Portal:Saarland

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Saarländischer Landtag
Herzlich willkommen
im Portal Saarland

Hier findest du einen Überblick
der derzeit 4693 Artikel
zum Themenbereich Saarland
in der deutschsprachigen Wikipedia.
Grube Luisenthal
Geographie und Natur
Die Saarschleife im Morgenlicht

Das Saarland gehört zu den Landstrichen Deutschlands mit den meisten Sonnenstunden. Die Region ist von Natur aus begünstigt. Ein abwechslungsreiches Bodenprofil sorgt für ein ebenso vielgestaltiges Landschaftsbild, das bis weit in die Zeit der Industrialisierung überwiegend landwirtschaftlich geprägt war. Nicht nur rund um den ganz im Norden gelegenen Dollberg, mit fast 700 Metern über dem Meeresspiegel höchste Erhebung des Saarlandes, ist der Waldanteil sehr hoch.


Staat, Politik und Geschichte
Deutschland Lage des Saarlandes.svg

Das Saarland hat bedeutende Politikerpersönlichkeiten hervorgebracht, die auch über die Bundesrepublik hinaus Bedeutung und Anerkennung genossen haben. Auch erfolgreiche Menschen aus dem Wirtschaftsleben, die der Politik nahestanden, wie Peter Hartz, stammen von hier.

  • Staat

Verfassung - Landtag des Saarlandes - Wahlen zum Landtag - Saarländische Landesregierung - Verfassungsgerichtshof

  • Politik

Saarländische Ministerpräsidenten (chronologisch):
Annegret Kramp-Karrenbauer - Peter Müller - Reinhard Klimmt - Oskar Lafontaine Qsicon lesenswert.svg - Werner Zeyer - Werner Klumpp - Franz Josef Röder - Egon Reinert - Hubert Ney - Heinrich Welsch - Johannes Hoffmann

Andere Politiker (Auswahl):
Heiko Maas - Ottmar Schreiner - Gerhard Schröder (CDU) - Christina Weiss - mehr...


Geschichte

Im ständigen Wechsel zwischen zwei großen Nationen Europas hat sich nicht nur der typische Saarländische Dialekt entwickelt, auch in den Befindlichkeiten und der Mentalität der Saarländer sind für Auswärtige überraschende Eigenheiten zu entdecken. Die Herkunft Erich Honeckers führte noch vor der Wende zu einer Reihe von innerdeutschen Städtepartnerschaften, bevor andere westdeutsche Städte zum Zuge kamen.

  • Geschichte

Geschichte des Saarlandes - Ringwall von Otzenhausen - Römische Ausgrabungen im Saarland - Grafschaft Nassau-Saarbrücken - Département de la Sarre - Saardepartement - Saargebiet - Saarstatut - Vertrag von Luxemburg - Fürstentum Lichtenberg - Pfalz-Zweibrücken - Kurfürstentum Trier - Saarland 1947 bis 1956 - Freundschaftsbrücke Qsicon lesenswert.svg - Gebiets- und Verwaltungsreform im Saarland 1974 - mehr ...


Konfessionen

Vielen ist nicht bekannt, dass das Saarland das Bundesland mit dem höchsten Anteil an Katholiken ist. Interessant ist auch die Grenzziehung der Diözesen/Landeskirchen beider christlichen Volkskirchen, die teilweise quer durch Kreise und sogar einzelne Gebietskörperschaften hindurch verläuft. So gehört heute zum Beispiel der ehemals königlich-preußische Teil der Landeshauptstadt Saarbrücken zum Bistum Trier, während die Saarbrücker Teilorte Ensheim und Eschringen als ehemals königlich-bayerische Ortschaften dem Bistum Speyer bzw. der Evangelischen Kirche der Pfalz zugehören.

Zu den größten Kirchen des Landes zählen der Dillinger Saardom "Heilig Sakrament", die St. Michaelskirche in Saarbrücken-St. Johann und die St. Ingberter St. Josefskirche.

Der kunsthistorisch bedeutendste Kirchenbau der Landeshauptstadt Saarbrücken ist die protestantische Ludwigskirche im Stil des Barock. Die Volksfrömmigkeit brachte auch Wallfahrtsstätten hervor, wie beispielsweise das ehemalige Kloster Gräfinthal mit dem ursprünglich dort aufbewahrten Gnadenbild Unsere Liebe Frau mit den Pfeilen, die Orannakapelle in Berus, die Wendalinusbasilika in St. Wendel oder die Marienverehrungsstätte im Marpinger Härtelwald.


Bildung, Forschung und Kultur
Universität des Saarlandes

Früher als in anderen Bundesländern wurde nach dem Zweiten Weltkrieg mit Hilfe Frankreichs ein effektives Hochschulwesen aufgebaut. Seit Jahrzehnten gibt es einen regen Austausch zum Nachbarland in Sachen Kultur und Bildung. Das Saarland war das zweite Bundesland mit Abitur nach Klasse 12.


Wirtschaft, Medien und Verkehr
Rogesa Hochofen 5, Dillinger Hütte

Das kleinste Flächenland Deutschlands hat seit dem Niedergang der Kohlegruben und der gewaltigen Schrumpfung in der Eisen- und Stahlwirtschaft einen enormen Strukturwandel vollzogen. Dazu gehört auch der Umbau der Verkehrswege: Bis in die 1960er Jahre hatte das Saarland die meisten Eisenbahnverkehrswege pro km². Heute hat es die meisten Straßen pro Einwohner aller Flächenländer. Beachtlich ist auch, dass es in keinem Bundesland so viele Eigenheimbesitzer gibt wie im Saarland.


Sport
Flagge der saarländischen Olympia-Mannschaft

Durch die Eigenständigkeit des Saarlandes in den 1950er Jahren gab es hier ein eigenes Olympia-Aufgebot bei den Spielen in Helsinki 1952. Die einstmals so erfolgreichen Mannschaften in den Ballsportarten sind heute nicht mehr in den obersten Ligen vorzufinden. Bei Randsportarten wie dem Ringen oder beim Tischtennis kämpfen die saarländischen Sportler aber ganz vorn mit.


Tourismus, Sehenswürdigkeiten und Spezialitäten

Die vielen Sehenswürdigkeiten sind vielfach noch unentdeckt. Erst in den letzten Jahren hat sich die Tourismusförderung entwickelt. Inzwischen gibt es ein umfangreiches Netz bestens ausgeschilderter Rad- und Wanderwege. Insbesondere die Premiumwanderwege locken Erstbesucher ins Saarland, die so auch zu den Kulturdenkmälern und der lokalen Küche geführt werden.


Neue und wesentlich erweiterte Artikel

20. Mai Tomasz Jaworek 17. Mai Ettentalbach 16. Mai Schlossberg-Tour 15. Mai Saarsportler des Jahres - Bäckerhaus Ecker 14. Mai Florian Müller (Fußballspieler, 1997) 11. Mai Heinz Engelhardt (Chemiker) 09. Mai Eurodistrict Saar-Moselle - Hangarder Brunnenpfad 7. Mai Heimatbuch des Landkreises St. Wendel 6. Mai Karlsbergbach - Mühlenpfad (Ottweiler) 5. Mai Günter Diwo - Prowin 4. Mai Saar-Mobil 1. Mai Hüttenlösung (Saarland)

27. Apr.. Daniel Bohl 23. Apr. Gesamtschule Sulzbachtal - Steinbachpfad 19. Apr. Klaus Brabänder 17. Apr. Gernot Feifel - Mettlacher Tunnel 16. Apr. Liste der Stolpersteine in Kirkel - Liste der Stolpersteine in Gersheim 12. Apr. Ulrich Huber (Zivilrechtler) 10. Apr. Tatort: Allein in der Falle 6. Apr. Tatort: Totenstille 1. Apr. Wolfgang Pietrzok

30. März Bachschule (Neunkirchen, Saar) 28. März Ehrenliga Saarland 1948/49 - Ehrenliga Saarland 1949/50 - Ehrenliga Saarland 1950/51 25. März Fechinger Talbrücke 24. März Josef Dörr 22. März Gehnbach (Rohrbach) 20. März Johann Caspar Karcher - Tatort: Strafstoß 15. März Panoramaturm Betzelhübel 14. März Ralph Schock 8. März Synagoge (Homburg) - Peter Richter (Jurist) - Tatort: Der Entscheider 7. März Anton Gapp 6. März St. Katharina (Oberkirchen) - Evangelische Kirche (Nohfelden) 5. März St. Laurentius (Wolfersweiler) 4. März Willi-Graf-Schulen (Saarbrücken)

27. Febr. Dachschiefergrube Wadrill - Scheuern (Tholey) - Martin-Peter Büch 26. Febr. Eike Emrich 25. Febr. Johannes Groh - Erwin Schwehm 24. Febr. Tatort: Eine todsichere Falle - Ehrendivision Saar 1947/48 23. Febr. Ehrenklasse Saar 1946/47 17. Febr. Diethard Adt 16. Febr. Liste von Bergwerken im Saarland 15. Febr. Eduard Karcher 9. Febr. Liste der Stolpersteine im Landkreis Neunkirchen 6. Febr. Tatort: Herzversagen (1989) 3. Febr. Borg (Mosel)

31. Jan. Ulrich Herb 27. Jan. Synagoge (Blieskastel) 26. Jan. Franz Roos 25. Jan. Johann Christian Friedrich Trendelenburg 24. Jan. Tatort: Blue Lady - Tatort: Kesseltreiben 23. Jan. Joachim Knabe 22. Jan. Grube Wellesweiler 19. Jan. Johann Peter Lüth 18. Jan. Walter Koschmal - Oberer Markt (Neunkirchen) 17. Jan. Evangelische Pauluskirche Neunkirchen - Synagoge (Neunkirchen, Saar) - Renaissanceschloss Neunkirchen - Tatort: Camerone 13. Jan. Wacholderberg 11. Jan. VTZ Saarpfalz 9. Jan. Leo Kerwer 3. Jan. Tatort: Winterschach 2. Jan. Frank Lebong


(ältere EinträgeEintrag hinzufügen)

Mitmachen

  • Mitarbeit am Portal Saarland
    Jeder Wikipedianer - und auch Gäste - sind dazu aufgerufen das Portal durch das Schreiben neuer Artikeln und das Verbessern bestehender Artikel weiterzuentwickeln.
  • Fragen, Anregungen, Diskussion oder Kritik
    Hier kann man Kritik und Verbesserungsvorschläge, aber natürlich auch Positives loswerden.
20120104 Saar-Stammtisch.jpg
  • Stammtisch
    Für alle saarländischen Wikipedianer oder solche, die sich in unserem Ländchen auf der Durchreise befinden, ist der Stammtisch der Saar-Wikipedianer vielleicht von Interesse. Näheres dazu findet ihr unter Wikipedia:Saarland.

Noch mehr Mitmachen


Fehlende Artikel

Emil Weber (Saarland) - Festung Saarlouis - Inge Glashörster - Johann Gladel - Marlis Steinert - Roman Schmit - Sommerbiathlon Püttlingen - Stangenmühle - Steigerhaus - Westpfälzische Zeitung - Wilhelm Martin (Politiker) - Wilhelm Schmelzer - Zollstock (Lebach) - Deutsche Sozialdemokratische Partei - mehr

(bearbeiten)


Artikel, die eine Überarbeitung brauchen

Saarbrücken Hauptbahnhof - Landtagswahlen (Saarland) - Kokerei Fürstenhausen - Kaninchenberg - Sulzbach

(Artikel hinzufügen)


Fehlende Bilder
(Artikel hinzufügen)


Portale der deutschen Bundesländer in der Wikipedia

Baden-Württemberg | Bayern | Berlin | Brandenburg | Bremen | Hamburg | Hessen | Mecklenburg-Vorpommern | Niedersachsen | Nordrhein-Westfalen | Rheinland-Pfalz | Saarland | Sachsen | Sachsen-Anhalt | Schleswig-Holstein | Thüringen


Portal.svg Was sind Portale? | weitere Portale unter Wikipedia nach Themen
Qualitätsprädikat: Qsicon informativ.svg informative Portale alphabetisch und nach Themen