Portal:Landkreis Lörrach

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
< Nachschlagen < Themenportale < Geographie < Deutschland < Landkreis Lörrach
Abkürzung: P:LÖ
Wappen Landkreis Loerrach.svg
Portal
Landkreis Lörrach
Weil am Rhein: DreiländerbrückeWasserturm RheinfeldenBurg Rötteln in LörrachÖtlingenAlte Stadtkirche Schopfheim
Willkommen
Karte des Landkreises Lörrach in Baden-Württemberg

Der Landkreis Lörrach liegt im äußersten Südwesten des Bundeslandes Baden-Württemberg (Deutschland) und grenzt im Süden an die Schweiz (Kantone Basel-Stadt, Basel-Landschaft und Aargau) und im Westen an das Elsass (Frankreich) sowie im Norden an den Landkreis Breisgau-Hochschwarzwald und im Osten an den Landkreis Waldshut. Er ist ein Zollgrenzbezirk und gehört zum Regierungsbezirk Freiburg sowie zum Regionalverband Hochrhein-Bodensee. Er hat 222.650 Einwohner (2010) und eine Fläche von 806,81 km². Der Landkreis Lörrach entstand in seinen heutigen Grenzen durch die Kreisreform am 1. Januar 1973. Damals wurde der ehemalige Landkreis Lörrach mit einigen Gemeinden der Landkreise Säckingen und Müllheim zum neuen Landkreis Lörrach vereinigt. Nach Abschluss der Gemeindereform umfasst der Landkreis Lörrach 42 Gemeinden, darunter acht Städte und hiervon wiederum die drei „Großen Kreisstädte“ Lörrach, Rheinfelden (Baden) und Weil am Rhein. Größte Stadt ist Lörrach, die kleinste Gemeinde Böllen ist zugleich die kleinste Gemeinde des Bundeslandes. weiter lesen

Bildung

Duale Hochschule BW
Schulen

Duale Hochschule Baden-Württemberg Lörrach | Hans-Thoma-Gymnasium | Hebel-Gymnasium Lörrach | Kant-Gymnasium Weil am Rhein | Theodor-Heuss-Gymnasium Schopfheim

Bibliotheken

Stadtbibliothek Lörrach | Wissenschaftliche Regionalbibliothek Lörrach

Artikel im Fokus
Wappen der Herren von Rötteln in der Zürcher Wappenrolle

Die Herren von Rötteln waren ein im Raum Basel beheimatetes Adelsgeschlecht, das zwischen 1102/3 und 1316 urkundlich nachgewiesen ist. Die Familie, deren Burg bei Lörrach lag, hatte großen Besitz im südlichen Breisgau und dort vor allem im Wiesental, wo ein Familienangehöriger Schopfheim zur Stadt erhob. Um die Mitte des 13. Jahrhunderts war die Familie auf dem Höhepunkt ihrer Macht, die Röttler Walther und Lüthold I. wurden Bischöfe von Basel, Lüthold II. stand als Dompropst und Elekt kurz davor. Mit ihm starb die Familie 1316 im Mannesstamm aus und wurde von den Markgrafen von Hachberg-Sausenberg beerbt. Die Röttler Erbschaft war ein wichtiger Schritt bei der Entstehung des späteren Markgräflerlandes. Weiter lesen

Artikel und Bilder im Fokus (Nominierung und Archiv)


Bild im Fokus
Rheinfelden - Nollinger Berg Tunnel.jpg
Südportal des Nollinger Berg Tunnels

Geographie

Karte der Lörracher Städte und Gemeinden

Der Landkreis wird im Süden und Westen vom Rhein begrenzt, wo seine tiefste Stelle auf ca. 225 Meter beim "Galgenloch" bei Bad-Bellingen liegt, nach Nordosten erstreckt sich der Südrand des Schwarzwaldes. Höchster Gipfel im Kreisgebiet ist der 1.414 Meter hohe Belchen.

Gewässer

Angenbach | Dürrenbach | Eichener See | Kander | Nonnenmattweiher | Wehra | Qsicon exzellent.png Wiese | Wollbach | Todtnauer Wasserfall

Berge und Gebirge

Belchen | Blauen | Dinkelberg | Hasenhorn | Hohe Möhr | Isteiner Klotz | Notschrei | Rohrenkopf | Zeller Blauen

Städte

Kandern | Qsicon exzellent.png Lörrach | Rheinfelden (Baden) | Schönau im Schwarzwald | Schopfheim | Todtnau | Weil am Rhein | Qsicon lesenswert.png Zell im Wiesental

Gemeinden und Orte

Aitern | Bad Bellingen | Binzen | Böllen | Efringen-Kirchen | Eimeldingen | Fischingen | Fröhnd | Grenzach-Wyhlen | Qsicon lesenswert.png Häg-Ehrsberg | Hasel | Qsicon exzellent.png Hausen im Wiesental | Inzlingen | Kleines Wiesental | Malsburg-Marzell | Maulburg | Rümmingen | Schallbach | Schliengen | Schönenberg | Schwörstadt | Steinen | Tunau | Utzenfeld | Wembach | Wieden | Wittlingen | Liste der Orte im Landkreis Lörrach

Sonstiges

Liste der Naturschutzgebiete im Landkreis Lörrach | Liste der Landschaftsschutzgebiete im Landkreis Lörrach | Erdmannshöhle | Gletscherkessel Präg | Naturpark Südschwarzwald | Nonnenmattweiher | Wehramündung | Wiesental | Tschamberhöhle

Politik und Geschichte

Lörracher Rathaus
Wahlen, Verwaltung und Behörden

Amtsgericht Lörrach | Arbeitsgericht Lörrach | Bundestagswahlkreis Lörrach – Müllheim | Kliniken des Landkreises Lörrach | Landtagswahlkreis Lörrach | Liste der Wappen im Landkreis Lörrach | Lörracher Rathaus

Verbände und Regionen

Region Hochrhein-Bodensee | RegioTriRhena | Trinationaler Eurodistrict Basel

Geschichte

Gefecht bei Dossenbach | Qsicon lesenswert.png Gefecht auf der Scheideck | Qsicon exzellent.png Geschichte Lörrachs | Geschichte der Reformation im Markgräflerland | Heckeraufstand | Liste der Markgrafen von Hachberg und Hachberg-Sausenberg | Liste der Stadtoberhäupter von Lörrach | Markgrafschaft Baden | Markgrafschaft Baden-Durlach | Oberbadischer Aufstand 1923 | Qsicon lesenswert.png Rötteln (Adelsgeschlecht) | Schlacht bei Friedlingen | Stein (Adelsgeschlecht im Südschwarzwald) | Struve-Putsch | Villa Rustica (Brombach) | Waldeck (Adelsgeschlecht) | Wieladingen (Adelsgeschlecht)

Persönlichkeiten

Markus Pflüger
Kulturschaffende

August Babberger | Hermann Burte | Adolf Glattacker | Qsicon lesenswert.png Johann Peter Hebel | Friedrich Kaiser | Gerhard Jung | Markus Manfred Jung | Björn Kern | Anne-Sophie Mutter | Max Picard | Manfred Meier-Preschany | Florian Schroeder

Politiker

Marion Caspers-Merk | Rainer Offergeld | Peter Reinelt | Oskar Rümmele | Ulrich Lusche | Karl Müller | Rainer Stickelberger | Friedrich Vortisch | Alfred Winkler 

Sportler

Melanie Behringer | Sebastian Deisler | Ottmar Hitzfeld | Joachim Löw | Monique Ludwigs |Stefan Müller (Fußballspieler, 1974)Markus Pflüger | Gabi Roth | Christian Streich

Sonstige

Liste von Söhnen und Töchtern der Stadt Lörrach | Theodor Binder | Gustav von Hugo

Bauwerke

Burgen und Schlösser
Burg Rötteln

Brombacher Schloss | Qsicon exzellent.png Burg Rötteln | Inzlinger Wasserschloss | Sausenburg | Qsicon lesenswert.png Schloss Beuggen | Schloss Bürgeln | Schloss Entenstein | Stettener Schlösschen

Kirchen im Landkreis Lörrach

Alte Stadtkirche (Schopfheim) | Qsicon lesenswert.png Peterskirche (Blansingen) | St. Leodegar (Bad Bellingen) | Evangelische Kirche Niedereggenen | St. Johannes der Täufer (Todtnau) | Röttler Kirche | Schlosskirche Beuggen | Qsicon lesenswert.png St. Fridolin (Lörrach)

Verkehrsbauwerke

Autobahndreieck Weil am Rhein | Dreiländerbrücke | Dultenaugrabenbrücke | Palmrainbrücke | Schlaichturm | Tunnel Nollinger Berg | Wiesentalbrücke | Zollfreie Straße

Kultur

Vitra Design Museum
Museen

Dreiländermuseum | Haus Salmegg | Hebelhaus | Museum Römervilla | Vitra Design Museum | Wiesentäler Textilmuseum

Veranstaltungen

Burgfestspiele Rötteln | Stimmen-Festival

Sonstiges

Burghof Lörrach | Hebel-Wanderweg | Hebelbund Lörrach | Johann-Peter-Hebel-Plakette | Johann-Peter-Hebel-Preis | Lörracher Skulpturenweg | Markgräflerland | Markgräfler Wein

Verkehr

A 98 in Lörrach

Bahnlinien verlaufen im Kreis fast ausschließlich entlang der Rheintalsohle. Lediglich eine S-Bahnlinie zweigt bis nach Zell im Wiesental ab. Der Badische Bahnhof in Basel liegt als bahntechnischer Knotenpunkt außerhalb der Landesgrenze. Insgesamt verlaufen etwa 45 Autobahnkilometer durch das Kreisgebiet.

Straßenverkehr

A 98 | A 861 | B 3 | B 34 | B 316 | B 317 | B 532 | Zollfreie Straße

Bahnverkehr

Bahnstrecke Zell im Wiesental–Todtnau | Regio S-Bahn Basel | Bahnstrecke Weil am Rhein–Lörrach | Kandertalbahn | Qsicon lesenswert.png Katzenbergtunnel | Rangierbahnhof Weil am Rhein

Sonstiges

Flugplatz Herten-Rheinfelden | Regio Verkehrsverbund Lörrach | Rheinhafen Weil am Rhein

Neue Artikel

 Commons: Landkreis Lörrach – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien
 Wikisource: Rötteln – Quellen und Volltexte
 Wikivoyage: Lörrach – Reiseführer
 Wiktionary: Lörrach – Bedeutungserklärungen, Wortherkunft, Synonyme, Übersetzungen
Portale anderer Regionen

Aachener Städteregion · Alaska · Alpenrheintal · Altmark · Arabische Welt · Arktis · Region Augsburg · Baskenland · Bergisches Land · Bodensee · Region Bonn/Rhein-Sieg · Braunschweig · Deutschsprachige Gemeinschaft · Landkreis Diepholz · Dobrudscha · Dresden · Kreis Düren · Eifel · Elbe-Elster · Elbe-Weser-Dreieck · Elbsandsteingebirge · Emsland · Erzgebirge · Färöer · Franken · Grönland · Harz · Heilbronn · Hunsrück · Ilm-Kreis · Industrieviertel · Kaliningrad · Katalonien · Kurdistan · Lausitz · Landkreis Lörrach · Lüneburger Heide · Region Memmingen · Mittelhessen · Mittelrhein · Moldau · Mostviertel · Münsterland und Tecklenburger Land · Muntenien · Region Niederrhein · Nordpfälzer Bergland · Oberschlesien · Odenwald · Oldenburger Münsterland · Oltenien · Osnabrücker Land · Ostfriesland · Ostpreußen · Ostwestfalen-Lippe · Pfälzerwald · Pommern · Rems-Murr-Kreis · Rhein-Erft-Kreis · Rhein-Kreis Neuss · Rhein-Main · Rhein-Neckar · Rheinhessen · Rhön · Ruhrgebiet · Salzkammergut · Sardinien · Sauerland · Schlesien · Schwäbische Alb · Siebenbürgen · Siegerland und Wittgenstein · Sizilien · Stuttgart · Südosteuropa · Südtirol · Tibet · Waldviertel · Weinviertel · Westerwald · Westmittelfranken

Was sind Portale? | weitere Portale unter Wikipedia nach Themen
Qualitätsprädikat: informative Portale alphabetisch und nach Themen