Posta (Tageszeitung)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Posta
Logo
Beschreibung türkische Tageszeitung
Verlag Doğan Yayın Holding
Erstausgabe 23. Januar 1995
Erscheinungsweise täglich
Verkaufte Auflage 270.000[1] Exemplare
Weblink http://www.gazeteposta.net

Posta (deutsch „Post“) ist eine türkische Boulevard- und Tageszeitung. Sie galt bis 2018 als eines der letzten halbwegs unabhängigen Medien in der Türkei; noch vor ihrem 30. Jahrestag der Gründung wurde ihre zugehörige Dogan-Mediengruppe von der Erdoğan- und AKP-nahen Demirören Holding aufgekauft.[2]

Die Tageszeitung Posta wurde 1995 gegründet und ist mit etwa 270.000 täglich verkauften Exemplaren[1] die viertauflagenstärkste türkische Zeitung nach Hürriyet, Sabah und Sözcü. Sie erscheint in Istanbul im Verlag der Doğan Yayın Holding.[3]

Die Zeitung befasst sich vor allem mit Boulevardthemen[4] und verfolgt eine gemäßigt nationalliberale und laizistische Redaktionspolitik. Etwa die Hälfte der Zeitung besteht aus Werbung, insbesondere Kleinanzeigen. Chefredakteur ist Rifat Ababay, bekanntester Kolumnist war Mehmet Ali Birand.[3]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b Wöchentliche Auflagezahlen türkischer Zeitungen, In: medyatava.com. Abgerufen am 7. März 2017.
  2. Mediengruppe wechselt Besitzer - Pro-Erdogan-Verlag kauft «Hürriyet» & Co. In: Schweizer Radio und Fernsehen. Abgerufen am 26. März 2018.
  3. a b Federation of American Scientists: „Turkey -- Guide to Major Turkish Daily Newspapers 2008“ (PDF, 426KB, englisch)
  4. Abazov, Rafis. Culture and customs of Turkey, (Seite 77) 2009. ISBN 978-0313342158