Portal Diskussion:Wein

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Archivübersicht Archiv
Wie wird ein Archiv angelegt?
Automatische Archivierung
Auf dieser Seite werden Abschnitte automatisch archiviert, deren jüngster Beitrag mehr als 90 Tage zurückliegt und die mindestens einen signierten Beitrag enthalten. Um die Diskussionsseite nicht komplett zu leeren, verbleiben mindestens 5 Abschnitte.
Automatische Archivierung
Auf dieser Seite werden Abschnitte automatisch archiviert, die seit 5 Tagen mit dem Baustein {{Erledigt|1=~~~~}} versehen sind.

Namen der Lagen[Quelltext bearbeiten]

In Deutschland wird der Name der Lage aus Gemeinde und Lage gebildet in der Form "Niersteiner Hipping". Der VDP (und viele Winzer die ihn als Vorbild nehmen) stellen auf das Hauptetikett nur den Lagennamen (Hipping) und auf das Rückenetikett entweder "Niersteiner Hipping" oder oft auch "Nierstein Hipping". Frage in die Runde: wie sollte man es in der wikipedia mit deutschen Lagennamen halten?

Beendung der Diskussion[Quelltext bearbeiten]

Aus meiner Sicht herrscht ein weitgehender Konsens, gestützt durch ausreichende Argumente, gegen die Verwendung der Stricheln. Können wir uns jetzt bitte wieder abregen?--Symposiarch Bandeja de entrada 23:26, 28. Feb. 2016 (CET)

Valpolicella Ripasso[Quelltext bearbeiten]

Hallo; ihr wisst hoffentlich inwiefern das lemma relevant ist. Für mich sieht es nach einem leicht vferklausulierten Werbeflyer aus. MfG --V ¿ 22:46, 1. Mai 2016 (CEST)

Deine Aussage kann ich nicht nachvollziehen. Was sieht nach deiner Meinung nach Werbung aus? Dass das Weingut Masi genannt wird? Das könnte man umschreiben. Ansonsten gibt der Artikel den wesentlichen Inhalt der Denominazione wieder, die ein Dekret der italienischen Regierung darstellt. --BMK (Diskussion) 11:08, 2. Mai 2016 (CEST)
Sehe ich ähnlich. Eigentlich sogar kritisch der Artikel, weil er die Resteverwertung des Amarone aufzeigt. Solange das Weingut keinen eigenen Artikel hat, kann man auf die Nennung auch verzichten. --Otberg (Diskussion) 13:45, 2. Mai 2016 (CEST)
Der Artikel ist absolut seriös. Ich sehe auch kein Problem das Weingut zu nennen, da ihm ja in diesem speziellen Zusammenhang eine besondere Bedeutung zukommt.--Loimo (Diskussion) 20:51, 2. Mai 2016 (CEST)
Wirklich kein toller Artikel, aber zur Not haltbar. Völlig unklar bleibt, warum und um was es lange juristische Auseinandersetzungen gegeben hat. Da sollte manches noch ausgeführt werden. --Artmax (Diskussion) 21:34, 2. Mai 2016 (CEST) Und noch was: Das Weingut Masi ist nach RK enzyklopädisch relevant und sollte als Rotlink gesetzt werden. Es spielte z. B. bei diesen „juristischen Auseinandersetzungen“ die Hauptrolle und ist zudem einer der wichtigsten Erzeuger in Venezien.
Danke für die Antworten. Und mit wenig tollen Artikeln in der Breite hat man es hier an allen Ecken zu tun. Ignorieren ist meist die Beste Möglichkeit. --V ¿ 23:12, 2. Mai 2016 (CEST)
Wenn man in Betracht zieht, dass der „Brockhaus Wein“ (2005) überhaupt keinen Eintrag dazu hat, ist das eine sehr gute Info. Weshalb umstritten war, ob dieser Wein unter DOC-Bestimmungen auf den Markt gebracht werden durfte, erschließt sich einem Kenner sogleich. Alle anderen können zumindest anknüpfend weiterrecherchieren. Ein Lexikoneintrag deckt den Gegenstandsbreich ja auch nicht immer erschöpfend ab.--Loimo (Diskussion) 04:17, 3. Mai 2016 (CEST)
Na dann verrate uns doch mal, worum es bei den „juristische Auseinandersetzungen” ging, wenn es sich Dir als Kenner sogleich erschliesst. --Artmax (Diskussion) 09:47, 3. Mai 2016 (CEST)
Musst halt schon ein bisserl genauer lesen. Ich habe geschrieben, dass es sich aus dem Kontext erschließt, weshalb es (nicht nur unter Juristen) "umstritten war" (da geht es ganz offensichtlich um die neuerliche Gärung auf den Trestern – um die "Resteverwertung des Amarone", wie das Otberg schon so trefflich kommentiert hat), von konkreten "juristischen Auseinandersetzungen" steht kein Wort da. Im Übrigen ist es mir nicht nachvollziehbar, weshalb die gute Arbeit des Benutzers BMK hier derart verunglimpft wird. Der Artikel deckt alles Wesentliche ab. Wer Lust verspürt, daran weiterzuarbeiten, kann das gerne noch tun.--Loimo (Diskussion) 14:08, 3. Mai 2016 (CEST)

Relevanz Fränkisches Weinfest Volkach[Quelltext bearbeiten]

Hallo liebe Mitarbeiter des Portals Wein, ich wollte hier überprüfen lassen, ob ein Artikel zum Fränkischen Weinfest Volkach die Relevanzkriterien für ein Weinfest erfüllt. Die Kriterien, die ich bisher finden konnte, sind mehr als nur vage gehalten. Es gehört mit 60.000 Besuchern nicht zu den allergrößten in Deutschland, gilt allerdings als das größte Weinfest im Anbaugebiet Franken (anbei der begonnene Artikelrumpf auf meiner Benutzerseite, mit Weblinks, Benutzer:Monandowitsch/Fränkisches Weinfest Volkach). Die Geschichte des Weinfests seit 1949 kann ich ausführlich durch Literatur belegen. Vielen Dank im Voraus --Monandowitsch (Diskussion) 09:44, 10. Jul. 2016 (CEST)

Hmm, "grösste in Franken" klingt doch schon einmal gut – belegen lässt sich das hoffentlich. Vielleicht lässt sich die Relevanz aus der Teilnahme von (renomierten) VDP-Weingütern ableiten? Ja, ich weiss, VDP ist nicht wirklich stichhaltig, aber immerhin ist das das Kriterium für die Relevanz von Weingütern. ※Lantus 10:37, 10. Jul. 2016 (CEST)
VDP ist wichtig, aber nicht gerade für die Relevanz eines Weinfestes. Eher Teilnehmerzahl und Alte des Festes. --Charlie11 (Diskussion) 11:06, 11. Jul. 2016 (CEST)
Sicherheit gibt es leider nicht. Wichtig wird hier sein die Rezeption in überregionalen Medien nachzuweisen. --Otberg (Diskussion) 16:22, 11. Jul. 2016 (CEST)
Ich würde den Artikel soweit wie möglich in meinem BNR fertigstellen und ihn dann hier, im Laufe der nächsten Tage, nochmal zur Diskussion stellen. Ich werde versuchen alle VDP-Winzer zu ermitteln und die regionale und überregionale Presse einzuarbeiten. --Monandowitsch (Diskussion) 16:45, 11. Jul. 2016 (CEST)
Das Fest hat eine doch schon beachtliche Tradition (findet heuer bereits zum 68. Mal statt), es ist das größte Fest eines wichtigen Anbaugebietes, bei dem sich namhafte Erzeuger beteiligen. Das sollte für Relevanz doch reichen...--Loimo (Diskussion) 14:20, 12. Jul. 2016 (CEST)
Ist das größte belegt/ belegbar??? ※Lantus 14:37, 12. Jul. 2016 (CEST)
Ja, dass es sich um das größte handelt, ist durch den Zeitungsartikel in der Main-Post, sowie den Sammelbandbeitrag von Gerhard Egert belegt.--Monandowitsch (Diskussion) 15:12, 12. Jul. 2016 (CEST)

Hallo! Warum macht Ihr es Euch so kompliziert? RK Allgemeines ist eindeutig, da braucht es nicht der Findung irgendwelcher unbedeutenden Nischen-Alleinstellungsmerkmale. Zeitüberdauernde Bedeutung ist angesichts der Tradition vorhanden. Gibt keinen Grund, bei der Beurteilung von "breiter Bekanntheit" beliebige Musikfestivals anders als Weinfeste zu behandeln. Für diese gilt: "Ein Musikfestival ist relevant, wenn es mindestens einmal 10.000 Besucher verzeichnen konnte oder es über mindestens zehn Jahre von mehr als 5.000 Personen jährlich besucht wurde. Ein Festival, das herausragend in der allgemeinen Presse wahrgenommen wurde oder musikhistorisch oder für ein Genre eine besondere Bedeutung hat, kann relevant sein." - also einmal mehr als 10k Besucher, und es langt, selbst wenn es in Franken 3,5 oder 9 derartige Festivitäten gibt. Im Gegensatz zu den üblichen Kirmes/Rummel/Jahrmärkten gibt es hier ja einen thematischen Schwerpunkt, welche es eher mit Karneval und Weihnachtsmärkte gleichstellt.Oliver S.Y. (Diskussion) 14:47, 12. Jul. 2016 (CEST)

Wenn es hierzu keine Gegenrede gibt, würde ich den Artikel heute noch veröffentlichen.--Monandowitsch (Diskussion) 15:12, 12. Jul. 2016 (CEST)