schattenkegels steht, also der Geraden, die durch die Zentren des bedeckten und des bedeckenden Himmelskörpers geht.

Zur Beschreibung der Bewegung des Schattens in dieser Ebene ist die Angabe vergleichsweise weniger Größen ausreichend – bei hinreichender Genauigkeit. Dies liegt nicht zuletzt daran, dass der Schatten während des gesamten Finsternisverlaufs in dieser Ebene immer kreisförmig ist und keiner perspektivischen Verzerrung unterliegt. In einem zweiten Schritt werden die Schattenkegel mit der Erdoberfläche geschnitten und somit die Gegebenheiten an der Erdoberfläche errechnet, wobei erst dann die annähernde Kugelform der Erde, die Erddrehung sowie die Lage und Höhe des Beobachtungsorts berücksichtigt werden müssen.


KStars icon oxygen hicolor.svg  Ereignisse
5. Sep., 13:00 MESZ: Jupiter 3° N neben Spica
6. Sep., 09:03 MESZ: Vollmond
12. Sep., 15:00 MESZ: Aldebaran-Bedeckung durch Mond
13. Sep., 08:25 MESZ: Mond im letzten Viertel
18. Sep., 03:00 MESZ: Venus-Bedeckung durch Mond
18. Sep., 07:00 MESZ: Regulus-Bedeckung durch Mond
18. Sep., 22:00 MESZ: Mars-Bedeckung durch Mond
19. Sep., 01:00 MESZ: Merkur-Bedeckung durch Mond
20. Sep., 01:00 MESZ: Venus 0,5° N neben Regulus
20. Sep., 07:30 MESZ: Neumond
22. Sep., 10:00 MESZ: Jupiter 4° S neben Mond
22. Sep., 22:02 MESZ: Äquinoktium (Nordherbstanfang)
27. Sep., 02:00 MESZ: Saturn 3° S neben Mond
28. Sep., 04:54 MESZ: Mond im ersten Viertel


Gnome-dev-camera.svg  Exzellentes Bild
Torchlight viewmag plus.png  Neue Artikel

Allgemeines:

21.09. Leland E. Cunningham15.09. Nachführung (Solartechnik)10.09. Gaia DR108.09. Kazuyoshi Itō

Individuelle astronomische Objekte:

21.09. (2211) Hanuman - (52872) Okyrhoe - (54598) Bienor - (6954) Potemkin20.09. (6936) Cassatt - (6937) Valadon - (6938) Soniaterk - S/2007 (148780) 119.09. NGC 992 - NGC 993 - NGC 997 - NGC 998 - S/2000 (762) 118.09. NGC 985 - NGC 991 - (29314) Eurydamas - NGC 903 - NGC 904 - NGC 905 - NGC 915 - NGC 916 - NGC 917 - NGC 919 - NGC 920 - NGC 924 - NGC 926 - NGC 934 - NGC 938 - NGC 940 - NGC 941 - NGC 955 - NGC 962 - S/2005 (29314) 117.09. S/2001 (47171) 1 - S/2007 (47171) 1 - NGC 868 - NGC 873 - NGC 879 - NGC 880 - NGC 883 - NGC 895 - NGC 90016.09. NGC 860 - NGC 86515.09. (6921) Janejacobs14.09. (6904) McGill - (6909) Levison - (6914) Becquerel13.09. NGC 856 - S/2003 (379) 112.09. NGC 850 - NGC 851 - S/2003 (283) 1 - S/2009 (317) 110.09. NGC 825 - NGC 826 - NGC 829 - NGC 830 - NGC 831 - NGC 840 - NGC 842 - NGC 843 - NGC 844 - S/2002 (121) 1 - S/2003 (130) 1 - S/2014 (130) 109.09. NGC 815 - NGC 816 - NGC 817 - NGC 819 - NGC 820 - S/2001 (107) 1 - S/2016 (107) 108.09. (6880) Hayamiyu - (6890) Savinykh



Neue Artikel der letzten 12, 24, 36 Stunden

 
Crystal Clear action find.png  Systematische Übersicht der Artikel
Einen Einstieg in die Vielfalt der Artikel aus dem Bereich Astronomie bietet sowohl der alphabetische Index als auch die hierarchische Gliederung, deren oberste Ebene hier auszugsweise erläutert wird.

Die vollständige Übersicht der hierarchischen Gliederung enthält auch Hinweise zur Kategorisierung neuer Artikel.

In der nachfolgenden Übersicht leiten die kursiven Links direkt zu Artikeln, die restlichen führen zu den jeweiligen Kategorien.

 Index 
 0 - 9   A   B   C   D   E   F 
 G   H   I   J   K   L   M   N 
 O   P   Q   R   S   T   U   V 
 W   X   Y   Z   Sonstiges 
Akkretionsscheibe
Stonehenge
Astronomen und Astronomie vergangener Zeiten, historische Sternwarten, Instrumente und Werke sowie überkommene Theorien
Silhouette von Beobachtern
Astronomen, Astrophysiker, Berufstitel, Lehrstühle und deren Inhaber
Teleskop
Illustration zum 24-Stunden-Tag
Koordinatensysteme, Entfernungsmaße, Helligkeit, Zeit und Kalender
Titelseite von Carl Friedrich Gauss’ Theoria motus corporum coelestium
Listensymbol
Listen von Personen, astronomischen Objekten und speziellen Positionen
Wikimedia-logo.svg  Astronomie in der Wikimedia
 Commons: Astronomie – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien
 Wikibooks: Regal Astronomie – Lern- und Lehrmaterialien
 Wikinews: Portal Astronomie – in den Nachrichten
 Wikiquote: Astronomie – Zitate
 Wikisource: Astronomie – Quellen und Volltexte
Nuvola apps bookcase 2.svg  Bücher aus dem Portal
Wikipress-Band Sonnensystem
  • WikiPress Band 6: Das Sonnensystem
Portal.svg  Verwandte Portale
Was sind Portale? | weitere Portale unter Wikipedia nach Themen
Qualitätsprädikat: informative Portale alphabetisch und nach Themen


Diese Seite wurde am 4. März 2009 in dieser Version in die Auswahl der informativen Listen und Portale aufgenommen.