Diese Seite wurde als informative Liste oder Portal ausgezeichnet.

Portal:Budapest

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Portal Budapest

Wappen von Budapest
Flagge von Budapest

Budapest ist die Hauptstadt und zugleich größte Stadt Ungarns. Mit über 1,7 Millionen Einwohnern ist Budapest die neuntgrößte Stadt der Europäischen Union und gehört zu den zwanzig am häufigsten von Touristen besuchten Städten Europas.

Dieses Portal soll den Einstieg in die 2538 Artikel über Budapest erleichtern. Mitarbeiter am Portal und an Artikeln über Budapest sind immer herzlich willkommen.

Budapest in Wikipedias Schwesterprojekten: Commons Bilder  Wikiquote Zitate  Wiktionary Wörterbuch  Wikinews News Wikivoyage-logo.svg Reiseführer
Verwandtes Portal: UngarnUngarn Ungarn


Bearbeiten Geschichte
Überreste von Aquincum

Die Römer errichteten 89 n. Chr. an der Stelle einer keltischen Siedlung ein Militärlager und später eine Stadt, die sie Aquincum nannten. Auf Pester Seite entstand die römische Gegenfestung Contra Aquincum. Buda und Pest entwickelten sich im Laufe der Jahrhunderte als eigenständige Städte und wurden erst 1873 zusammen mit Óbuda zu Budapest vereinigt.

Bearbeiten Architektur und Stadtbild
Burgpalast
Parlamentsgebäude

Die Budapester Innenstadt wurde nach den Zerstörungen im Zweiten Weltkrieg größtenteils originalgetreu wiederaufgebaut. Einige herausragende Bauwerke stammen von Alajos Hauszmann, dessen große Zahl öffentlicher Gebäude, Villen, Privat- und Geschäftshäuser noch heute großen Einfluss auf das Budapester Stadtbild haben.

Bearbeiten Kultur
Heldenplatz mit Millenniumsdenkmal
Ungarisches Nationalmuseum

Zu den kulturellen Einrichtungen gehören die Nationalgalerie, die Kunsthalle und die Staatsoper, daneben zahlreiche Museen und Theater, wie das Nationalmuseum und das Erkel-Theater. Ferner besitzt Budapest zahlreiche prunkvolle Kaffeehäuser, wie das Café Gerbeaud oder das Café New York.

Bands: Amber Smith - Bergendy - Budapest Klezmer Band - Ivan & The Parazol - Omega
Bearbeiten Bildung, Wissenschaft und Forschung
Technische Universität Budapest
Hauptlesehalle der Eötvös-Loránd-Universität

Budapest ist eine Universitätsstadt mit mehreren Hochschulen. Die Technische und Wirtschaftswissenschaftliche Universität wurde 1782 gegründet und gilt als die älteste ihrer Art weltweit. Daneben wird an einigen Universitäten, wie der Andrássy Universität und der Semmelweis-Universität auch auf deutsch gelehrt.

Bearbeiten Freizeit und Sport
Puskás Aréna
Széchenyi-Heilbad

Die Stadt besitzt bedeutende Sportanlagen, die sich vor allem im Osten von Budapest befinden. Dazu zählen die Groupama Aréna und die Puskás Aréna mit seinen rund 67.000 Plätzen. Daneben ist Budapest, mit seinen über 120 Thermalquellen, die größte Kurstadt Europas und besitzt zahlreiche Thermen und Badehäuser, wie das Széchenyi-Heilbad oder das Gellértbad.

Bearbeiten Verkehr
Keleti pályaudvar (Ostbahnhof)
Straßenbahn am Kiskörút

Der Keleti pályaudvar (Ostbahnhof) ist ein wichtiger Knotenpunkt des Schienenverkehrs für ganz Ungarn. Der Nahverkehr in der Stadt erfolgt mittels den zahlreichen Bus- und Tramverbindungen, sowie der Metró und der Standseilbahn Budavári Sikló, die 1870 eröffnet wurde.

Straßenverkehr: Kiskörút - Nagykörút - Autóút M0
Flughafen: Flughafen Budapest Liszt Ferenc
Bearbeiten Wirtschaft, Medien und Organisationen
Sitz der Ungarischen Nationalbank

Budapest ist der Hauptsitz zahlreicher nationaler und internationaler Unternehmen und Organisationen sowie der Budapester Börse und der Ungarischen Zentralbank.

Banken: Magyar Nemzeti Bank - MKB Bank - OTP Bank
Bearbeiten Persönlichkeiten
Nobelpreisträger Albert Szent-Györgyi

Budapest ist Geburtsstadt von acht Nobelpreisträgern, zahlreicher berühmter Schriftsteller, Sportler, Naturwissenschaftler und Architekten

siehe auch Liste von Söhnen und Töchtern der Stadt Budapest

Bearbeiten Bild der Woche
Budapest - Országház (38481940231).jpg
Südfassade des Paarlamentsgebäudes mit Andrássy Statue

mehr Bilder von Budapest

Bearbeiten Stadtbezirke

Lage der Stadtbezirke

Buda, Pest

I. Bezirk (I.) – II. Bezirk (II.) – Óbuda (III.) – Újpest (IV.) – Belváros-Lipótváros (V.) – Terézváros (VI.) – Erzsébetváros (VII.) – Józsefváros (VIII.) – Ferencváros (IX.) – Kőbánya (X.) – Újbuda (XI.) – Hegyvidék (XII.) – XIII. Bezirk (XIII.) – Zugló (XIV.) – XV. Bezirk (XV.) – XVI. Bezirk (XVI.) – Rákosmente (XVII.) – Pestszentlőrinc-Pestszentimre (XVIII.) – Kispest (XIX.) – Pesterzsébet (XX.) – Csepel (XXI.) – Budafok-Tétény (XXII.) – Soroksár (XXIII.)

Bearbeiten Mitarbeit

Jeder ist herzlich eingeladen, konstruktiv mit Wissen oder Fotos zum Ausbau dieses Bereichs der Wikipedia beizutragen.

Eine Übersicht der Möglichkeiten zur Mitarbeit findet sich hier: Mitmachen

Kálvin tér (en) (hu) - Ötvenhatosok tere (hu) - Bajcsy-Zsilinszky út (hu) - Hungária körgyűrű (en) (hu) - Flughafen Budaörs (en) (hu) - Budapesti Korcsolyázó Egylet (en) - Szemlő-hegyi Höhle (hu) - Imre Sinkovits (en) - Hilda Gobbi (en) - Ferenc Glatz (en) - Rudolf Illovszky (en) - Miklós-Zrínyi-Universität für Nationale Verteidigung (hu) - Károli-Gáspár-Universität der Reformierten Kirche (hu) - Akademie für Schauspiel und Film Budapest (hu) - Városligeti Műjégpálya (en) - Café Centrál (en) (hu) - Aquincum Museum (hu) - Kapuzinerkirche (Budapest) (hu) - Aeropark (en) - Markthalle Hunyadi tér (en) - Népliget (hu) - Angyalföld (en) - Bajcsy-Zsilinszky út (hu) - Szentháromság tér (hu) - Bahnhof Ferencváros (hu) - Palatinus-Strandbad (hu) - Óbudai temető (hu) - Schloss Kiscelli (hu) - CIB Bank (en) - Danubius Hotels Group (en) (hu) - Római Part (en) mehr

Bearbeiten Stadtportale in der Wikipedia

Almaty • Augsburg • Basel • Bautzen • Berlin • Bern • Bielefeld • Bonn/Rhein-Sieg • Braunschweig • Bremen • Budapest • Buenos Aires • Bukarest • Chemnitz • Chicago • Dortmund • Dresden • Düsseldorf • Frankfurt/Rhein-Main • Genf • Graz • Görlitz • Halle (Saale) • Hamburg • Hannover • Heidelberg • Heilbronn • Hermannstadt • Istanbul • Jerusalem • Kaiserslautern • Karlsruhe • Kassel • Kiew • Köln • Lausanne • Leipzig • Lemberg • Linz • London • Los Angeles • Lübeck • Ludwigshafen • Luzern • Magdeburg • Mainz • Mannheim • Memmingen • Moskau • München • Münster • New York City • Nürnberg • Paris • Posen • Regensburg • Reutlingen • Rostock • Salzburg • St. Gallen • Sankt Petersburg • Seattle • St. Pölten • Stralsund • Stuttgart • Timișoara • Tokio • Toronto • Trier • Tübingen • Warschau • Wien • Windhoek • Winterthur • Worms • Wuppertal • Zürich

Was sind Portale? | weitere Portale unter Wikipedia nach Themen
Qualitätsprädikat: informative Portale alphabetisch und nach Themen
Diese Seite wurde am 17. Juni 2021 in dieser Version in die Auswahl der informativen Listen und Portale aufgenommen.