Präsidentschaftswahl in Rumänien 1992

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Ion Iliescu (2004).jpg
Ion Iliescu
Emil Constantinescu.jpg
Emil Constantinescu


Die Präsidentschaftswahl in Rumänien 1992 fand in zwei Wahlgängen am 27. September und am 11. Oktober 1992 statt. In der ersten Runde erhielten Ion Iliescu von der „Demokratischen Front für die Nationale Rettung“ (FDSN, heute PSD) und Emil Constantinescu, der Kandidat der „Demokratischen Konvention“ – eines größeren bürgerlichen Parteienbündnisses – die meisten Stimmen. In der Stichwahl konnte sich Iliescu klar gegen Constantinescu durchsetzen.

Erster Wahlgang am 27. September 1992[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Stimmenstärkste Kandidaten (1. Wahlgang) nach Kreisen
  • Wahlberechtigte: 16.380.663
  • abgegebene Stimmen: 12.496.430 (76,3 %)
  • gültige Stimmen: 11.908.015
Kandidat Partei Stimmen Prozent
Ion Iliescu FDSN 5.633.456 47,34
Emil Constantinescu Demokratische Konvention 3.717.006 31,24
Gheorghe Funar PUNR 1.294.388 10,88
Caius Traian Dragomir FSN 564.655 4,74
Ioan Mânzatu PR 362.485 3,05
Mircea Druc unabh. 326.866 2,75

Zweiter Wahlgang am 11. Oktober 1992[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Stimmenstärkste Kandidaten (2. Wahlgang) nach Kreisen
  • Wahlberechtigte: 16.597.508
  • abgegebene Stimmen: 12.150.728 (73,2 %)
  • gültige Stimmen: 12.034.636
Kandidat Partei Stimmen Prozent
Ion Iliescu PDSR 7.393.429 61,43
Emil Constantinescu Demokratische Konvention 4.641.207 38,57

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]