Portal:Charts und Popmusik

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
(Weitergeleitet von Portal:C&P)
Wechseln zu: Navigation, Suche
< Nachschlagen < Themenportale < Kunst und Kultur < Musik < Charts und Popmusik

Themenbereich Musik

Redaktion Musik · Portal Musik

Blues · Charts und Popmusik · Projekt Charts und Popmusik · Chormusik · Projekt Country · Dark Wave · ESC · Gregorianik · Hip-Hop · Jazz · Projekt Jazz · Kirchenmusik · Klassische Musik · Klavier · Metal · Projekt Musikalben · Projekt Oper · Orgel · Punk · Reggae · Rockmusik · Schwarze Szene · Techno · Musik der DDR

Willkommen im Portal Charts und Popmusik

In unserem Portal dreht sich alles um die Musik aus den Hitparaden. Die großen Stars ebenso wie die Newcomer. Von den Chart-Rekordhaltern bis zu den Eintagsfliegen. Die Musik quer durch alle Genres populärer Musik.

Wer sich beim Thema Popmusik in der Wikipedia beteiligen möchte, der findet in der Redaktion Musik oder im Portalprojekt Vorschläge zum Mitmachen.

AKTUELLES

Die letzten Neuigkeiten aus der Welt der Charts und Popmusik.

Siehe.jpg Die Musiker des vergangenen Jahres in der Schweiz waren die Sängerin Eliane, der Rapper Nemo und Züri West. Die Band stellte mit Love auch das Album des Jahres, während Nemo noch für den Song Du sowie als bester Neuling und Livemusiker drei weitere Swiss Music Awards bekam.

Siehe.jpg Bei den Grammy Awards 2018 gab es einen eindeutigen Gewinner: Bruno Mars mit 3 Hauptpreisen und 6 Grammys insgesamt. Und einen eindeutigen Verlierer: Jay Z mit 8 Nominierungen, aber keiner einzigen Auszeichnung. Rap war völlig in der Hand von Kendrick Lamar, der alle vier Kategorien gewann. Der Country-Star heißt Chris Stapleton mit drei von vier Preisen. Die Elektroveteranen von Kraftwerk holten einen Grammy auch nach Deutschland.

Siehe.jpg Deutschland und Österreich sind sich einig: Helene Fischer hat das erfolgreichste Album des Jahres abgeliefert. Das Helene-Fischer-Album hat im Zweikampf mit Ed Sheerans „÷“ die Nase vorn. Auf Platz 3 Lokales: Während Österreich auf Falco steht, sind es in Deutschland die Toten Hosen.

Siehe.jpg Auch bei den Singles liefert sich Ed Sheeran einen Zweikampf. In Deutschland gewinnt sein Shape of You gegen Luis Fonsi und Despacito, in Österreich war der Puerto-Ricaner erfolgreicher. Die Top 5 in beiden Ländern komplettieren Imagine Dragons, The Chainsmokers & Coldplay sowie Burak Yeter.

Siehe.jpg Unser Lied für Lissabon steht noch nicht fest, aber die möglichen Interpreten für den Eurovision Song Contest 2018 wurden bekanntgegeben: Ivy Quainoo, Michael Schulte, Natia Todua, Ryk, Xavier Darcy und Voxxclub.

Siehe.jpg Despacito von Luis Fonsi, Shape of You von Ed Sheeran und mit Abstand Tuesday von Burak Yeter waren die meistgestreamten Songs des Jahres 2017, wie verschiedenen Anbieter vorab bekanntgaben. Auch bei den Alben lag Ed Sheeran mit ÷ ganz vorne. Palmen aus Plastik von Bonez MC & Raf Camora gehörte zu den erfolgreichsten deutschsprachigen Alben.

Siehe.jpg Jung, brutal, gutaussehend 3 hebt den Rekord für Streamings pro Woche in Deutschland von Alben auf knapp 30 Millionen. Im Juli hatte die 187 Strassenbande mit Sampler 4 die Marke auf 22,9 Millionen gesetzt.

Siehe.jpg Songs of Experience heißt das neunte Nummer-eins-Album von U2 in den USA. Damit sind sie die erste Band, die in vier Jahrzehnten, von den 1980ern bis in die 2010er, die Billboard 200 anführten.

Siehe.jpg Johnny Hallyday stirbt mit 74. Er war einer der erfolgreichsten Musiker Frankreichs und wurde in den 1960er Jahren als Rock-n-Roll-Rebell populär. 50 Studioalben veröffentlichte er, mit zehn Diamentenen und über 100 Gold- und Platinschallplatten wurde er ausgezeichnet und über 100 Millionen Tonträger wurden von ihm verkauft.

Siehe.jpg Wenige Wochen nach George stirbt auch sein Bruder Malcolm Young. Er war Rhythmusgitarrist und maßgeblich Sound-prägend bei AC/DC.

Siehe.jpg Großer Sieger bei den europäischen MTV-Awards war Shawn Mendes. Er war „bester Künstler“ mit dem „besten Song“ des Jahres und gewann das Internet-Fanvoting. Wincent Weiss und die Mimiks waren die lokalen Stars in Deutschland bzw. der Schweiz.

Siehe.jpg Peter Maffay erhöht mit seinem MTV-Unplugged-Album seinen eigenen Rekord auf 18 Nummer-eins-Alben in den deutschen Charts.

Siehe.jpg Die deutsche Border-Breakerin 2017 heißt Alice Merton. Mit ihrem Hit No Roots hatte sie grenzüberschreitenden Erfolg.

Siehe.jpg In den 50er Jahren hatte er seine größten Hits mit Ain’t That a Shame, Blueberry Hill und Be My Guest. Die Werbung machte Anfang der 90er das Lied I’m Walkin’ zu seinem bekanntesten Lied im deutschsprachigen Raum. Jetzt starb der Rock-’n’-Roll- und Blues-Sänger Fats Domino im Alter von 89 Jahren.

Siehe.jpg George Young, Gitarrist und Songwriter der australischen Sixties-Band The Easybeats (Friday on My Mind), stirbt mit 70 Jahren. Er schrieb auch Hits für andere Interpreten und produzierte unter anderem AC/DC, die Band seiner Brüder Angus und Malcolm.

Siehe.jpg Nach zuletzt deutlichem Zuschauerschwund setzt man bei DSDS auf eine komplett neue Jury. Mit Ella Endlich, Carolin Niemczyk und Mousse T. auf den Plätzen neben Dieter Bohlen startet die erfolgreichste deutsche Castingshow in die 15. Saison.

Siehe.jpg Tom Petty starb 66-jährig in Santa Monica. In den 1970er Jahren gründete er die Heartbreakers, mit denen er große Hits wie Refugee, Learning to fly und Free fallin’ verbuchen konnte.

TRIVIA

Global Recording Artist of the Year 2015

Die International Federation of the Phonographic Industry hat bekanntgegeben, wer im Jahr 2015 weltweit am meisten von seiner Musik verkaufen konnte. Am erfolgreichsten war Adele Adkins, die ihr Album 25 in zweieinhalb Monaten über 15 Millionen Mal verkaufen konnte. Die Top 10 sind:

  1. Adele
  2. Ed Sheeran
  3. Taylor Swift
  4. Justin Bieber
  5. One Direction
  6. Coldplay
  7. Maroon 5
  8. Sam Smith
  9. Drake
  10. The Weeknd

In Deutschland war Helene Fischer mit ihren Alben am erfolgreichsten.

Quelle: IFPI bestätigt: Adele war 2015 weltweit erfolgreichster Act, Katja Albrecht, Musikmarkt, 8. Februar 2016

THEMEN

DIE STARS DER HITPARADEN

NEUE ARTIKEL

2017


18.02. Benjamin Ingrosso17.02. John Barrowman (Album)16.02. Les Garcons (Band) - Ramey Idriss - The One (Album)14.02. Akdong Musician/Diskografie - Jaro Omar12.02. Mirkoeilcane11.02. Mudimbi - George Kochbeck - Liam Cacatian Thomassen - Non mi avete fatto niente10.02. Calling Vega - Avion Travel09.02. Ultimo (Sänger) - SuRie - The Middle (Lied) - Exo Planet 4 – The EℓyXiOn08.02. Ain’t Your Mama06.02. Alice Caioli - Lina Maly05.02. Thomas Koppe (Liedermacher) - Adi Agashé - Bars and Melody04.02. Hugo Helmig - ZiBBZ - Ashley Monroe03.02. Alice Svensson02.02. Azukita01.02. 69 Love Songs31.01. Fous de la Mer30.01. Amaia Romero - Horst Ebert (Musiker) - I Need You29.01. Échame la culpa - Thandiswa Mazwai28.01. Ernst Jäger (Musiker, 1913) - Put the Blame on Mame27.01. Robby Spier - Francesco Facchinetti - Madame Monsieur - Wendy (Sängerin)26.01. Camilla North - Bungaro - Pacifico (Sänger) - Red Canzian25.01. Carolina Gorun - Jessica Andrews - Peppe Servillo24.01. Tzuyu23.01. Damian Lynn - Franz Josef (Musiker) - Roby Facchinetti22.01. Lo Stato Sociale - Pristin21.01. New Hope Club20.01. Dua Lipa (Album) - Karen Girl’s - Kriss Sheridan - Moa Kikuchi - Sakura Gakuin - Suzuka Nakamoto - The Deele - Yui Mizuno


AKTUELLE NUMMER-EINS-HITS

Deutschland Deutschland:
BausaWas du Liebe nennst (seit 16. Februar)
Österreich Österreich:
Luis Fonsi & Demi LovatoÉchame la culpa (seit 16. Februar)
Schweiz Schweiz:
Ed SheeranPerfect (seit 29. Oktober)
Großbritannien Großbritannien:
DrakeGod’s Plan (seit 26. Januar)
USA Vereinigte Staaten:
DrakeGod’s Plan (seit 23. Januar)

Australien Australien: DrakeGod’s Plan (seit 5. Februar)
Belgien Belgien (Flandern): Lost Frequencies & ZonderlingCrazy (seit 10. Februar)
Belgien Belgien (Wallonien): Therapie Taxi feat. Roméo ElvisHit Sale (seit 17. Februar)
Dänemark Dänemark: Ed SheeranPerfect (seit 7. Februar)
Finnland Finnland: Haloo Helsinki! feat. JVGTexas (seit 18. Februar)
Frankreich Frankreich: ValdDésaccorde (seit 2. Februar)
Griechenland Griechenland: Κωνσταντίνος Αργυρός / Konstantinos ArgyrosΨέματα / Psemata (seit 28. Januar)
Irland Irland: DrakeGod’s Plan (seit 3. Februar)
Italien Italien: Lo Stato SocialeUna vita in vacanza (seit 15. Februar)
Japan Japan: STU48 – 暗闇 (seit 29. Januar)
Kanada Kanada: Ed SheeranPerfect (seit 23. Oktober)
Kroatien Kroatien: Petar GrašoAko te pitaju (seit 1. Januar)
Malaysia Malaysia: Ed SheeranPerfect (seit 10. November)
Neuseeland Neuseeland: DrakeGod’s Plan (seit 5. Februar)
Niederlande Niederlande: Bløf feat. Geike ArnaertZoutelande (seit 3. Februar)
Norwegen Norwegen: Rudimental feat. Jess Glynne, Macklemore & Dan Caplen – These Days (seit 9. Februar)
Polen Polen: Ed SheeranPerfect (seit 30. Dezember)
Portugal Portugal: Camila Cabello feat. Young ThugHavana (seit 15. Januar)
Schweden Schweden: DrakeGod’s Plan (seit 2. Februar)
Slowakei Slowakei: Ed SheeranPerfect (seit 12. Februar)
Spanien Spanien: Aitana Ocaña & Ana GuerraLo malo (seit 8. Februar)
Südkorea Südkorea: iKon사랑을 했다 / Love Scenario (seit 20. Januar)
Tschechien Tschechien: Ed SheeranPerfect (seit 12. Februar)
Ungarn Ungarn: Camila Cabello feat. Young ThugHavana (seit 21. Dezember)

ÜBERSICHTSLISTEN

Themenbereich Charts und Popmusik: Projekt | PortalAbkürzung: P:C&P