Präsidentschaftswahl in Montenegro 2018

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Präsidentschaftswahl in Montenegro 2018 fand am 15. April 2018 statt. Von den sieben Kandidaten – darunter mit Draginja Vuksanović erstmals in der Geschichte Montenegros eine Frau – galt Milo Đukanović, der bereits 1998–2002 Staatspräsident und bis 2016 Ministerpräsident Montenegros war, als Favorit. Der seit 2002 regierende Staatspräsident Filip Vujanović trat wegen der Amtszeitbegrenzung auf zwei Wahlperioden (gerechnet seit der Unabhängigkeit Montenegros im Jahr 2006) nicht mehr an.

Ergebnis[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Mehrheiten nach Gemeinden
Mehrheit für Đukanović
Mehrheit für Bojanić

Im ersten Wahlgang erreichte Đukanović 53,90 % der abgegebenen Stimmen und damit die absolute Mehrheit, so dass kein zweiter Wahlgang notwendig war. Sein größter Herausforderer Mladen Bojanić erhielt 33,40 %. Die Wahlbeteiligung betrug 63,92 %.[1]

Gesamtergebnis[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Kandidat Stimmen Prozent
Milo Đukanović 180.274 53,90
Mladen Bojanić 111.711 33,40
Draginja Vuksanović 27.441 8,20
Marko Milačić 9405 2,81
Hazbija Kalač 2677 0,80
Vasilije Miličković 1593 0,48
Dobrilo Dedeić 1363 0,41
Gesamt 334.464 100,00
Quelle: Staatliche Wahlkommission[1]

Ergebnis nach Gemeinden[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Gemeinde Wahl-
berechtigte
Abgegebene
Stimmen
Gültige
Stimmen
Milo
Đukanović
Mladen
Bojanić
Draginja
Vuksanović
Marko
Milačić
Hazbija
Kalač
Vasilije
Miličković
Dobrilo
Dedeić
Andrijevica 4192 3097 3072 2048 901 59 44 1 2 17
Bar 38.379 21.420 21.082 11.370 5580 3137 688 119 97 91
Berane 23.685 15.614 15.429 7192 7325 440 336 42 22 72
Bijelo Polje 40.314 24.950 24.633 14.386 7409 2121 348 256 39 74
Budva 16.959 9843 9651 4178 3942 1021 361 8 95 46
Cetinje 14.126 8680 8325 4659 1860 1510 169 30 79 18
Danilovgrad 12.844 9148 9015 4773 3339 581 230 13 31 48
Gusinje 4552 1568 1556 1331 56 118 7 43 0 1
Herceg Novi 25.173 14.881 14.532 5983 6182 1049 999 39 118 162
Kolašin 6517 4742 4651 2201 1963 322 117 9 16 23
Kotor 18.117 10.504 10.255 4766 3949 1017 336 32 86 69
Mojkovac 7074 5342 5240 2839 2106 178 78 7 11 21
Nikšić 58.334 41.661 40.864 22.791 13.849 2773 1116 71 135 129
Petnjica 6198 2892 2854 2382 80 234 10 142 2 4
Plav 9175 4298 4257 2829 707 486 72 146 7 10
Plužine 2548 1857 1841 542 1183 53 41 2 9 11
Pljevlja 26.091 18.458 18.261 9477 7721 576 294 83 26 84
Podgorica 159.115 109.130 107.119 54.532 38.752 8717 3698 327 707 386
Rožaje 22.044 11.152 11.042 8454 343 986 22 1219 6 12
Šavnik 1737 1382 1365 804 497 33 25 2 1 3
Tivat 11.508 7403 7230 3907 2070 850 270 21 61 51
Ulcinj 19.962 9649 9442 7353 820 1100 71 54 32 12
Žabljak 3120 2275 2240 1161 950 55 51 5 7 11
Gefängnisinsassen 835 516 508 316 127 25 22 6 4 8
Gesamt 532.599 340.462 334.464 180.274 111.711 27.441 9405 2677 1593 1363
Quelle: Crna Gora Državna Izborna Komisija (Staatliche Wahlkommission)[1]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b c Izbori za Predsjednika Crne Gore. Abgerufen am 16. April 2018 (serbokroatisch).