Potete

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Lückenhaft In diesem Artikel oder Abschnitt fehlen noch folgende wichtige Informationen:
Aufbau, Spielweise, weitere Quellen
Hilf der Wikipedia, indem du sie recherchierst und einfügst.

Die Potete ist ein Blechblasinstrument, ein Zwitter aus einer Basstrompete und einer Posaune. Im Gegensatz zu einer Ventilposaune hat das Instrument drei Drehventile und einen Zug, mit dem man den Ton um eine kleine Terz variieren kann. Der tiefste Ton der Potete ist ein großes D.

Die Potete wurde von Robert Schagerl für Hans-Georg Gutternigg für den Einsatz bei Russkaja entwickelt. Die Ausgangsbasis bot eine spezielle Trompetenform („Ganschhorn“), die für den Mnozil Brass-Trompeter Thomas Gansch gebaut wurde. Wie das Ganschhorn besitzt die Potete einen nach oben weisenden Schalltrichter. Typisch für das Instrument ist die Brezelform.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]