Porto Amboim

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Dieser Artikel oder nachfolgende Abschnitt ist nicht hinreichend mit Belegen (beispielsweise Einzelnachweisen) ausgestattet. Die fraglichen Angaben werden daher möglicherweise demnächst entfernt. Bitte hilf der Wikipedia, indem du die Angaben recherchierst und gute Belege einfügst.
Porto Amboim
Porto Amboim (Angola)
Porto Amboim
Porto Amboim
Koordinaten 10° 44′ S, 13° 46′ OKoordinaten: 10° 44′ S, 13° 46′ O
Basisdaten
Staat Angola

Provinz

Cuanza Sul
Município Porto Amboim
Comuna Porto Amboim
Fläche 4370 km²
Einwohner 120.000 (2014)
Dichte 27,5 Ew./km²
Politik
Bürgermeister José do Espirito Santo

Porto Amboim ist eine Hafenstadt in Angola. Sie liegt im Westen des Landes in der Provinz Cuanza Sul und hat 120.000 Einwohner.

Verwaltung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Porto Amboim ist Sitz eines gleichnamigen Kreises (Município) der Provinz Cuanza Sul. Der Kreis umfasst 4370 km² mit rund 120.000 Einwohnern (Volkszählung 2014).

Zwei Gemeinden (Comunas) bilden den Kreis Porto Amboim:

Öffentliche Einrichtungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Instituto Superior Politécnico de Porto Amboim (ISUP) – die Politechnische Hochschule ist eine private Einrichtung von öffentlichem Interesse, deren Gründung durch Präsidialdekret Nr. 168/12 vom 24. Juli 2012 genehmigt wurde. Schwerpunkt der Ausbildung sind die Ingenieurwissenschaften (Elektronik, Informatik, Telekommunikation und Bauingenieurwesen) sowie die Rechtswissenschaften, Betriebswirtschaft und Finanzbuchhaltung. Sie ist die einzige Hochschule in Porto Amboim.

Verkehr[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Porto Amboim ist eine von acht angolanischen Hafenstädten und Ausgangspunkt der 600-mm-spurigen Amboimbahn nach Gabela (1987 stillgelegt). Der Ort hat einen internationalen Flughafen, (IATA-Code PBN). Durch Porto Amboim verläuft die wichtigste Nord-Süd-Verbindung des Landes, die Nationalstraße 100. Diese ist ausgebaut und wird derzeit erneuert.

Söhne und Töchter der Stadt[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Viriato Francisco Clemente da Cruz (25.03.1928 - 13.06.1973), Politiker und Schriftsteller
  • Aldo Geraldo Manuel Monteiro (Kadú, * 1994), Fußballspieler

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Porto Amboim – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien