Praga E-114

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
(Weitergeleitet von Praga E.114)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Praga E-114
Praga E.114M
Praga E-114M
Typ: Sportflugzeug
Entwurfsland: Tschechoslowakei 1920Tschechoslowakei Tschechoslowakei
Hersteller: ČKD-Praga
Erstflug: September 1934
Indienststellung: 1935
Produktionszeit: 1935 –
Stückzahl: 300+
Praga E-114

Die Praga E-114 war ein einmotoriges Sportflugzeug der tschechoslowakischen Firma ČKD-Praga. Aufgrund seines geringen Gewichts wurde es auch als Air Baby bezeichnet.

Entwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Konstruiert wurde es von Jaroslav Šlechta als Schulterdecker. Der Prototyp flog erstmals im September 1934 und wurde noch im gleichen Jahr auf dem Pariser Aerosalon der Öffentlichkeit vorgestellt.

Die Serienfertigung begann 1935 mit einem 29-kW-Motor Praga B (ein Nachbau des Aeronca-E.113-Triebwerks), ein Jahr später erschien die leistungsstärkere Version E-115 mit einem 44-kW-Praga D-Triebwerk. Mit diesem Typ wurden mehrere Landesrekorde aufgestellt. Der zweite Prototyp (OK-PGB, später G-ADXL) erregte mit einem Flug von Lympne (Kent) nach Kapstadt Aufsehen. Er legte die 14.722 km in 16 Tagen und 4,5 Stunden zurück.

Am Sternflug zu den Olympischen Sommerspielen 1936 nach Berlin-Rangsdorf nahmen zwei E-114 teil. Die Piloten Fuksa und Polma errangen damit in der Wertung des Internationalen Sternfluges die ersten beiden Plätze. Die von ihnen erreichte Zahl von Punkten war mit Abstand höher als die ihrer Konkurrenten. Auch ihre Streckenleistungen waren durchaus vergleichbar mit denen der anderen, mit wesentlich stärkeren Motoren ausgestatteten Mitbewerberflugzeuge.

Das britische Unternehmen Hills & Sons erwarb die Lizenzrechte und baute die E-114 als Praga Baby. Eine als E-117 betitelte Ausführung von 1946 mit Bugradfahrwerk ging nicht in Serie.

Nach dem Zweiten Weltkrieg wurde die Produktion als E-114D (mit Praga D) und E-114M (mit Walter Mikron III) wieder aufgenommen, 100 Stück wurden 1946 bei Praha und 26 Stück bei Letov hergestellt.

Technische Daten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Praga E-114 im Luftfahrtmuseum Kbely
Kenngröße Daten
Länge 6,58 m
Spannweite 10,90 m
Höhe 1,65 m
Flügelfläche 15,20 m²
Flügelstreckung 7,8
Leermasse 265 kg
max. Startmasse 465 kg
Flächenbelastung 32,1 kg/m²
Leistungsbelastung 10,6 kg/PS
Triebwerke 1 × 2-Zylinder-Boxermotor Praga B mit 29,5 kW (40 PS)
Höchstgeschwindigkeit 175 km/h
Reisegeschwindigkeit 147 km/h
Steigzeit auf 3000 m 43,7 min
Dienstgipfelhöhe 3300 m
Reichweite 510 km
Besatzung 2

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

ČKD-Praga Flugzeugliste

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Hans-Joachim Mau: Tschechoslowakische Flugzeuge. Transpress, Berlin 1987, ISBN 3-344-00121-3.
  • Heinz A. F. Schmidt: Historische Flugzeuge I. 3., durchgesehene Aufl. Transpress, Berlin, S. 12.
  • A. J. Jackson: British Civil Aircraft 1919–1972. Volume III. Putnam, London 1988, ISBN 0-85177-818-6.
  • C. G. Grey: Jane’s All the World’s Aircraft 1938. David & Charles, London 1972, ISBN 0-7153-5734-4.
  • Bob Ogden: Aviation Museums and Collections of Mainland Europe. Air Britain (Historians) Ltd., 2009, ISBN 978-0-85130-418-2.
  • Rod Simpson: The General Aviation Handbook. Midland Publishing, 2005, ISBN 1-85780-222-5.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Praga E-114 – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien