Portzbach

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Portzbach
Daten
Gewässerkennzahl DE: 2372912
Lage Landkreis Südwestpfalz, Rheinland-Pfalz, Deutschland
Flusssystem Rhein
Abfluss über Lauter → Rhein → Nordsee
Quelle im Wasgau am Nordosthang des Eichenbühl
49° 8′ 5″ N, 7° 53′ 37″ O
Quellhöhe 277 m ü. NN[1]
Mündung südöstlich von Niederschlettenbach in die WieslauterKoordinaten: 49° 4′ 35″ N, 7° 51′ 31″ O
49° 4′ 35″ N, 7° 51′ 31″ O
Mündungshöhe 181 m ü. NN[1]
Höhenunterschied 96 m
Länge 8,3 km[2]
Einzugsgebiet 15,966 km²[2]

Gemeinden Vorderweidenthal, Erlenbach bei Dahn, Bundenthal

Der Portzbach ist ein gut acht Kilometer langer Wasserlauf im südpfälzischen Wasgau (Rheinland-Pfalz) und ein linker Zufluss der Lauter, die hier, an ihrem Oberlauf, noch Wieslauter genannt wird.

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Verlauf[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Portzbach entspringt auf einer Höhe von 277 m ü. NN im Wasgau im Annweiler Wald am Nordosthang des Eichenbühl (320,2 m ü. NN) in den Lochwiesen. Er läuft zunächst in südlicher Richtung durch eine Waldwiese im Gewann Am Steinwoog östlich am Eichenbühl vorbei und unterquert dann die L 493. Sein Weg führt nun entlang eine Waldschneise durch die Waldgewanne Am Bühlwoog und Am Pfaffenhof an den dort befindlichen Wochenendhäusern vorbei. Bei den Bethofwiesen fließt ihm, nachdem er die B 427 unterquert hat, auf seiner linken Seite der von Osten kommende Hirschbach zu. Der Portzbach lässt die Ortschaft Lauterschwan links liegen, wendet sich nun nach Südwesten, fließt durch die Feuchtaue der Frauenwoogwiesen und bildet nordwestlich vom Kuhnenkopf den Frauenwoog. Circa vierhundert Meter bachabwärts wird er zu einer zweiten namenlosen Woog angestaut und durchfließt kurz darauf den Seehofweiher. Er läuft nun östlich am Mückenköpfel (304,6 m ü. NN) vorbei und wird dann nördlich der Forstwiese auf seiner linken Seite erst von der Jungfernwollust und knapp einen Kilometer später vom Finsterbächel gespeist. Südlich vom Hundstälchen wird er wiederum auf seiner linken Seite noch vom Glasbach verstärkt. Der Portzbach zwängt sich nun zwischen der Dörrhalde auf der rechten und dem Rolleneck auf der linken Seite, kreuzt noch die L 478 und mündet schließlich auf einer Höhe von 181 m ü. NN südöstlich von Niederschlettenbach direkt gegenüber dem Teilberg (378,3 m ü. NN) von links in die Wieslauter.

Zuflüsse[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Hirschbach (links), 1,3 km
  • Jungfernwollust (links), 1,1 km
  • Finsterbächel (links), 1,0 km
  • Glasbach(links), 1,3 km

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b Kartendienst des Landschaftsinformationssystems der Naturschutzverwaltung Rheinland-Pfalz (LANIS-Karte) (Hinweise)
  2. a b GeoExplorer der Wasserwirtschaftsverwaltung Rheinland-Pfalz (Hinweise) (Abgerufen am 6. März 2012)

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]