Portal:Metal

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Redaktion Musik • Portal Musik

BannerPortalMetal.jpg

Willkommen im Portal zum Thema Metal. Für allgemeine Informationen zum Thema Musik steht das Portal Musik, für Infos zur Rockmusik das Portal Rockmusik zur Verfügung.

Janick Gers 30nov2006.jpg
Metal ist eine variantenreiche Musikrichtung und eine gleichnamige Szene. Ihre Ursprünge liegen im Hard Rock Anfang der 1970er, mit vielen Elementen des Blues, des Jazz und der Klassik. Eine gitarren- und schlagzeugzentrierte Klangfarbe, wie auch virtuose Spielweise sind häufige Merkmale.

Die zahlreichen Substile – beispielsweise Death Metal, Black Metal, Progressive Metal – unterscheiden sich zum Teil erheblich. Die Bandbreite reicht von extrem einfach gehaltenen, meist rhythmisch sehr treibenden Songstrukturen bis zu filigran ausgefeilten, multiinstrumentalen Kompositionen, die sich ansonsten nur in der klassischen Musik wiederfinden, von krächzendem Gebrüll und tiefem Grunzen bis zu opernartigen Gesangskünsten, von extrem langsamen bis rasant schnellen Rhythmen. Ähnlich vielfältig geht es bei den Texten zu, die von reiner Fantasy über Hassorgien, Religion, sexuell anzüglichen Partytexten, Melancholie bis zur politischen Gesellschaftskritik reichen.


Artikel zur Musik lesen
Artikel zur Szene lesen

Bearbeiten
Übersicht
Bands
Eine Auflistung der in der Wikipedia vertretenen Bands ist in der Kategorie:Metal-Band, sowie deren Unterkategorien zu finden.
Genres
Black MetalDeath MetalHeavy MetalPower MetalThrash Metal. [mehr]
Instrumente
E-BassE-GitarreGesangKeyboardSchlagzeug.
Musikalische Mittel
BlastbeatDoublebassGutturaler GesangFalsettPalm MutingSweep Picking.
Labels
Century MediaMassacre RecordsNapalm RecordsNuclear BlastSpinefarm Records. [mehr]
Kultur
CorpsepaintHeadbangenHeavy-Metal-Umlaut„Helga“KutteLuftgitarreMano cornuta.
Festivals
Wacken Open AirSummer BreezeMasters of RockMonsters of RockGraspop Metal MeetingHellfest. [mehr]
Literatur, Magazine und Webzines
KerrangMetal HammerLegacyLords of ChaosPowermetal.deRock HardUnheilige AllianzenVampsterAblazeSlayerChoosing Death: Die unglaubliche Geschichte von Death Metal & Grindcore.
Bearbeiten
Neues aus der Welt des Metal
11. Mai
Der Sänger der Melodic Death Metal-Band The Black Dahlia Murder, Trevor Strnad, ist Tot. Er starb im Alter von nur 41 Jahren an einer noch nicht bestätigten Ursache. Die Band gab aber auf den diversen Social Media Kanälen die Nummer der National Suicide Prevention Lifeline an.
Rolling Stone
4. April 2022
Die Band Dream Theater hat den Grammy Award 2022 für die Beste Metal Performance gewonnen. Sie setzte sich mit dem Album A View from the Top of the World gegen Gojira, Deftones, Mastodon und Rob Zombie durch.
Metal Hammer
26. März 2022
Der Foo Fighters-Schlagzeuger Taylor Hawkins ist tot. Er starb im Alter von 50 Jahren an einer noch unbekannten Ursache. Er wurde während der Welttournee in seinem Hotelzimmer in Bogotá aufgefunden.
Link FAZ
14. März 2022
Die Bands At the Gates, Lucifer, Nestor, The Night Flight Orchestra und Tribulation wurden für den schwedischen Musikpreis Grammis in der Kategorie Hardrock/Metal nominiert.
Quelle: ThePRP
4. März 2022
Die ukrainische Band Jinjer startete auf Grund der Invasion von Russland in die Ukraine, eine Spendenaktion, für die spezielle Merchandise Artikel designet wurden, deren Erlös an diverse Hilfsorganisationen gespendet wird.
Link Metal Hammer

[Archiv]

Bearbeiten
Artikel des Monats
Devin Townsend bei einem Konzert in Dinkelsbühl 2017

Devin Townsend (* 5. Mai 1972 in New Westminster) ist ein kanadischer Sänger, Gitarrist und Produzent.

Erste internationale Bekanntheit erlangte Townsend 1993 als Sänger des Gitarristen Steve Vai. Nach einigen Kooperationen mit anderen namhaften Künstlern (unter anderem Front Line Assembly, The Wildhearts und Jason Newsted) legte er 1995 mit seinem ersten Album unter der Bezeichnung Strapping Young Lad den Grundstein für seine Solo-Karriere. Ursprünglich ein Ein-Mann-Projekt, wandelte sich Strapping Young Lad bald zu einer Band mit festen Mitgliedern. Nach dem 1997 veröffentlichten Album City, das von einigen Medienvertretern als „Meilenstein“ bezeichnet wurde, folgten bis zur Auflösung im Jahr 2007 drei weitere Alben.

Während die Musik Strapping Young Lads eher Townsends „negative“ Seite repräsentierte und häufig Gefühle wie Wut, Hass und Angst thematisierte, veröffentlicht er seit 1996 auch Solo-Alben, die eher „positive“ Gefühle und Stimmungen ausdrücken sollen. Da sich diese Alben stilistisch stark voneinander unterscheiden, wechselte Townsend mehrfach die Bezeichnungen (Devin Townsend, The Devin Townsend Band, Devin Townsend Project), um die von ihm beabsichtigte stilistische Veränderung zu unterstreichen. Mit Ausnahme einiger Werke mit elektronischer Musik können seine Solo-Veröffentlichungen dem Progressive Metal zugeordnet werden. Townsends Gesangsstil reicht von klaren, teilweise an Paul McCartney erinnernden Tönen, bis hin zu gutturalem Knurren, Kreischen und Keifen. Viele seiner Veröffentlichungen haben gemeinsam, dass Townsend eine Vielzahl von gleichzeitig zu hörenden Instrumenten, Gesangsstimmen und Klangeffekten zu einer „Wall of Sound“ kombiniert.

Townsends Alben sind nach eigenen Angaben stark autobiographisch geprägt und behandeln vornehmlich sehr persönliche Themen. Townsend bezeichnet sich als spirituell und führt es auf seine Hingabe für einen höheren Zweck zurück, dass auch die extrem harten Ausprägungen seiner Musik keine „negativen Vibes“ verbreiten.

Neben seinem vielseitigen musikalischen Schaffen verdankt Townsend einen Teil seiner Popularität seinem Image als „verrückter Professor des Metal“, das durch seine zeitweise sehr markanten Frisuren und exaltierten Bühnenshows unterstützt wurde. In Interviews betont Townsend jedoch, dass dieses Bild nicht zutreffe. Dieses Missverständnis führt er darauf zurück, dass er sich aufgrund seines langjährigen exzessiven Cannabis-Konsums häufig nicht unter Kontrolle hatte. Seit er im Jahr 2007 Strapping Young Lad auflöste, seinen Rauschmittelkonsum beendete und Vater wurde, arbeitet Townsend an einem neuen Projekt, das sich musikalisch stark von seinen bisherigen unterscheidet.

In Medienberichten sowie von Musikerkollegen wie Steve Vai, Jason Newsted (Ex-Metallica) und Burton C. Bell (Fear Factory) wurde Townsend als musikalisches Genie bezeichnet. Sein musikalisches Können reicht von klassischem Fun-Punkrock (Album „Cooked on Phonics“) über Death Metal, melodischen Progressive Metal, Metal-Symphonien („Deconstruction“), Musical-ähnlichen Konzeptalben („Ziltoid“ und „Z2“) bis hin zu Blues-ähnlichen Kompositionen („Casualties of Cool“).

Weiterhin ist Townsend Musikproduzent (u. a. für Soilwork, Lamb of God und GWAR).


Diskussion zur Wahl des Artikels des Monats

Bearbeiten
Schon gewusst…
  • dass der Power-Metal-Band Helloween 1990 eine Goldene Schallplatte aberkannt wurde, da die Plattenfirma bei der Zählung geschummelt hatte?
  • dass eine fiktive US-amerikanische Death-Metal-Band namens Dethklok Star einer Zeichentrickserie ist und ihr reales Debütalbum in die US-Billboard-Charts einstieg?
  • dass Sabbat aus Japan auf fast 200 Veröffentlichungen kommen?
  • dass John Hand zwar auf dem Backcover von Scream Bloody Gore als Gitarrist verzeichnet ist, er aber nie auch nur eine Note für Death eingespielt hat?
  • dass Manowar ihren zweiten Plattenvertrag mit ihrem eigenen Blut unterzeichnet haben?
  • dass Konzeptalben zur Emerald Sword Saga und der Nachfolgerreihe Dark Secret Saga von Rhapsody of Fire und zu Legend von Saviour Machine nun seit mehr als 10 Jahren produziert werden?
  • dass die vielzitierte Aktion von Ozzy Osbourne, bei der er während eines Konzertes einer lebenden Fledermaus den Kopf abbiss, im Grunde nur ein Versehen war?
  • dass Orson Welles auf der Defender-Single von Manowar einen Sprechpart übernommen hat? Das Lied wurde für das Album Fighting the World, zwei Jahre nach Welles’ Tod erschienen, neu eingespielt und erschien 1994 wieder als Single.
  • dass der französiche Präsident Emmanuel Macron auf Grund einer verlorenen Wette ein Grindcore-Konzert besuchte?
  • dass Omicron nicht nur der Name der Covid-19-Virusvariante, sondern auch der Name einer Death-Metal-Band ist?
  • dass am 7. Juli 1777 ein Mädchen namens Abigail tot geboren wurde, was 210 Jahre später King Diamond als Inspiration zu seinem Album „Abigail“ diente?
Bearbeiten
Ausgezeichnete Artikel
Qsicon Exzellent.svg Exzellente Artikel
AmorphisDoom MetalEyeHateGodHelvetiosMetal (Kultur)MotörheadReign in BloodPlace of SkullsScum (Album)Hank Williams III
Qsicon lesenswert.svg Lesenswerte Artikel
Agnostic FrontAll Hope Is GoneAntestorBurzum (Album)CorruptedDark Passion PlayDe Mysteriis Dom SathanasDisco Volanteearthtone9EsotericEmpyriumGrindcoreHomo-, Bi- und Transsexualität im MetalLord VigoLunar AuroraMegadethMetallica (Album)NightwishPost-MetalRammsteinRide the LightningSlayerSouls at Zero (Album)Stream from the HeavensTarja TurunenTroubleVan Halen (Album)VoivodVol. 3: (The Subliminal Verses)
Qsicon informativ.svg Informative Listen
Grammy Award for Best Metal PerformanceListe der Lieder von MotörheadListe der Lieder von Amon AmarthListe der Lieder von Arch EnemyListe der Veröffentlichungen von Body Count
Bearbeiten
Wikipedia-Hilfe
Allgemein
Wir freuen uns über jeden neuen Mitarbeiter. Wenn du denkst, dass du etwas zu einem Artikel beitragen kannst: Sei mutig! Auf der Hilfeseite der Wikipedia findest du Informationen zu allen Fragen.
Du kannst auch jederzeit auf der Diskussionseite vom Portal:Metal Fragen stellen oder Kommentare hinterlassen.
Verfassen von Artikeln
Bitte beachte beim Anlegen eines neuen Artikels, dass du nicht einfach eine andere Quelle kopierst, da du eine Urheberrechtsverletzung begehen könntest. Das Gleiche gilt für Bilder und Musik. Weitergehende Informationen erhältst du unter Wikipedia:Urheberrecht, Fragen kannst du auf den oben genannten Diskussionsseiten und bei den Urheberrechtsfragen stellen.
Darüber hinaus solltest du sicherstellen, dass das Thema relevant genug für einen Artikel ist. Informiere dich vor allem über die Relevanzkriterien für Bands und Künstler sowie Stücke und Alben.
Interessant dürfte auch sein, was Wikipedia nicht ist und wie du gute Artikel schreibst.
Grundsätze
In der Wikipedia gelten verschiedene Grundprinzipien: Beispielsweise soll ein Artikel einen neutralen Standpunkt bewahren und nicht zur Theoriefindung dienen.
Darüber hinaus gibt es einige Richtlinien, zum Beispiel zur Textgestaltung, zum Verlinken, zu Listen, zu Literatur und Belegen sowie zu Zitaten.
Konsistenz
Genreartikel und Artikel zu Interpreten und Werken sollten keine entgegenläufigen Aussagen beinhalten. Einteilungen in ein Genre welche der Definition desselben im entsprechenden Genreartikel widersprechen sind daher auszuschließen.
Für den Black Metal gilt, dass der Terminus Black nicht ausschließlich musikalische Stilelemente sondern auch die satanistischen Texte bezeichnet. Zu dem speziellen Thema Black Metal existiert die weiterführende Portalunterseite Kein Satanismus = Kein Black Metal.
Belege
Hinzukommend hat das Portal:Metal eine WP:Q erweiternde eigene Richtlinie zur Eignung von Belegen, sowie eine Literaturliste, in der portalspezifische Werke aufgelistet sind, wodurch die Recherche erleichtert werden soll. Ergänzend dazu existiert im Portal:Metal eine Zeitschriften- und Webzineliste, die einen Überblick zu weiteren tauglichen Belegstellen bietet.
Bearbeiten
Mitarbeiten
Qsicon Under Construction.png Kurz

A Dozen Furies - Aces High (Lied) - Anders Kjølholm - Apostasy Records - Asrai - Beyond Fear - Black Ingvars - Black SonicBlast of EternityBullet Tooth RecordsCarl CrackConfession (Band) - Dawnrider - Deathlike Silence Productions - Demise of Eros - Doctor Butcher - Doug Piercy - Experimental Metal - Eyes of Eden - Fear Dark - Flemming Rasmussen - Flo Mounier - Harris Johns - Insignium (Band) - Jinxx - Joshua Jaffe - Jörg Fischer (Gitarrist) - Karl Logan - Kyrie Eleison (Band) - Lauri Porra - Majster Kat - Manni Schmidt - Mark Tornillo - Moroz Records - Olli-Pekka Laine - Opera Magna - Pepsi Music Festival - Phoenix Rising (Band) - Rigor Sardonicous - Rising Records - Sandra Alvarenga - Serjical StrikeShrinebuilderSiM - Siegfried (Band) - Skeletoon - Skizoo - Slant (Band) - Small Town Records - Widowmaker (Band) - Wind-Up Records


 Löschkandidat (0)

Zurzeit keine

 Qualitätssicherung (0)

Zurzeit keine

 Überarbeiten (5)

Global Metal · Judas Priest · Kirill Wsewolodowitsch Nemoljajew · Nargaroth · Slipknot

 Lückenhaft (58)

Ambush (Band) · Aorlhac · Avalanch · Back Through Time (Album) · Belial (Band) · Beyond Fear · Black Ingvars · Cloven Hoof · Daemonicus · Dalriada (Band) · Dark Diamonds · Dark Moor · Dawnrider · Demise of Eros · Dockyard 1 · Ekhymosis · Exmortem · Fimbulvet · Flex-Able · Forteresse · Georgij Alexandrowitsch Makazaria · Gratzug (Band) · Grimner · Heol Telwen · Korgonthurus · Kotiteollisuus · Lumsk · Lustre (Musikprojekt) · Mayan (Band) · Memento Mori (Flyleaf-Album) · Modern Day Babylon · Moribund Oblivion · NahemaH · New Horizons (Album) · Oerjgrinder · Opera Magna · Phoenix Rising (Band) · Pleymo · Rising Records · Rottengraffty · Runenwacht · Runic (Band) · SiM · Silius (Band) · Skeletoon · Slant (Band) · Snubnose · Sons of Crom · Svartahrid · Ten Masked Men · Therion · Treat (Band) · Ulytau (Band) · Under Cöver · Understanding What We’ve Grown to Be · Versailles (Band) · Wyrd (Band) · Xiphea

 Belege fehlen (192)

A Chance for Metal · Angel of Babylon · Anorexia Nervosa (Band) · Armored Saint · Ascendancy (Album) · Atari Teenage Riot · Athena (Band) · Atrocity · Basilisk (Band) · Before Their Eyes · Berserker (Band) · Bethlehem (Band) · Biff Byford · Black Hawk (Band) · Black Tongue · Blackest Dawn · Bloodbound · Bloodsimple · Blue Öyster Cult · Boney NEM · Breeding the Spawn · Broken Fate · By Brute Force · Chad Gray · Chameleon (Helloween-Album) · Chaos Beyond · Chimaera (Band) · Christian Krumm · Cristian Machado · Crosscut · Dark Moor · Darkened Nocturn Slaughtercult · Daron Malakian · Dave Culross · David Silveria · Delikatessen (Album) · Depswa · Devastating Enemy · Die! · Die Klute · Digital Hardcore · Disbelief · Dismember · Dolor (Band) · Dominus (Band) · Doomsday for the Heretic · Dope (Band) · Doug Aldrich · Dr. Mastermind · Dreamscape (Band) · Eisblut · Eisregen (Band) · Ellende · Ember to Inferno · Ethereal Pandemonium · Eventide · Every Time I Die · Exhorder · Eïs · F.F.F. · Fail Emotions · Falling into Infinity · Fates Warning · Felony · Figure of Six · Final Cry · First Doom · GlaubeLiebeTod · Goregrind · Grabsteinland · Hammerfall · Hard to Be Human · Heavens Gate · Heavenwood · Heavy Metal · Helicon (Band) · Helloween · Helloween (EP) · Holocaust (Band) · Holy Terror · Horrizon · Hybrid Theory (EP) · InsideOut Music · Ion Dissonance · Iron Angel · Iron Fate · Jan Axel Blomberg · Jimmie Strimell · Jinxx · Joey DeMaio · Johan Niemann · Jona Weinhofen · Kali Yuga (Band) · Keel · Keeper of the Seven Keys Part 2 · Khold · Kittie · Krawallbrüder · Labyrinth (Band) · Lateralus · Live in Decay · Loudness (Band) · Luciferian · Magane · Make a Change… Kill Yourself · Massive Scar Era · Master of the Rings · Maudlin of the Well · Metalium · Michael Romeo · Mittelalter-Rock · Monster (Oomph!-Album) · Morbid Reich · Morta Skuld · My Autumn · Myka Relocate · Myrkvar · Nervenbeisser · New York Death Metal · Nine Lashes · Nocturnal Rites · Nocturne (Band) · Nump · Ozzy Osbourne · Pagan Fury · Panzerchrist · Paul Speckmann · Pig Squeals · Pink Bubbles Go Ape · Pleasure to Kill · Power Metal · Praying Mantis · Pretty Maids · Professional Murder Music · Rabbit Don’t Come Easy · Rebellion (Band) · Red (Band) · Reroute to Remain · Rising Records · Road to Ransome · Ronny Fimmel · Rough Cutt · SLOT · Sabbat (englische Band) · Sacrificium · Samhain (Band) · Savatage · Schock (Band) · Semen Datura · Shavo Odadjian · SikTh · Simen Hestnæs · Sixx:A.M. · Slechtvalk · Sober Truth · Sothis (Album) · Sound of White Noise · Sperm · Stahlhammer (Band) · Still It Cries · Still Life (Opeth-Album) · Stormwind · Strydegor · Subway to Sally · Superunknown · Sven Erik Kristiansen · Switchpin · Symphony of Enchanted Lands · TT-34 · The Dark Ride · The Fragile Art of Existence · The Gate · The Ultimate Incantation · Third Eye Machine · This Charming Man Records · Thomas Rettke · Undying Lust for Cadaverous Molestation · Unloco · Vengeance Rising · Virgin Steele · Volksmetal · Von Den Ketten · Wahrheit oder Pflicht (Album) · Warlord (Band) · White Tiger (Band) · Whitfield Crane · Whoracle · Wishbone Records · Wurzelgeister · X-Mas Project · Xicution · …Taur-Nu-Fuin…

 Neutralität (2)

Atari Teenage Riot · Epicedium (Band)

 Veraltet (6)

Blaze Bayley · Byzantine · Dry Cell · Pump (Band) · The Browning · The Word Alive

 Defekter Weblink (auf max. 150 Artikel beschränkt)

Alex Kurtagić (Disk) · Arachnes (Disk) · Arkona (Band) (Disk) · Bermuda (Band) (Disk) · Black Metal (Disk) · Black Tide (Disk) · Black Veil Brides (Disk) · Blessed Curse (Disk) · Blind Stare (Disk) · Blood Stain Child (Disk) · Blooddrunk (Disk) · Bloodline (Band) (Disk) · Blue Cheer (Disk) · Bring Me the Horizon (Disk) · Broken Bones (Band) (Disk) · Broken Hope (Disk) · Böhse Onkelz (Disk) · Bühnenblut – Live in Leipzig (Disk) · Cancer (Band) (Disk) · Chaosbreed (Disk) · Chapel of Disease (Disk) · Charred Walls of the Damned (Disk) · Chelsea Grin (Disk) · Chthonic (Disk) · Chunk! No, Captain Chunk! (Disk) · Clandestine (Album) (Disk) · Cloudkicker (Disk) · Coll:set (Disk) · Coroner (Band) (Disk) · Cradle of Filth (Disk) · Crashdïet (Disk) · Criminal (Band) (Disk) · Crisix (Disk) · Criss Oliva (Disk) · Cruachan (Band) (Disk) · Crumbsuckers (Disk) · Crusher (ukrainische Band) (Disk) · Cryhavoc (Disk) · Cryptic Slaughter (Disk) · Cuatro X (Disk) · Curimus (Disk) · DYS (Band) (Disk) · Daggerspawn (Disk) · Dalriada (Band) (Disk) · Dan Spitz (Disk) · Dance of Death (Album) (Disk) · Dani Filth (Disk) · Danny Worsnop (Disk) · Dar Sangre (Disk) · Dark Ages (Album) (Disk) · Dark Angel (Band) (Disk) · Dark Funeral (Disk) · Dark Metal (Disk) · Darkthrone (Disk) · Das Monster aus dem Schrank (Disk) · Dauntless (Band) (Disk) · David Parland (Disk) · Dawn of Tears (Disk) · Dawn of the Maya (Disk) · Dead (Musiker) (Disk) · Dead Head (Disk) · Dead Serious (Band) (Disk) · Dead Shape Figure (Disk) · Dead as Dreams (Disk) · Deadly Blessing (Disk) · Deafheaven (Disk) · Death Magnetic (Disk) · Death Mask (Disk) · Death Metal (Disk) · Deathstars (Disk) · Dee Snider (Disk) · Defender (Lied) (Disk) · Defiance (Metal-Band) (Disk) · Der Graf (Sänger) (Disk) · Destructor (Disk) · Det som engang var (Disk) · Dethklok (Disk) · Detonation (Band) (Disk) · Devil Without a Cause (Disk) · Devin Townsend (Disk) · Dezperadoz (Disk) · Diamond Plate (Disk) · Die Krupps (Disk) · Die Vorboten (Disk) · Diecast (Band) (Disk) · Dies Ater (Disk) · Dignity (Band) (Disk) · Dimmu Borgir (Disk) · Dio – Distraught Overlord (Disk) · Disiplin (Disk) · Dissection (Disk) · Disturbed (Disk) · Division by Zero (Disk) · Djent (Disk) · Dol Guldur (Album) (Disk) · Domine (Disk) · Dominion (schwedische Band) (Disk) · Donnerkopf (Disk) · Don’t Break the Oath (Disk) · Doomsday Machine (Disk) · Dorsal Atlântica (Disk) · Double Dealer (Disk) · Dr. Acula (Disk) · DragonForce (Disk) · Dragonsfire (Disk) · Drahdiwaberl (Disk) · Dream Theater (Album) (Disk) · Dream Theater (Disk) · Drudkh (Disk) · Dry Cell (Disk) · Dry Kill Logic (Disk) · Durch den Traum (Disk) · Egoleech (Disk) · Eldrine (Disk) · Electric Eel Shock (Disk) · Elegy (Band) (Disk) · Eliminator (Band) (Disk) · Emperor (Band) (Disk) · Empyrium (Disk) · En Nuestros Corazones (Disk) · Eppur Si Muove (Disk) · Equal Vision Records (Disk) · Evangelion (Disk) · Exmortem (Disk) · FM2000 (Disk) · Fallen (Burzum-Album) (Disk) · Fas – ite, maledicti, in ignem aeternum (Disk) · Fascination Street Studios (Disk) · Fast Loud Death (Disk) · Fenriz (Disk) · Fingernails (Disk) · Finsterforst (Disk) · Fireball (Album) (Disk) · First Signs of Frost (Disk) · Flagge Vinlands (Disk) · Flegma (Disk) · Flesh Made Sin (Disk) · Folk Metal (Disk) · Folk Stone (Disk) · Folkearth (Disk) · Fred Durst (Disk) · Fuck…I’m Dead (Disk) · Fueled by Fire (Disk) · Full Metal Cruise (Disk) · Funeral Winds (Disk) · GUT (Band) (Disk) · Galactic Cowboys (Disk) · Gardenian (Disk) · Gary Holt (Musiker) (Disk) · Gay for Johnny Depp (Disk)

Wiki letter w.svg • Projekte
QS für Musikalben (im Aufbau)Projekt zur Erstellung von fehlenden Rock-Alben
Fehlende Bands

Acheron (Band) (en) (es) (gl) (it) (nl) (ru)Armagedda (en) (es) (pl) (fi) (sv)Averse Sefira (en) (pt)Barón Rojo (en) (es)Brand New Sin (laut.de) (en)The Bronx Casket Co. (en)The Bunny The Bear (en)Chroming RoseConcerto Moon (ja) (allm)Cyanotic (en)Demoncy (en)Desert(he) Dreamtale (en) (fi)Funeral Mist (en) (it) (sv)Hecate Enthroned (en) (fi) (fr) (nl) (pl)Jamie’s Elsewhere (en) (pt)Killwhitneydead (es) (nl) (pl)Krieg (Band) (en) (fr) (nl) (pl)Lord Belial (en) (es) (pt) (ru) (sv)Malign (en) (sv)The Meads of Asphodel (en)Ne Obliviscaris (en)Ondskapt (en) (fi) (sk) (sv)Ossian (ungarische Band) (hu) (it) (pl)Profanatica (en)Root (Band) (cs) (en) (sv)Totem (Band) (pl)Twilightning (Band) (en)Velvet Cacoon (en)VersaEmerge (en)Mercury Rain (allm)Saber Tiger (en) (ja) (nl) (pt)

Fehlende Personen

Melissa Cross (en)Michael W. FordPete HelmkampAlexander Krull (en) (nl) (pt)Aaron Stainthorpe (en)Ricardo Iorio (en) (es)Reidar Horghagen (en)

Fehlende Label

Profile Records (en) (it) (pt)

Fehlende Zeitschriften
Break OutHorror InfernalIron CurtainMetal HeartRock PowerThrashSoundi (fi)
Fehlende Lieder
Fast as a Shark (en) (nl)Hand of Doom (en)Into the Void (Black-Sabbath-Lied) (en) - Return of the Warlord (it) (pl) (ru)World War III (Lied)
Fehlende Genres
Fehlende Alben

Covenant (Morbid-Angel-Album) (cs) (en) (fi) (fr) (it) (pl) (pt) (ru) (sv)Emperor’s Return (en) (es) (fi) (it)Forged in Fire (en)Heavy Metal Breakdown (en) (fi) (fr) (it) (pl) (sv)Heavy Metal Maniac (en) (it)Into the Light (Sampler von Nuclear Blast) (bg) (en)Prayers of Steel (en) (pl)Projections of a Stained MindSpeed Metal Symphony (bg) (en) (es) (fr) (it) (pl) (pt) (tr)To mega therion (Album) (da) (en) (es) (fi) (fr) (it) (pl)Tragic Serenades (en) (it)Vanity/Nemesis (en) (es) (fi) (it)Warfare Noise I (fi) (no)

Fehlende Festivals

Gigantour (en)Hellraiser Open Air (en)Scream It Like You Mean It (en)

Weitere fehlende Artikel
Was sind Portale? | weitere Portale unter Wikipedia nach Themen
Qualitätsprädikat: informative Portale alphabetisch und nach Themen