Portal Diskussion:Mathematik

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
  Nuvola apps edu phi.svg Übersicht   Icon tools.svg Qualitätssicherung   Exquisite-kwrite.png Projekt   Qsicon Exzellent.svg Exzellente Artikel   Qsicon lesenswert.svg Lesenswerte Artikel  
Diskussionsseite Mathematik

„Was wir mathematisch festlegen, ist nur zum kleinen Teil ein objektives Faktum, zum größeren Teil eine Übersicht über Möglichkeiten.“

Diese Diskussionsseite dient für Anmerkungen und Fragen rund um das Portal Mathematik, seinem Design und sonstigen Grundsatzfragen und Hinweisen, die für die Mitarbeiter des Portals von Interesse sind.

Inhaltliche Diskussionen zu mathematischen Artikeln, Löschdiskussionen, Verbesserungen werden auf der Qualitätssicherungsseite besprochen.

Archivübersicht Archiv

2003–2007
2008
2009
2010
2011
2012
2013
2014
2015
Wie wird ein Archiv angelegt?
Automatische Archivierung
Auf dieser Seite werden Abschnitte montags automatisch archiviert, deren jüngster Beitrag mehr als 90 Tage zurückliegt und die mindestens einen signierten Beitrag enthalten. Um die Diskussionsseite nicht komplett zu leeren, verbleiben mindestens 5 Abschnitte. Die Archivübersicht befindet sich unter Portal Diskussion:Mathematik/Archivübersicht.
Automatische Archivierung
Auf dieser Seite werden Abschnitte automatisch archiviert, die seit 7 Tagen mit dem Baustein {{Erledigt|1=~~~~}} versehen sind. Die Archivübersicht befindet sich unter Portal Diskussion:Mathematik/Archivübersicht.

Artikel mit Formeln ohne TeX, TeX oder nicht TeX[Quelltext bearbeiten]

Falls jemand langweilig ist: unter Portal:Mathematik/Artikel mit vielen Hochkommas findet sich eine Liste mathematischer Artikel, die sehr viele Hochkommas (') enthalten. Dies kann ein Hinweis darauf sein, dass in dem Artikel viele Formeln ohne <math>-Umgebung gesetzt wurden. Jeder darf sich gerne beim Setzen der Formeln beteiligen. Abgearbeitete Artikel – auch wenn nichts zu tun ist – einfach in der Liste streichen. Viele Grüße, --Quartl (Diskussion) 21:54, 11. Feb. 2015 (CET)


Die Liste ist unbrauchbar, weil dort offensichtlich auch die Wikisyntax mitgezählt wurde (doppelte und dreifache Hochkommata für kursiv und fett). Beispiel: Nikolaus von Kues, 1377 Hochkommata, alles Satzzeichen oder Wikisyntax. ÅñŧóñŜûŝî (Ð) 19:08, 12. Feb. 2015 (CET)

Ausschuss ist immer dabei, einfach streichen. --Quartl (Diskussion) 19:21, 12. Feb. 2015 (CET)
Gewiss, aber man braucht m.E. einen halbautomatischen Bot, um z.B. in Kombinatorische Logik (mit kursiv statt "math") nicht wahnsinnig zu werden... ÅñŧóñŜûŝî (Ð) 19:27, 12. Feb. 2015 (CET)
Möglicherweise bekommt man das durch geschickten Einsatz der Search-and-Replace-Funktion in einem Texteditor hin. Oder über Skriptsprachen, wie sed, die reguläre Ausdrücke verwenden. Vielleicht sollte man mal bei den Informatikern anfragen? Grüße, --Quartl (Diskussion) 19:47, 12. Feb. 2015 (CET)
(BK)Tipp: Versuche dich mal an Uniformer Raum. Da wimmelt es von gemischten Darstellungen... Gruß von ÅñŧóñŜûŝî (Ð) 19:59, 12. Feb. 2015 (CET)
Gut. Fragen wir mal unseren Lua-Profi? ÅñŧóñŜûŝî (Ð) 20:01, 12. Feb. 2015 (CET)

noch nicht archivieren --Kamsa Hapnida (Diskussion) 00:25, 13. Jul. 2015 (CEST)


Ich habe hierzu mal eine grundsätzliche Frage:
Ich weiss nicht, ob dieses Theme in WP bereits mal behandelt oder auch entschieden wurde. Habe jedenfalls nichts eindeutiges gefunden. In den verschiedensten Texten mit mathematischen Formeln und Zeichen stosse ich immer wieder auf unterschiedliche Schreibweisen. Mal werden die Formeln in Fließtexten in normaler Schreibweise, mal in mathematischer Schreibweise (Hilfe:TeX) geschrieben.
Hier einige Beispiele:
Normal: Der Winkel im Dreieck in Punkt A wird α genannt.
Math: Der Winkel in Punkt A wird  \alpha genannt.
Normal: Die Winkelsumme im Dreieck Δ ABC beträgt 180°.
Math: Die Winkelsumme im Dreieck  \triangle {ABC} beträgt  180^\circ .
Normal: Die Kreisfläche ist A = d²π/4, der Umfang U=dπ.
Math: Die Kreisfläche ist A = \frac{d^2\pi}{4} , der Umfang U = d\pi .
Wohl gemerkt, es handelt sich nur um Formeln/Zeichen im Fließtext. Für alleine stehende Formeln ist für mich die mathematische Schreibweise klar. Übrigens, ich persönlich tendiere zur mathematischen (Hilfe:TeX) Schreibweise. Wie ist Euere Meinung. -- Petflo2000 15:43, 14. Aug. 2015 (CEST)
Die Meinungen gehen da (hoffnungslos) auseinander, was auch zum Teil damit zusammenhängt, das es sowohl bei Entwicklern als auch Nutzern unterschiedliche Auffassungen bzgl. der besten technischen Lösung gibt und die WMF dem leider keine Priorität einräumt (das Problem besteht seit 10 Jahren mit geringer Aussicht auf Verbesserungen in naher Zukunft und es arbeiten überwiegend nur freiwillige Entwickler dran).
Prinzipiell wäre es am besten immer im Zweifelsfall immer die math-tags zu nehmen, wenn diese denn sauber in den Fließtext skaliert/eingepasst werden würden. Letzteres ist aber leider nicht der Fall und es gibt Dissens um die beste langfristig beste Lösung (alle diskutierten Lösungen sind (aktuell) nicht ohne Schwächen) und auch Dissens besteht auch über kurz- oder mittelfristige Lösungen (wie z.B. Umgehung der math-Tags bei einfachen Formeln im Fließtext mit speziellen Vorlagen). Bei den kurz- oder mittelfristigen Lösungen erhält man zwar eine sofort eine "schönere" (obwohl man auch da streiten kann), erzeugt aber einen potentiellen Wartungsalbtraum, weil Formen nun nicht mehr einheitlich behandelt werden, was zum Beispiel die automatische Übernahme von Verbesserungen am Renderingprozess oder auch von veränderten persönlichen Einstellungen verhindert.--Kmhkmh (Diskussion) 16:05, 14. Aug. 2015 (CEST)

Der Konsens hier ist es, alle Formeln, egal ob im Fließtext oder abgesetzt, in die Math-Umgebung zu setzen. Die Gründe hierfür sind vielfältig, angefangen von der typografischen Einheitlichkeit des Schriftbilds bis hin zur semantischen Strukturierung des Texts. In anderen Wikipedia-Sprachversionen, insbesondere der englischsprachigen, wird das aber anders gehandhabt und dem derzeit besseren Layout von Text statt Bildern im Fließtext der Vorzug gegeben. Sollte in hoffentlich baldiger Zukunft aber MathML mit PNG/SVG-Fallback der Standard werden (auszuprobieren unter Einstellungen → Aussehen), dann wird die Layoutproblematik weitgehend verschwinden. Viele Grüße, --Quartl (Diskussion) 16:02, 14. Aug. 2015 (CEST)

Danke für die schnelle Antwort. Insbesondere Quartl für den Tipp bei den Einstellung MathML mit SVG- oder PNG-Rückgriff. Die Formeln sind dann nicht mehr so klobig. Ich werde weiter sporadisch Artikel auf Math überarbeiten.-- Petflo2000 17:42, 14. Aug. 2015 (CEST)
Konsens ja, aber nur im Sinne der bisherigen Mehrheitsmeinung im Matheportal auf de.wp. In anderen Wikipedias und bei der WMF sieht das zum Teil ganz anders aus, insbesondere auf en.wp ist das eher chaotisch. Der einzige (freiwillige) Entwickler scheint derzei auf MathML zu setzen, ein Großteil der Mathematiker auf en.wp will scheint aber MathJax haben zu wollen, während sich bei der WMF wenig bis nichts tut.--Kmhkmh (Diskussion) 21:43, 14. Aug. 2015 (CEST)
Ich glaube aber nicht, dass sich der Konsens auch auf bloße Zahlen im Fließtext erstreckt. @Petflo2000, ich finde es deshalb keine gute Idee, wenn du Artikel-Änderungen durchführst, die darin bestehen, Zahlen im Fließtext mit math-Tags zu versehen. --Digamma (Diskussion) 21:12, 16. Aug. 2015 (CEST)
Systematisch Artikel umzuformatieren, insbesondere wenn es nur um Zahlen und einzelne Variablen, halte ich generell für eine schlechte Idee. Zum einen gibt das der bisherige Arbeitskonsens wohl nicht her und zum anderen gibt das früher oder später immer mit anderen Autoren. Vor allem aber steht dem Aufwand und Ärger kein (allgemein akzeptierter) Gewinn gegenüber, der das rechtfertigen würde, jedenfalls nicht solange die grundsätzlichen Renderingprobleme auf der Wikimedia addressiert sind. Bis sollte man sich auf die Korrektur von Displayfehlern/Formatfehler beschränken und den Rest im Zweifelsfall den (inhaltlichen) Artikelautoren überlassen.--Kmhkmh (Diskussion) 01:47, 17. Aug. 2015 (CEST)
Die Argumente kann ich teilweise nachvollziehen. Ich will da auch keinen Ärger provozieren und werde mich etwas zurückhalten. Ich finde es aber schlecht und optisch unschön, wenn in machen Artikeln immer wieder unterschiedliche Darstellungen vorkommen. -- Petflo2000 09:09, 17. Aug. 2015 (CEST)
Wie gesagt, ich habe mich nur auf Zahlen bezogen, nicht auf Formeln oder auch einzelne Variablen im Fließtext. Ich habe die Darstellungsoption MathML gewählt, da macht das für das Aussehen keien großen Unterschied. Bei der Darstellung als PNG finde ich es aber sehr unschön, wenn Zahlen aus dem allgemeinen Textfluss "herausfallen". --Digamma (Diskussion) 11:34, 17. Aug. 2015 (CEST)
Ja, Variablen und Formeln im Fließtext kann (und soll) man in die math-Umgebung stellen. Bei Zahlen bin ich selbst ambivalent. Früher habe ich Zahlen konsequent ausgenommen, in letzter Zeit setze ich sie gelegentlich auch als Formeln. Wenn möglich und sinnvoll, schreibe ich sie aber aus. Ich denke, bei Zahlen sollte man vorerst besser den status quo lassen. Viele Grüße, --Quartl (Diskussion) 16:30, 17. Aug. 2015 (CEST)
⇐⇐⇐ Ich sehe keinen Nutzen für ein Math-Tag, nur um eine Variable zu formatieren. Das ist schlichtweg unnötige Tipperei, welche ich und andere nicht haben wollen. Das mindeste, was da von Seiten der WMF kommen müsste, wäre eine ohne dauerndes Pulldown erreichbare Leiste, welche es unterlässt, ein Leerzeichen anzuhängen, welches bei Nachbearbeitungen total nervt. ÅñŧóñŜûŝî (Ð) 08:44, 20. Dez. 2015 (CET)
Die interne Verwendung von math-Tags ist durchaus sinnvoll, weil dann jegliche mathematische Notation einheitlich dargestellt, inbesondere mit dem gleichen Font. Zudem ist auch die Eingabe einheitlich, was im Zweifelsfall auch von Vorteil ist. Dass die math-Tags in manchen Fällen etwas lästig zu tippen sind ist zwar richtig, dass ist aber eher ein Problem der (erweiterten) Wikisyntax, man könnte es ja auch ähnlich wie in Tex lösen ($). Das könnte die WMF natürlich machen, allerdings weiß ich nicht welche technischen Probleme da möglicherweise Auftreten und bisher hat die WMF, der Darstellung mathematischer Objekte keine allzu hohe Priorität eingeräumt.
Die derzeitigen Alternativen zum math-Tag bei Variablen sind aber keineswegs besser, die Lösung über spezielle Vorlagen fordert fast dieselbe Extratipperei und man muss zusätzlich die Syntax dieser Vorlagen kennen. Ansonsten bleibt natürlich die Option einfach normalen Text zu schreiben, die hat aber eben den unschönen Effekt, dass dort im Prinzip zwei verschiedene Buchstaben bzw. Symbole stehen, denn a und a sind visuell kaum einander zuzuordnen.
Da aber zumindest das aktuelle Degault-Rendering über PNG im Fließtext auch ziemlich überdimensieniert ist bzw. sehe schlecht aussieht, gibt es derzeit mMn. nur suoptimale Lösungen. Daher sollte mit Hinblick auf den Ausgangspunkt der Diskussion gelten, dass ein systematischen Umformatieren in vielen Fällen nicht erwünscht ist und man die Entscheidung bzgl. des gewählten Formates im Zweifelfsfall den Hauptautoren des Artikels bzw. allgemeiner, denen die ihn inhaltlich bearbeiten, überlassen sollte.--Kmhkmh (Diskussion) 13:37, 29. Dez. 2015 (CET)


Bin eben erst auf diese Liste aufmerksam geworden. Sehr schön, mal die wichtigsten Kandidaten für solche Edits an einem Ort gesammelt zu sehen! Was nun folgt, gibt ausschließlich meine persönliche Meinung wieder: Bloß kursiv gesetzte Formeln im Fließtext sind ungleich schwerer zu lesen und verlangsamen das Verständnis unnötig, daher verwende ich als Autor durchweg Math-Tags. Auch ist der "Mehraufwand" beim Tippen durch das Resultat mehr als gerechtfertigt. Einzelne Zahlen in Math-Tags zu packen ist dagegen wenig zielführend. Allerdings stellt sich mir die Frage (im Themenschwerpunkt Theoretische Informatik) auch einfach selten. -- 2A02:8109:A7BF:E964:A115:C1DD:5C21:81AE 23:58, 26. Apr. 2016 (CEST)

Verlinkungen[Quelltext bearbeiten]

Wie verlinkt man auf Abschnitte, in deren Ūberschrift Sonderzeichen vorkommen? Oder geht das nicht? Beispiel [[Bitwertigkeit#LSB0 Bitnummerierung|LSB]]. --Pugo (Diskussion) 02:48, 26. Feb. 2016 (CET)

Bitwertigkeit#LSB0_Bitnummerierung ([[Bitwertigkeit#LSB0_Bitnummerierung]]) müsste Funktionieren. Eine Möglichkeit um zu sehen, wie WP die Überschrift intern speichert, besteht darin, die Überschrift im Inhaltsverzeichnis anzuklicken und zu schauen welchen Link der Browser generiert bzw. in der Kopfzeile anzeigt. Vermutlich nicht dir beste Methode funktioniert aber meist als Behelf (solange der Browser selbst keine Sonderzeichenkodierung in der URL vornimmt). Eine andere Möglichkeit ist es, einen expliziten Anker selbst zu setzen (siehe Vorlage:Anker).--Kmhkmh (Diskussion) 03:04, 26. Feb. 2016 (CET)

Implikation korrekt?[Quelltext bearbeiten]

Das ist nun zwar kein Mathematik-Artikel, aber es geht um die Frage, ob eine Implikation gültig ist. Wahrscheinlich treffe ich hier die richtigen Leute an, um das zu beurteilen. Vorab sei bemerkt, ich schätze Queryzo sehr, es geht hier nur um eine rein fachliche Frage: Was sagt ihr zu dieser Implikation? Wahr oder falsch? --Jobu0101 (Diskussion) 01:05, 30. Mär. 2016 (CEST)

Die Implikation ist so nicht korrekt. MbMn ist Queryzos Satz trotzdem vorzuziehen, weil er wahr ist und auch immer wahr bleiben wird. Die Version mit "Platz 2" wird ziemlich sicher irgendwann geändert werden müssen. Viele Grüsse --Toni am See (Diskussion) 07:54, 30. Mär. 2016 (CEST)
Die (allgemeine) Inmplikation ist in der Tat nicht korrekt, ich habe in der betreffenden Diskussion mal einen Hinweis gepostet.--Kmhkmh (Diskussion) 13:44, 30. Mär. 2016 (CEST)

Seitenhalbierende[Quelltext bearbeiten]

Hallo,

im Eintrag Seitenhalbierende ist nur von Dreiecken die Rede, aber gibt es nicht auch Seitenhalbierende in anderen geometrischen Figuren? Schöne Grüße --Yoursmile (Diskussion) 21:57, 7. Apr. 2016 (CEST)

Nicht dass ich wüßte. Mit welchem gegenüberliegenden Punkt würdest Du einen Seitenmittelpunkt bspw. im Viereck denn verbinden wollen?--Pugo (Diskussion) 16:13, 8. Apr. 2016 (CEST)

Untermannigfaltigkeit vs. Reelle Untermannigfaltigkeit[Quelltext bearbeiten]

Die beiden Artikel behandeln das selbe Thema, der zweite allerdings viel ausführlicher. Da Untermannigfaltigkeit eindeutig der hãufiger verwendete Begriff ist, sollte man Reelle Untermannigfaltigkeit in eine Weiterleitung umwandeln und seinen Inhalt in den ersten Artikel einbauen. (In der komplexen Geometrie gibt es auch noch den Begriff total reelle Untermannigfaltigkeit, das wäre dann aber ein neuer Artikel.)--Pugo (Diskussion) 07:04, 13. Apr. 2016 (CEST)

Früher befand sich das Artikel Reelle Untermannigfaltigkeit auch unter dem Lemma Untermannigfaltigkeit. Ich hatte dies geändert. Ich bin gerade nicht mehr ganz in der Thematik drin. Jedoch so weit ich mich erinnere, sind die beiden Objekte nur dann gleich, wenn der Einbettungssatz_von_Whitney gilt und dieser gilt nur für differenzierbare Mannigfaltigkeiten. Abstrakte Untermannigfaltigkeiten kann es doch auch für topologische Mannigfaltigkeiten geben. Außerdem sollten die Artikel - ja das tun sie nur beschränkt - den Aspekt eine Untermannigfaltigkeit zu sein aus ganz anderen Richtungen beläuchten. Bei der reellen Untermannigfaltigkeit gibt es noch einen \R^N in den alles eingebettet ist und der eine wichtige Rolle in diesem Artikel spielt. Bei der abstrakten Untermannigfaltigkeit gibt es diesen nicht. Viele Grüße--Christian1985 (Disk) 07:44, 13. Apr. 2016 (CEST)
Okay, im Artikel Untermannigfaltigkeit werden Untermannigfaltigkeiten einer beliebigen Mannigfaltigkeit definiert und im anderen Artikel ist von Untermannigfaltigkeiten des \R^n die Rede. Dafür die Bezeichnung "Reelle Untermannifaltigkeit" zu verwenden halte ich aber für Begriffsetablierung. Insofern würde ich den zweiten Artikel als Spezialfall mit eigenem Abschnitt in den Artikel Untermannigfaltigkeit integrieren.--Pugo (Diskussion) 08:43, 13. Apr. 2016 (CEST)
Ja der Name Reelle Untermannigfaltigkeit ist Mist. Jedoch diesen in den ersten Artikel integrieren halte ich für nicht so gut, da man zuerst reelle Untermannigfaltigkeiten in Analysis zwei kennen lernt und wenn man sich dann mit Geometrie befasst, dann kommt man erst zu den abstrakten Mannigfaltigkeiten. Gibt es nicht vielleicht ein besseren Namen für den Artikel?--Christian1985 (Disk) 09:42, 13. Apr. 2016 (CEST)
Die korrekte und gebräuchliche Bezeichnung ist Untermannigfaltigkeit des \R^n. Das wäre zwar ein ungewöhnlicher Titel, aber wenn wir wirklich einen eigenen Artikel dazu wollen, kommen wir wohl an dieser Überschrift nicht vorbei.--Pugo (Diskussion) 14:17, 26. Apr. 2016 (CEST)
Mit dem Titel gebe ich Dir Recht. Wie schon dargelegt, halte ich zwei Artikel bei dem Thema für sehr sinnvoll. Gibt es dazu noch eine Meinung? Viele Grüße --Christian1985 (Disk) 18:30, 26. Apr. 2016 (CEST)

Fünfeck: Kommazahlen?[Quelltext bearbeiten]

Ich hab in dieser Änderung zu Fünfeckformeln, die etwa das Verhältnis von Umkreisradius zu Seitenlänge angeben, zur korrekten mathematischen Form die Kommazahlform dazugeschrieben. Das vereinfacht etwa  r_u \, = \, \frac{a}{10} \sqrt{50 + 10\sqrt{5}} zu ru ≈ a · 0,8506508. Daneben kann man die Zahl copy-pasten, etwa in den Rechner. In Zehneck ist es übrigens ähnlich.

Ich möchte mit Portal:Mathematik/Mitarbeit#Beweise argumentieren, die man nicht zum Nachrechnen schreiben muss. Die Formel hier ist kurz genug zum hinschreiben aber für Nicht-Gross_mathematiker ist die Zahl verständlicher.

Benutzer @Frankee 67: findet hier das das zu lang ist.

Bitte um Eure Kommentare! --19:30, 19. Apr. 2016 (CEST) --Affenenkerl13A (Diskussion) 12:42, 27. Apr. 2016 (CEST)

Hm, kann man machen, muss man aber nicht. Das gibt halt schon einen ziemlichen „Zahlensalat“, andererseits kann man dann gleich die Größenordnungen erkennen. Ich bin ehrlich gesagt unentschieden. -- HilberTraum (d, m) 13:07, 27. Apr. 2016 (CEST)
Bei Fomeln, die man leicht selbst auf einem Taschenrechner auswerten kann, sollten ca. 3-4 Stellen genügen, um die Größenordnungen schnell zu erkennen. Die Angabe sollte aber nur dann gemacht werden, wenn der Zahlenwert relevat ist, wie beim Flächeninhalt des 5-Ecks, um den Unterschied zum Inhalt eines Quadrates mit derselben Seitenlänge zu erkennen. Wenn es um Zahlen geht, die nur mit einer Iteration oder einem anderen aufwändigen Verfahren zu berechnen sind, sind mehr Stellen von Vorteil. --Ag2gaeh (Diskussion) 16:12, 27. Apr. 2016 (CEST)
Ich sehe - im Fließtext ausgenommen - keinen wirklich wichtigen Grund, hier mit Dezimalstellen zu geizen. Die Genauigkeit von doppeltgenauer Gleitkommazahlen des Computers betzrägt ca. 16 Stellen. So viele Stellen sollte man angeben, um auch Usern, welche es so genau benötigen, einen Service zu bieten. ÅñŧóñŜûŝî (Ð) 17:48, 7. Mai 2016 (CEST)
Service wofür? Wo es wirklich ganz genau sein muß, wird man sich kaum auf Wikipedia verlassen.--Pugo (Diskussion) 20:26, 7. Mai 2016 (CEST)

Ok, dann als Fussnote, kann wohl nicht stören. Danke und Grüsse, Affenenkerl13A (Diskussion) 08:11, 11. Mai 2016 (CEST)

Die Zahlen können schon vorkommen. Es gibt nur keinen Grund, 16 Stellen aufzuführen. Wer es so genau braucht, wird ohnehin zur Sicherheit selbst nachrechnen.--Pugo (Diskussion) 08:30, 11. Mai 2016 (CEST)

Neues Mathematikrendering jetzt im Beta-Stadium[Quelltext bearbeiten]

So die Implementierung ist nun fertig. So wird es aussehen

... wenn es keine großen Proteste gibt. Der wesentliche Unterschied zum MathML rendering mode, den man aktuell nur als angemeldeter Benutzer verwenden kann, ist das bei Firefox standardmäßig das SVG rendering angezeigt wird. Zum aktivieren des MathML rendering wird dann diese Erweiterung benötigt https://addons.mozilla.org/en-US/firefox/addon/native-mathml/ Leider gab es zu viele Problem mit fehlen Schriftarten auf einigen Betriebssystemen, sodass wir MathML nicht Standardmäßig aktivieren konnten. --physikerwelt (Diskussion) 01:20, 26. Apr. 2016 (CEST)

Hallo,
kann man noch weitere Seiten testweise rüberkopieren? Viele Grüße--Christian1985 (Disk) 18:34, 26. Apr. 2016 (CEST)
Ja gerne. --physikerwelt (Diskussion) 01:58, 27. Apr. 2016 (CEST)
Habe ich das richtig verstanden, dass ich den MathML-Mode zukünftig nicht mehr durch ein Häkchen in den Einstellungen aktivieren kann, sondern dazu ein Firefox-Add-on brauche? Das stört mich dann schon.
Die Formeln in den Testseiten erscheinen mir zu fett und zu groß. --Digamma (Diskussion) 20:42, 26. Apr. 2016 (CEST)
Anders als bei SVG Bildern, werden bei MathML Zeichen aus lokalen Schriftarten verwendet. Das führte leider dazu, dass einige Linux user mit Firefox unleserliche Formeln erhalten haben. Das man nun dieses Addon braucht und wir nicht MathML für alle Firefox user ausliefern finde ich auch schade. Aber es ist das beste was im Moment geht. In Zukunft soll das Schriftproblem gelöst werden. Dann wird das Plugin nicht mehr erforderlich sein. PS: Eine Alternative zum Plugin ist den CSS Style anzupassen, das ist dann aber noch komplizierter. --physikerwelt (Diskussion) 01:58, 27. Apr. 2016 (CEST)
Anscheinend wurde die Neuerung jetzt eingeführt. Leider ohne die Nutzer zu informieren und darauf hinzuweisen, wie sie MathML wieder aktivieren können. Der Text in den "Einstellungen" hat sich nicht verändert, aber das Verhalten.
Ich habe oben die Kritik geäußert, das für mein Empfinden die mathematischen Formeln zu fett und zu groß sind. Gibt es dazu Kommentare? --Digamma (Diskussion) 11:10, 30. Apr. 2016 (CEST)
Hallo, Digamma ich empfinde ähnlich wie Du. Jedoch hat es mich auch sehr genervt, dass ich für MathMl irgendwelche Schriftarten nachinstallieren musste, damit bestimmte Formeln überhaupt leserlich dargestellt werden konnten. Je nach gewählter Schriftart sahen die Integralzeichen dann beispielsweise aber auch viel zu groß aus, wohingegen andere große Operatoren wie zum Beispiel das Summenzeichen für die direkte Summe nicht einmal ein drittel so groß waren.
Was man auf jeden Fall machen sollte, ist es die Beschriftung in den Einstellungen zu aktualisieren und die Seite Hilfe:TeX zu erweitern und zu aktualisieren. Da ich mich selbst ein wenig mit Webentwicklung befasst habe, weiß ich nur zu gut, dass der gleiche Quellcode in jedem Browser und auf jedem Betriebssystem etwas anders aussieht. Ich selbst halte es im Moment für am wichtigsten das Standard-PNG für die nicht nicht angemeldeten Nutzer abzuschaffen und durch eine Technologie zu ersetzen, bei der diese Nutzer nichts nachinstallieren müssen. Angemeldeten Autoren kann man dann immernoch erklären, dass sie eine noch bessere Darstellung bekommen, wenn sie folgende fünf Verränkungen machen. Viele Grüße --Christian1985 (Disk) 14:00, 30. Apr. 2016 (CEST)
Fettheit und Gr\text{ö}ße der SVG Bilder sind Tuning Parameter. Standardm\text{ä}ßig sind die Werte so gew\text{ä}hlt, dass die Formeln f\text{ü}r m\text{ö}glichst viele Browser sichtbar sind. Zu d\text{ü}nne Fl\text{ä}chen sind je nach Browser gar nicht sichtbar. Wie @Christian1985: auch meint, ist meine erste Priorit\text{ä}t das Standard Rendering zu modernisieren. Erst danach, k\text{ö}nnen wir das unterst\text{ü}tze TeX Markup weiterentwickeln. Ich denke AMSCD, href etc.
Um das Caching zu optimieren, insbesondere mit Hinblick auf die Ladezeiten bei Bearbeitungen und Artikel Vorschau, wollen wir verschiedene Rendering Methoden abschaffen. Mit dem neuen MathML Modus wird es aus Benutzersicht trotzdem m\text{ö}glich sein MathML anzuzeigen. Frédéric Wang aus Frankreich und ich haben dazu eine Anleitung auf https://www.mediawiki.org/wiki/Extension:Math#Viewing_math geschrieben.
Grunds\text{ä}tzlich finde ich es schade, dass es im Jahre 2016, 18 Jahre nach der Einf\text{ü}hrung von MathML die Unterst\text{ü}tzung von MathML Rendering auf Browserseite nur eingeschr\text{ä}nkt oder gar nicht funktioniert. Mathematische Symbole sind integraler Bestandteil von wissenschaftlichen Texten - Genau wie Umlaute zur deutschen Sprache, geh\text{ö}ren mathematische Symbole zur wissenschaftlichen Fachsprache.
Damit sich das langfristig ändert, haben daher eine Organisation zur Förderung von MathML gegründet. --physikerwelt (Diskussion) 18:16, 1. Mai 2016 (CEST)
Ich nutze Firefox 46.0 unter Xubuntu 16.04 und hatte zuvor MathML eingestellt. Die MathML-Formeln sahen bei mir gestochen scharf aus, waren aber vielleicht ein wenig zu klein und hatten aus unerfindlichen Gründen zu astronomisch großen Zeilenabständen geführt. Bei mir sehen die neuen Formeln auch zu fett und zu groß aus. Außerdem scheint die Kantenglättung nicht so gut zu funktionieren: verglichen mit dem gestochen scharfen MathML-Rendering, das ich zuvor hatte, wirken die neuen Formeln jetzt etwas „verschmiert“. Trotzdem, verglichen mit den PNG-Bildchen ist es allemal ein riesiger Fortschritt, besonders für die große Masse der nicht angemeldeten Leser. Und die Zeilenabstände sind bei mir jetzt auch wieder normal. Das ist auf jeden Fall begrüßenswert! Danke! Dass man als angemeldeter Nutzer aber ein Add-On braucht oder CSS hacken muss, um wieder MathML zu bekommen, finde ich zu umständlich. Warum das nicht nach wie vor über die Einstellungen geht, verstehe ich nicht. --DufterKunde (Diskussion) 18:15, 4. Mai 2016 (CEST)
^^ Ich finde es auch umstaendlich. Vielleicht kann man die Stelle wo jetzt die Einstellungen sind ein Link einfuegen, dann ist es nur ein klick mehr. --physikerwelt (Diskussion) 16:19, 6. Mai 2016 (CEST)

Hallo physikerwelt,
ich habe noch ein paar Probleme mit dem neuen Rendering gefunden. Beispielsweise ist \underline{\mathbb{Z}} wie es im Artikel Garbenkohomologie verwendet wird, viel zu hoch gerendert.--Christian1985 (Disk) 16:01, 16. Mai 2016 (CEST)

In meinem Browswer sieht das Z oben hier gut aus:
Screenshot of Z in discussion page
  • Die baseline passt gut zum Text
  • und die Groesse passt auch.

Vielleicht kannst du ein schreenshot und Task auf phabricator erstellen?

Ich habe schonmal das Ticket [1] angelegt. Es kann sein, dass noch eines folgt. Viele Grüße--Christian1985 (Disk) 20:27, 16. Mai 2016 (CEST)
Ich habe außerdem noch den Bug [2] angelegt. physikerwelt, kann ich mich eigentlich auch irgendwie durch Verbesserung des Codes an der Weitereinwicklung von LaTeX in Wikipedia helfen? Grüße --Christian1985 (Disk) 17:24, 17. Mai 2016 (CEST)
Sind diesen Abstände beim Modulo-Operator richtig? Nein oder? Beispiel: 2 a_n \mod 100 (entnommen aus Periodische Folge). Grüße --Christian1985 (Disk) 21:26, 18. Mai 2016 (CEST)
\mod ist kein binärer Operator, der binäre Operator heißt \bmod. Damit lautet die Formel dann 2 a_n \bmod 100. Ich habe es im Artikel Periodische Folge korrigiert. \mod wird verwendet bei Kongruenzen in der Form 13 \equiv 6 \mod 7. Da ist der Abstand berechtigt.
Ahhh, vielen Dank!--Christian1985 (Disk) 16:59, 19. Mai 2016 (CEST)