Powiat Żarski

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Powiat żarski
Wappen des Powiats Żarski Lage des Powiats Żarski in der Woiwodschaft Lebus
Basisdaten
Staat: Polen
Woiwodschaft: Lebus
Kreisstadt: Żary
Fläche: 1.393,49 km²
Einwohner: 97.783 (31. Dezember 2016)[1]
Bevölkerungsdichte: 70 Einwohner/km2
Verstädterungsgrad: 61,64 %
Telefonvorwahl: (+48) 68
Kfz-Kennzeichen: FZA
Kreisgliederung
Stadtgemeinden: 2
Stadt-und-Land-Gemeinden: 2
Landgemeinden: 6
Starostei (Stand: 2009)
Starost: Marek Cieślak
Adresse: Al. Jana Pawła II 5
68-200 Żary
Webpräsenz: www.powiatzary.pl

Der Powiat Żarski ist ein Powiat (Landkreis) in der polnischen Woiwodschaft Lebus mit der Kreisstadt Żary (Sorau). Er liegt an der Grenze zu Deutschland zwischen der Lausitzer Neiße und dem Bober. Der Kreis hat eine Fläche von 1394 km², auf der etwa 98.000 Einwohner leben, und gehört der Euroregion Neiße an.

Wappen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Beschreibung: In Rot und Silber schrägrechts geteilt; oben ein silberner Pfeil von zwei sechszackigen silbernen Sternen begleitet und unten in Gold eine fünfendige rote Hirschstange mit Grind.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Landkreis wurde mit der Reduzierung der Woiwodschaften und der Wiedereinführung der Landkreise am 1. Januar 1999 gebildet. Sein Gebiet entspricht teilweise dem des preußischen Landkreises Sorau (1818–1945).

Gemeinden[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Powiat Żarski umfasst zwei Stadtgemeinden, zwei Stadt- und Landgemeinden, deren gleichnamige Hauptorte das Stadtrecht besitzen, sowie sechs Landgemeinden:

Stadtgemeinden[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Stadt- und Landgemeinden[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Landgemeinden[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

(Einwohner am 30. Juni 2008)

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Powiat Żarski – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Population. Size and Structure by Territorial Division. As of December 31, 2016. Główny Urząd Statystyczny (GUS) (PDF-Dateien; 5,19 MiB), abgerufen am 29. September 2017.