Powiat Piaseczyński

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Powiat Piaseczyński
Wappen des Powiat Piaseczyński Lage des Powiats
Basisdaten
Staat: Polen
Woiwodschaft: Masowien
Kreisstadt: Piaseczno
Fläche: 621,04 km²
Einwohner: 159.303 (30. Juni 2010[1])
Verstädterungsgrad: 47,81 %
Kfz-Kennzeichen: WPI
Kreisgliederung
Stadtgemeinden: -
Stadt- und Landgemeinden: 4
Landgemeinden: 2
Starostei (Stand: )
Starost: Jerzy Kongiel
Adresse: ul. Chyliczkowska 14
05-500 Piaseczno
Webpräsenz: www.piaseczno.pl

Der Powiat Piaseczyński ist ein Powiat (Kreis) in der polnischen Woiwodschaft Masowien. Der Powiat hat eine Fläche von 621,04 km², auf der 137.283 Einwohner leben. Die Bevölkerungsdichte beträgt 221 Einwohner auf 1 km² (2004).

Gemeinden[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Powiat umfasst sechs Gemeinden, davon sind vier Stadt- und Landgemeinden und zwei Landgemeinden.

Stadt- und Landgemeinden[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Landgemeinden[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Städte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Fußnoten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Główny Urząd Statystyczny, „LUDNOŚĆ – STAN I STRUKTURA W PRZEKROJU TERYTORIALNYM“ (Memento vom 15. Mai 2011 im Internet Archive) Stand vom 30. Juni 2010