Portal Diskussion:Nationalsozialismus

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Abkürzung: PD:NS
Siehe auch:
Nachfragen zu Literatur
Ungeordnete Sammlung reputabler Quellen im Netz
Automatische Archivierung
Auf dieser Seite werden Abschnitte automatisch archiviert, deren jüngster Beitrag mehr als 60 Tage zurückliegt und die mindestens einen signierten Beitrag enthalten.
Archivübersicht Archiv
Wie wird ein Archiv angelegt?
Automatische Archivierung
Auf dieser Seite werden Abschnitte automatisch archiviert, die seit 7 Tagen mit dem Baustein {{Erledigt|1=~~~~}} versehen sind.


Rechtsgeschichte des Nationalsozialismus[Quelltext bearbeiten]

Mir sind zwei umfangreiche problematische Artikel aus diesem Themenkreis aufgefallen: Verfassungsgesetze des Deutschen Reichs 1933–1945 stützt sich in weiten Teilen auf Literatur von Huber, Schmitt, Forsthoff und Koellreutter von 1933 bis 1939. Auch die bloße Zitierung von Gesetzen halte ich für problematisch. Jedenfalls müßte viel an dem Artikel gearbeitet werden. Weite Teile des Artikels sehe ich als Theoriefindung des Autors. Meine Kritik habe ich auf der Artikeldisk näher ausgeführt. Explizite Theoriefinding wird in Rechtsstaatsverständnis im Nationalsozialismus betrieben. Dieser schon ältere Artikel liest sich wie eine Seminararbeit. FN2 expliziert "Schlussfolgerung anhand der QUELLENTEXTE". In einem ganzen Abschnitt Rechtsstaatsverständnis im Nationalsozialismus#Probleme des Forschungsstandes wird freihändig die Sekundärliteratur diskutiert. Das gehört, wie gesagt, zu einer akademischen Qualifikationsarbeit, aber nicht in die Wikipedia. Seit über acht Jahren liegt dieser umfangreiche Artikel weitgehend unbearbeitet herum und müßte vor allem gekürzt werden. Ich hoffe auf historisch qualifizierte Mitarbeit.--Assayer (Diskussion) 20:44, 26. Jul. 2019 (CEST)

Kategorie:Zeitzeuge[Quelltext bearbeiten]

Mir fällt gerade auf, dass die Kategorien Kategorie:Zeitzeuge des Holocaust und Kategorie:Zeitzeuge des Porajmos völlig unterschiedliche Definitionen haben. Kann man das vereinheitlichen? Im übrigen wäre es sinnvoll, eine Oberkat. Kategorie:Zeitzeuge der NS-Diktatur zu erstellen da es ja auch andere Verfolgte des Naziregimes gab, die als Zeitzeugen aufgetreten sind. --Rita2008 (Diskussion) 19:01, 13. Aug. 2019 (CEST)

Die unterschiedliche "Definition" liegt wahrscheinlich auch daran, dass es weder einen Artikel "Zeitzeuge des Holocaust" oder "Zeitzeuge des Porajmos" gibt. Ebensowenig wie Zeitzeuge der Homosexuellen-verfolgung, der Bibelforscher-verfolgung, der Kommunisten-verfolgung, der Zwangsarbeiterausbeutung usw.. So ehrenhaft und wichtig die Arbeit der mittlerweile zumeist gestorbenen Zeitzeugen auch ist/war, so ist sie für die Relevanz der Personen doch meist nebensächlich. Diese Kategorisierungsidee sollte man also mal vom Ende her bedenken. Es gibt übrigens auch Zeitzeugen zur Verfolgung in der DDR und der Homosexuellen und Sinti/Roma in der BRD und Oppositioneller in China.--5gloggerDisk 20:29, 13. Aug. 2019 (CEST)
Auf die ganze Thematik bin ich ja erst gekommen, nachdem die Kategorie:Zeitzeuge der SED-Diktatur angelegt wurde. --Rita2008 (Diskussion) 22:18, 13. Aug. 2019 (CEST)
Zustimmung zu euch beiden, über die Sinnhaftigkeit dieses Kategorienstrangs könnte man/frau sich in der Tat mal Gedanken machen. Die Definition der Kategorie:Zeitzeuge des Porajmos schließt z.B. Überlebende des Porajmos nicht sein, das finde ich widersinning. Verwunderlich auch, dass in der Kategorie:Zeitzeuge der SED-Diktatur nur 23 Personen einsortiert worden sind. --Schreiben Seltsam? 23:26, 13. Aug. 2019 (CEST)
Letzteres wird noch. Tohma ist eifrig beim Füllen der Kat. Sogar Bürger der BRD sind bei ihm Zeitzeugen. --Rita2008 (Diskussion) 23:37, 13. Aug. 2019 (CEST)
Das werden dann wohl tausende Personenartikel bei fehlendem Katintro. --Schreiben Seltsam? 23:59, 13. Aug. 2019 (CEST)

Ihr dürft die Illustration auch gerne wieder entfernen (entfilen). --Goesseln (Diskussion) 01:30, 14. Aug. 2019 (CEST)

Zeitzeugen beim Einen Blick nach drüben werfen