Portal:Schwimmen

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
< Nachschlagen < Themenportale < Sport < Schwimmen
Themenbereich Schwimmen: Projekt | Portal
Swimming pictogram.svg Synchronized swimming pictogram.svg

Willkommen im Portal Schwimmen!

Hier findet sich ein Einstieg zu allen Informationen in der Wikipedia über die vier olympischen Sportarten
SchwimmenSynchronschwimmenWasserspringenWasserball
sowie zum Schwimmen als Breiten- und Freizeitsport.

Diving pictogram.svg Water polo pictogram.svg

Schwimmsportarten

bearbeiten
Snorkeler with blacktip reef shark.jpg

Schnorcheln bezeichnet das Schwimmen und Tauchen ohne Atemgerät unter Verwendung eines Schnorchels. Häufig wird zur Beobachtung der Unterwasserwelt oder bei der Wasserrettung geschnorchelt. Das Schnorcheln wird in der Regel mit einer ABC-Ausrüstung praktiziert. In kälteren Gewässern ist auch ein entsprechender Tauchanzug Teil der Ausrüstung. Für das Gerätetauchen wird das Schwimmen an der Wasseroberfläche zum oder vom Tauchplatz als schnorcheln bezeichnet. Ein Schnorchel als Teil der ABC-Ausrüstung dient hierbei der Luftversorgung... weiterlesen

Weitere Artikel in der Kategorie Schwimmsportart: Aquaball, Aquathlon, Flossenschwimmen, Hindernisschwimmen, Kanalschwimmen, Kunst- und Turmspringen, Langstreckenschwimmen, Nippers, Rettungssport, Schnorcheln, Synchronschwimmen, Synchronspringen, Qsicon lesenswert.svg Wasserball... mehr

Schwimmstile

bearbeiten
Swimming relay exchange.jpg

Das Lagenschwimmen ist eine Kombination von vier Schwimmstilen. Dabei wird jeweils ein Viertel der Strecke (meistens 50 m oder 100 m) in einem Stil geschwommen. Im Einzelwettbewerb ist die Reihenfolge Schmetterling, Rücken, Brust und schließlich Freistil. In der so genannten Lagenstaffel treten vier Schwimmer an, die jeweils einen der vier Schwimmstile absolvieren. Hierbei ändert sich jedoch die Reihenfolge: es beginnt der Rückenschwimmer, um den Start korrekt im Wasser befindlich zu vollziehen, gefolgt von Brust, Schmetterling und Freistil... weiterlesen

Weitere Schwimmstile im Hauptartikel Schwimmsport: Altdeutsch-Rücken, Brustschwimmen, Freistilschwimmen, Kraulschwimmen, Lagenschwimmen, Rückenschwimmen, Schmetterlingschwimmen... mehr

Wassersportler

bearbeiten
Michael Phelps with President Bush - 20080811.jpeg

Michael Fred Phelps II (* 30. Juni 1985 in Baltimore, Maryland) ist ein US-amerikanischer Schwimmer, welcher seit Anfang des 21. Jahrhunderts auf den Freistil-, Schmetterling-, Rücken- und Lagenwettbewerben zur Weltspitze gehört. Mit 15 Jahren nahm Michael Phelps bei den Olympischen Spielen 2000 in Sydney als der jüngste männliche Schwimmer im US-Team seit 68 Jahren teil... weiterlesen

Weitere Artikel in der Kategorie Schwimmsportler: Franziska van Almsick, Antje Buschschulte, Michael Groß, Dagmar Hase, Grant Hackett, Duke Kahanamoku, Laure Manaudou, Kristin Otto, Michael Phelps, Markus Rogan, Mark Spitz, Ian Thorpe, Johnny Weissmüller... mehr

Schwimmvereine

bearbeiten
VfL Sindelfingen.gif

Die Herrenmannschaft des VfL Sindelfingen startet in der 1. Bundesliga Schwimmen. Die Damenmannschaft schwimmt in der 2. Bundesliga Süd.

Die wichtigsten Bundesligaschwimmer der Sindelfinger Mannschaft sind Dominique Lendjel (aktueller deutscher Meister über 200 m Lagen), Paul Kutscher (Olympia-Teilnehmer 2004 für Uruguay) und Reiner Schneider (dritter der deutschen Meisterschaften 2006 über 200 m Brust und Teilnehmer der Schwimmweltmeisterschaften 2003)... weiterlesen

Weitere Artikel in der Kategorie Schwimmverein: SG Neukölln Berlin, SV Wasserfreunde 1898 Hannover, SV Nikar Heidelberg, Hellas 1899 Hildesheim, SC Magdeburg, 1. FCN Schwimmen, Wasserfreunde Spandau 04, SV Würzburg 05, SG Bayer Wuppertal/Uerdingen/Dormagen... mehr

Schwimmbäder

bearbeiten
Stadtbad1a.JPG

Das Stadtbad Dornbirn (eigene Schreibweise das stadtbad) ist ein Hallenbad in der österreichischen Stadt Dornbirn. Das Bad entstand nach 2-jähriger Bauzeit Ende 2005 aus der Generalsanierung des alten städtischen Hallenbads. Das neue Bad befindet sich im Besitz der Dornbirner Sport- und Freizeitbetriebe GmbH, einem Unternehmen der Stadt Dornbirn. Das Gebäude mit etwa 250 m² Grundfläche befindet sich an der Stadtstraße L190 im Stadtbezirk Markt... weiterlesen

Weitere Artikel in der Kategorie Sportbad: Alsterschwimmhalle, Merkel’sches Schwimmbad, Olympia-Schwimmstadion Berlin, Rebstockbad, Schwimmoper (Wuppertal), SSE Berlin, Stadtbad (Krefeld), Stadtbad Dornbirn, Stadtbad Neukölln, Waschmühle... mehr

Rund ums Schwimmen

bearbeiten
Schwimmbrille.jpg

Eine Schwimmbrille ist eine Sportbrille, die verhindert, dass Wasser die Augen erreicht. Somit werden Augenreizungen zum Beispiel durch gechlortes Schwimmbadwasser verhindert. Auch das Sehen unter Wasser wird so komfortabler. Verwendbar sind sie beim Schwimmen, Canoyning, Schnorcheln, für Surfanfänger etc. – allgemein bei Wassersportarten. Auch für Brillenträger gibt es in vielen Dioptrienstärken vorgefertigte Schwimmbrillen, die wieder eine optimale Orientierung im Schwimmbad und am See bzw. Meer ermöglichen... weiterlesen

Weitere Artikel in der Kategorie Schwimmsport: Arschbombe, Babyschwimmen, Badekappe, Badebekleidung, Freibad, Kopfsprung, Rettungsschwimmer, Schwimmbad, Schwimmbecken, Schwimmbrille, Schwimmerschnupfen, Schwimmflossen, Schwimmflügel, Schwimmmeister, Sprungturm, Sprungbrett, Startblock (Schwimmsport), Startsprung, Wende... mehr

Verstorbene

bearbeiten

Die letzten Verstorbenen unter den Schwimmsportlern werden hier aufgeführt.

Schwimmrekorde

bearbeiten

Aktuell finden sich hier die Deutschen Rekorde, die Europarekorde und die Weltrekorde im Schwimmen. Die weltweit erfolgreichsten Sportler werden in die internationale Ruhmeshalle des Schwimmsports aufgenommen.

Weitere Artikel in der Kategorie Liste (Schwimmen): Schwimmer des Jahres, Liste der deutschen Wasserballmeister, Liste der DDR-Wasserballmeister... mehr

Schwimmligen

bearbeiten

Die Ligenwettkämpfe im deutschen Schwimmsport sind die Deutschen Mannschaftsmeisterschaften Schwimmen (DMS). Die Deutsche Wasserball-Liga (DWL) ist die höchste deutsche Spielklasse für den Mannschaftssport Wasserball.

Kategorie: Deutsche Schwimmeisterschaften

Schwimmabzeichen

bearbeiten
Dsv-gold.png

Der Deutsche Leistungsschwimmpass ist eine 3-stufige Schwimmprüfung des Deutschen Schwimm-Verbandes, abnahmeberechtigt sind aber auch die Übungsleiter der anderen Verbände im Bundesverband zur Förderung der Schwimmausbildung... weiterlesen

Weitere Artikel in der Kategorie Schwimmabzeichen: Schwimmabzeichen, Deutscher Leistungsschwimmpass, Deutscher Jugendschwimmpass, Deutscher Schwimmpass, Frühschwimmer, Österreichische Schwimmerabzeichen, Rettungsschwimmabzeichen... mehr

Mitarbeit

bearbeiten

Mach mit im WikiProjekt Schwimmen und hilf mit die Artikel im Bereich Schwimmen zu verbessern!

Schwesterprojekte:Hilfe: Wikimedia Commons Bilder  Hilfe: Wikiquote Zitate  Hilfe: Wiktionary Wörterbuch  Hilfe: Wikinews News

Neue Artikel

bearbeiten

30-Tage CatScan 30.07. Deutsche Kurzbahnmeisterschaften 25.07. Edna Hughes - Akihiro Yamaguchi 24.07. Europakampfbahn 23.07. Schwimmstadion Leipzig 16.07. Lisa Graf 11.07. Elena Wassen 10.07. Schwimmeuropameisterschaften 2020 - Kurzbahneuropameisterschaften 2017 19.06. Yusra Mardini 18.06. Swetlana Wiktorowna Babanina 29.05. Samuel Kahanamoku 28.04. Marguerite Dockrell 06.04. Katrin Jäke 05.04. Ben Reibel 01.04. Ina Hüging - Angelika Knipping - Birgit Kowalczik 30.03. Uta Schütz - Barbara Schwarzfeldt - Alexandra Russ - Doris Meister 29.03. Julia Voitowitsch 27.03. Jana Martynowa 26.03. Torben Schmidtke - ‎Startklassen im paralympischen Schwimmsport 24.03. Gabi Reha - Dagmar Rehak 22.03. Heike Esser - Jana Haas (Schwimmerin) 21.03. Schwimmweltmeisterschaften 2023 - Petra Nows 17.03. Enith Brigitha 14.03. Kathrin Dumitru - Dorle Schönemann 12.03. Karin Bormann - Britta Dahm 09.03. Erna Westhelle - Birgit Lohberg-Schulz - Beate Jasch 07.03. Angelika Grieser 29.02. Helga Wagner - Wera Schäferkordt - Birgit Klomp 27.02. Etiene Medeiros 24.02. Lotte Lehmann (Schwimmerin) - Marion Platten 23.02. Helga Niemann - Ingrid Künzel - Erna Murray 22.02. Traudi Beierlein - Helmi Boxberger - Ursula Pollack - Trude Wollschläger 19.02. Hanni Hölzner - Gertrud Herrbruck 18.02. Maxine Wolters 17.02. Carsten Dehmlow - Marion Zoller 16.02. Christina Jones - Nicolai Klapkarek - Stefan Peter 15.02. Michael Kiedel - Stefan Pohl - Otto Przywara-Kutz 13.02. Bill May 12.02. Wojciech Jacek Wojdak - Peter Rosenkranz - Peter Lang - Patrick Schmollinger 11.02. Aleksandra Urbańczyk-Olejarczyk 10.02. Katarzyna Wilk 08.02. Diana Sokołowska 07.02. Olympiakos Syndesmos Filathlon Peiraios 01.02. Tania Di Mario 31.01. Laura Aarts 30.01. Nikola Rađen 29.01. Živko Gocić 28.01. Dušan Mandić 27.01. Gojko Pijetlović - Martin Herrmann 26.01. Marcelo Chierighini 25.01. Federico Grabich 24.01. Bobby Hackett 23.01. Deutsche Kurzbahnmeisterschaften der Masters 22.01. Poliana Okimoto 21.01. Allan do Carmo 19.01. Robert Nüßle 16.01. Sue Costin 15.01. Wasserball-Weltmeisterschaften 2015 - Ning Zetao 14.01. Jennie Johansson 13.01. Wasserball-Europameisterschaft 2016 12.01. Boglárka Kapás 11.01. Arthur Heina - Ekkehard Miersch 04.01. Stephan Güsgen 03.01. Natasha Aguilar