Portocolom

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Gemeinde Felanitx: Portocolom
Fischereihafen von Portocolom
Fischereihafen von Portocolom
Wappen Karte von Spanien
Wappen fehlt
Hilfe zu Wappen
Portocolom (Spanien)
Finland road sign 311.svg
Basisdaten
Autonome Gemeinschaft: Balearische Inseln
Insel: Mallorca
Comarca: Migjorn
Koordinaten 39° 25′ N, 3° 15′ OKoordinaten: 39° 25′ N, 3° 15′ O
Einwohner: 4.586 (2011)INE
Postleitzahl: 07670

Vorlage:Infobox Ortsteil einer Gemeinde in Spanien/Wartung/localidad

Badebucht bei Portocolom

Portocolom ist eine Hafenstadt an der Ostküste der spanischen Baleareninsel Mallorca. Der Ort hat 4586 Einwohner (Stand: 2011). Portocolom gehört zum Gemeindegebiet von Felanitx.

Portocolom besitzt den größten Naturhafen Mallorcas, der zwar mittlerweile zu großen Teilen für den privaten Bootsverkehr genutzt wird, jedoch noch immer einen der bedeutendsten Fischerhäfen der Insel darstellt.

Die Stadt teilt sich in einen Altstadtbereich rund um den Hafen, der von vielen als einer der am besten erhaltenen Altstadtkerne Mallorcas angesehen wird, sowie in eine touristisch geprägte Urbanisation im Süden rund um die Badebucht Cala Marcal.

Portocolom behauptet von sich, Geburtsstätte des Seefahrers Christoph Columbus zu sein. Insbesondere der Name der Gemeinde spiegele den Namen des Entdeckers wider.

Kultur und Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im April 2011 wurde mit dem TriStar-Mallorca in Portocolom erstmals ein internationaler Triathlon ausgetragen.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Portocolom – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien