Pound-force per square inch

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Physikalische Einheit
Einheitenname Pound-force per square inch

Einheitenzeichen
Physikalische Größe(n) Druck
Formelzeichen
Dimension
System Angloamerikanisches Maßsystem
In SI-Einheiten
Abgeleitet von Pound-force, Square inch
Anzeige auf der Rundskala eines Manometers mit den Maßeinheiten psi und kPa

Pound-force per square inch, oder pounds per square inch („Pfund pro Quadratzoll“), ist eine in den USA gebräuchliche Maßeinheit des Drucks. Es handelt sich um eine Einheit des angloamerikanischen Maßsystems, die nicht zum internationalen Einheitensystem (SI) gehört. Sie kommt in den USA bei Druckangaben im Alltag zum Einsatz. Ein Beispiel ist der Reifendruck. In der Wissenschaft wird meist die SI-Einheit Pascal verwendet.

Pound-force per square inch ist definiert als der Druck, den die Gewichtskraft einer Masse von einem angloamerikanischen Pfund (lb) bei Normfallbeschleunigung auf eine Fläche von einem Quadratzoll ausübt. Die Bezeichnung der Einheit ist lb.p.sq.in., p.s.i. oder kurz psi. Dies steht abkürzend für „Pound-force per Square Inch“.

Umrechnung in andere Einheiten des angloamerikanischen Maßsystems:

1 lb.p.sq.in. = 1 psi = 144 lb.p.sq.ft = 1/2000 tn.sh.p.sq.in = 1/2240 tn.p.sq.in

Mit der Normfallbeschleunigung und der Umrechnung  kg ergibt sich der Umrechnungsfaktor von psi in das internationale Einheitensystem:

In umgekehrter Richtung ist der Umrechnungsfaktor:


Häufig wird die Einheit noch präziser mit psia (pounds-force per square inch absolute) für den Absolutdruck oder psig (pounds-force per square inch gauge) für den relativen Druck (Überdruck) angegeben, um schon alleine mit der Bezeichnung den Anwendungsfall, die Druckmessmethode zu charakterisiere, entsprechend den – veralteten – deutschen Bezeichnungen ata und atü für Atmosphäre absolut bzw. Überdruck.

Bei größeren Drücken oder Spannungen wird in manchen Fällen die Einheit kilopound per square inch (ksi) (1 ksi = 1000 psi) verwendet.