Powidz (Powiat Słupecki)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Powidz
Wappen von Powidz
Powidz (Polen)
Powidz
Basisdaten
Staat: Polen
Woiwodschaft: Großpolen
Powiat: Słupca
Geographische Lage: 52° 25′ N, 17° 55′ OKoordinaten: 52° 25′ 0″ N, 17° 55′ 0″ O
Einwohner: siehe Gmina
Postleitzahl: 62-430
Telefonvorwahl: (+48) 63
Kfz-Kennzeichen: PSL
Gmina
Gminatyp: Landgemeinde
Gminagliederung: 10 Schulzenämter
Fläche: 80,15 km²
Einwohner: 2288
(30. Jun. 2015)[1]
Bevölkerungsdichte: 29 Einw./km²
Gemeindenummer (GUS): 3023052
Verwaltung (Stand: 2006)
Gemeindevorsteher: Ryszard Grześkowiak
Adresse: ul. 29-go Grudnia 24
62-430 Powidz
Webpräsenz: www.powidz.pl



Powidz (deutsch Kurheim[2], älter auch Powedist[3]) ist ein Dorf und Sitz der gleichnamigen Landgemeinde im Powiat Słupecki der Woiwodschaft Großpolen in Polen.

Gemeinde[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Zur Landgemeinde (gmina wiejska) Powidz gehören zehn Ortsteile (deutsche Namen, amtlich bis 1945)[2][4] mit einem Schulzenamt (sołectwo):

Anastazewo (Annendorf) [4]
Charbin
Ługi
Ostrowo (Huttenwerder) [4]
Polanowo (Paulen) [4]
Powidz (Kurheim) [2]
Powidz-Osiedle
Przybrodzin (Imsee) [4]
Smolniki Powidzkie (Stefansdorf) [4]
Wylatkowo (Waldfelden) [4]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Fußnoten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Population. Size and Structure by Territorial Division. As of June 30, 2015. Główny Urząd Statystyczny (GUS) (ZIP-Ordner mit XLS-Dateien; 7,82 MiB), abgerufen am 28. Mai 2016.
  2. a b c Vgl. Weblink "Anordnung über Ortsnamenänderung im Reichsgau Wartheland" - Landkreis Gnesen
  3. Otto Dalchow: Die Städte des Warthelandes. Ein Beitrag zur Siedlungskunde und zur Landeskunde der Provinz Posen. Noske, Borna / Leipzig 1910, S. 98.
  4. a b c d e f g Vgl. Weblink Amtsbezirk Kurheim - Ortsumbenennungen