Pouso Alegre

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Município de Pouso Alegre
Pouso Alegre
Zentrum (2009)
Zentrum (2009)
Pouso Alegre (Brasilien)
Red pog.svg
Koordinaten 22° 14′ S, 45° 56′ WKoordinaten: 22° 14′ S, 45° 56′ W
Symbole
Wappen
Wappen
Flagge
Flagge
Gründung 1831
Basisdaten
Staat Brasilien
Bundesstaat Minas Gerais
Região intermediária Pouso Alegre
Região imediata Pouso Alegre
Höhe 832 m
Klima Cwa
Fläche 545,3 km²
Einwohner 130.615 (2010)
Dichte 239,5 Ew./km²
Schätzung 148.862 Ew. (1. Juli 2018)
Gemeindecode IBGE: 3152501
Zeitzone UTC−3
Website www.pousoalegre.mg.gov.br (brasilianisches Portugiesisch)
Politik
Stadtpräfekt Rafael Simões (2017–2020)
Partei PSDB

Pouso Alegre, amtlich portugiesisch Município de Pouso Alegre, ist eine Stadt in Brasilien im Süden des Bundesstaates Minas Gerais. Sie hatte 148.862 Einwohner laut Schätzung vom 1. Juli 2018 auf einer Fläche von 542,797 km².[1]

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die ersten Europäer erreichten 1596 das Areal der Stadt auf der Suche nach Gold. Nachdem sie fündig geworden waren, gründeten sie eine Siedlung mit dem Namen „Matosinho do Mandu“ oder „Bom Jesus do Matozinhos“. 1797 erfolgte eine Umbenennung in Pouso Alegre, was ungefähr „schöner Aufenthalt“ bedeutet. 1831 wurde Pouso Alegre in den Rang einer Stadt erhoben.

Das im Jahr 1900 errichtete römisch-katholische Bistum Pouso Alegre wurde 1962 zum Erzbistum Pouso Alegre erhoben.

Gebäude[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das höchste Gebäude der Stadt ist das Edifício Octávio Meyer.

Söhne und Töchter der Stadt[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Pouso Alegre – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. IBGE: Pouso Alegre, abgerufen am 17. November 2018 (brasilianisches Portugiesisch).