Portal:Rotes Kreuz/Abkürzungen

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Rotes Kreuz
Liste der Abkürzungen im Roten Kreuz

Da das Rote Kreuz international tätig ist, stehen hier die deutschen und internationalen Kürzel des Roten Kreuzes.

Abkürzung Bedeutung

A[Quelltext bearbeiten]

AED Ausschuss Ehrenamtlicher Dienst
AED Automatisierter Externer Defibrillator
ATW Arzttruppwagen

B[Quelltext bearbeiten]

BGM Body & Grips-Mobil
BKTW Behelfskrankentransportwagen
BL Bereitschaftsleiter
BL (JRK) Bezirksleitung (Jugendrotkreuz)
BNN Basisnotfallnachsorge
BOS Behörden und Organisationen mit Sicherheitsaufgaben
BRK Bayerisches Rotes Kreuz
BtD Betreuungsdienst
BuKo Bundeskonferenz (Bundesdelegation des Deutschen Jugendrotkreuz)
BW Bergwacht
BV Bundesverband

C[Quelltext bearbeiten]

D[Quelltext bearbeiten]

DACHL-Netzwerk JRK-Netzwerk für den deutschsprachigen Raum (D = Deutschland; A = Österreich; CH = Schweiz; L = Luxemburg)
DF Dienstführender
DJRK Deutsches Jugendrotkreuz (häufig wird nur JRK als Abkürzung benutzt)
DRK Deutsches Rotes Kreuz
DRKG DRK-Gesetz
DRKOT Förderverein für DRK-Oldtimer e.V.
DRK_Server ehemaliger Name für den HiOrg-Server
drkserver Resourcenmanagment-System des DRK

E[Quelltext bearbeiten]

ECM European Cooperation Meeting
EH Erste Hilfe
ERU Emergency Response Unit
EURCYN EU Red Cross Youth Network

F[Quelltext bearbeiten]

FACE First Aid Convention Europe
FDB Fachdienstbereitschaft

G[Quelltext bearbeiten]

GF Gruppenführer
GL 1: Gruppenleiter; 2: Jugendleiter
GRTW Großraumrettungswagen
GS Generalsekretariat
GW-San Gerätewagen - Sanität
GYC Global Youth Conference

H[Quelltext bearbeiten]

HdJ Haus des Jugendrotkreuz
HdJRK
HIO Hauptinspektionsoffizier
HiOrg Hilfsorganisation
HiOrg-Server Hilfs-Organisations Server. Intranet für Hilfsorganisationen

I[Quelltext bearbeiten]

IFRC Internationale Förderation der Rotkreuz- und Rothalbmond-Gesellschaften
IFRC Y.E.S. IFRC Youth Engagement Strategy
INOTIF Internetorientiertes Informationssystem
IRCR International Committee of the Red Cross
Internationales Komitee vom Roten Kreuz
IKRK
ITS Internationaler Suchdienst (englisch: International Tracing Service)
IuK Information und Kommunikation (ehemals Fernmeldedienst)

J[Quelltext bearbeiten]

JRK Jugendrotkreuz
JL Jugendleiter

K[Quelltext bearbeiten]

KAB Kreisauskunftsbüro
KatS Katastrophenschutz
KBL Kreis-Bereitschaftsleiter
KID Kriseninterventionsdienst
KIT Krieseninterventionsteam
KL Kreisleitung
KTW Krankentransportwagen
4KTW 4-Tragen-Krankentransportwagen
KV Kreisverband

L[Quelltext bearbeiten]

LaKi Landes-Kindertreffen
LAS Landesausschuss (DJRK)
LL Landesleitung
LSM Lebensrettende Sofortmaßnahmen
LAV Landesversammlung (DJRK)
LV Landesverband

M[Quelltext bearbeiten]

MTW Mannschaftstransportwagen
MUNUFEU Die sieben Grundsätze des Roten Kreuzes
Menschlichkeit, Unparteilichkeit, Neutralität, Unabhängigkeit, Freiwilligkeit, Einheit und Universalität

N[Quelltext bearbeiten]

NAW Notarztwagen
NAH Notartzhubschrauber
ND (Realistische)-Notfalldarstellung
NEF Notarzteinsatzfahrzeug
NFS Notfallsanitäter
NFS Notfallseelsorger
NND Notfallnachsorgedienst

O[Quelltext bearbeiten]

OL Ortsleiter
ÖGvRK Österreichische Gesellschaft vom Roten Kreuz
ÖJRK Österreichisches Jugendrotkreuz
ÖRK Österreichisches Rotes Kreuz
OV Ortsverein
OvD Offizier vom Dienst

P[Quelltext bearbeiten]

PSNV Psychosoziale Notfallversorgung

Q[Quelltext bearbeiten]

R[Quelltext bearbeiten]

RC Red Cross (deutsch: Rotes Kreuz)
RC Red Crescent (deutsch: Roter Halbmond)
RC Red Crystal (deutsch: Roter Kristall)
RCY Red Cross Youth (deutsch: Jugendrotkreuz)
rega Schweizerische Rettungsflugwacht
RK Rotes Kreuz
RKB Rotkreuzbeauftragter
RKD Rotkreuzdienst
RKG Rotkreuzgesetz (Österreich)
RND Realistische Notfall-Darstellung
Realistische Unfall-Darstellung
Realistische Unfall- und Notfalldarstellung
RUD
RUND
RR Rettungsrat
RTH Rettungshubschrauber
RTW Rettungswagen

S[Quelltext bearbeiten]

SAN Sanitätsdienst
Sani Sanitäter
San-GW Gerätewagen - Sanität
SEG Schnelleinsatzgruppe
SEG-WR Schnelleinsatzgruppe Wasserrettung
SJRK Schweizerisches Jugendrotkreuz
SLRG Schweizerische Lebensrettungs-Gesellschaft
(französisch: Société Suisse de Sauvetage, italienisch: Società Svizzera di Salvataggio, rätoromanisch: Societad Svizra de Salvament)
SSS
SM Sanitätsmeister
SMH Schnelle Medizinische Hilfe
SRK Schweizerisches Rotes Kreuz
SSD Schulsanitätsdienst

T[Quelltext bearbeiten]

TuS Technik und Sicherheit
TeSi

U[Quelltext bearbeiten]

UGSan EL Unterstützungsgruppe Sanitäter Einsatzleiter

V[Quelltext bearbeiten]

VG-Bund Verbandsgeschäftsführung Bund

W[Quelltext bearbeiten]

WRG Wasserrettungsgruppe
WRZ Wasserrettungszug
WW Wasserwacht

X[Quelltext bearbeiten]

Y[Quelltext bearbeiten]

Z[Quelltext bearbeiten]

ZABOS Zusatz-Alarmierung für Behörden und Organisationen mit Sicherheitsaufgaben
ZKRD Zentrales Knochenmarkspender-Register Deutschland
ZF Zugführer

Siehe auch[Quelltext bearbeiten]

Liste der Abkürzungen bei der FeuerwehrListe rettungsdienstlicher Abkürzungen