ppi Media

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Die ppi Media GmbH ist ein deutscher Hersteller von Software für die automatisierte Zeitungsproduktion und das crossmediale Publizieren redaktioneller Inhalte. Der Sitz des Unternehmens befindet sich in Hamburg, ein weiterer Standort ist in Kiel. Das Tochterunternehmen ppi Media US Inc. hat seinen Sitz in Chicago.

ppi Media ist nach eigenen Angaben Marktführer in Deutschland. ppi-Software komme bei knapp 80 % der in Deutschland produzierten Tageszeitungen zum Einsatz.[1]

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1984 wurde von Peter Pape die Pape + Partner Informationssysteme GmbH gegründet. Ab 1985 entwickelte das Unternehmen ein elektronisches System zur Planung von Zeitungsprodukten und zur Steuerung der Produktionsabläufe.

Nachdem auch die Softwareentwicklung von Lösungen für die Finanzbranche aufgenommen worden war, teilte sich die Pape + Partner Informationssysteme GmbH 1995 in die Unternehmen PPI Financial Systems GmbH und Pape + Partner Media GmbH auf. Die PPI Financial Systems GmbH (heute PPI AG) bietet Softwarelösungen und Beratungsleistungen für die Finanzbranche, die Pape + Partner Media GmbH (heute ppi Media GmbH) konzentriert sich seit ihrer Gründung auf Lösungen für die Verlags- und Zeitungsbranche.

2002 erwarb die MAN Roland Druckmaschinen AG eine Mehrheitsbeteiligung an der Pape + Partner Media GmbH[2]. Von 2012 bis Ende 2018 gehörte ppi Media zur Eversfrank Gruppe.[3] Im Januar 2019 haben die Geschäftsführer Hauke Berndt und Manuel Scheyda ppi Media als Mehrheitsgesellschafter im Rahmen eines Management-Buy-outs übernommen.[4]

Produkte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Zu den Produkten für Arbeitsabläufe gehören unter anderem die Software PlanPag zur Planung und Produktion von Tageszeitungen, das Seitenmontagesystem ProPag, das Output-Managementsystem OM für die Druckformenproduktion sowie das gemeinsam mit dem Unternehmen Digital Collections entwickelte Redaktionssystem Content-X.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Jahresabschluss zum Geschäftsjahr vom 01.07.2015 bis zum 30.06.2016 der ppi Media GmbH
  2. MAN Roland: Beteiligung an PPI Media / Markt & Management - print.de. (Nicht mehr online verfügbar.) Archiviert vom Original am 31. Juli 2017; abgerufen am 12. Juli 2017.
  3. Euro Business Communication Verlag GmbH: Evers-Frank-Gruppe übernimmt ppi Media - Print & Produktion - Das Magazin für Druck und Medien. Abgerufen am 12. Juli 2017.
  4. ppi Media | Management-Buy-out bei ppi Media – mit voller Kraft in die Zukunft. 2. Januar 2019, abgerufen am 8. Januar 2019.