Prakash Amritraj

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Prakash Amritraj Tennisspieler
Nation: IndienIndien Indien
Geburtstag: 2. Oktober 1983
Größe: 188 cm
Gewicht: 75 kg
1. Profisaison: 2003
Rücktritt: 2013
Spielhand: Rechts
Preisgeld: 460.805 US-Dollar
Einzel
Karrierebilanz: 20:33
Höchste Platzierung: 154 (15. Juni 2009)
Grand-Slam-Bilanz
Doppel
Karrierebilanz: 12:21
Höchste Platzierung: 119 (26. Oktober 2009)
Grand-Slam-Bilanz
Quellen: offizielle Spielerprofile bei der ATP/WTA und ITF (siehe Weblinks)

Prakash Amritraj (* 2. Oktober 1983 in Los Angeles, Vereinigte Staaten) ist ein ehemaliger indischer Tennisspieler.

Privates[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Prakash Amritrajs Vater Vijay Amritraj und sein Onkel Anand Amritraj waren ebenfalls als Tennisprofis aktiv. Auch sein Cousin Stephen Amritraj, der Sohn Anands, spielte bereits auf der Challenger Tour. Er graduierte an der University of Southern California im Fach Betriebswirtschaft.

Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Prakash Amritraj erreichte im Einzel am 15. Juni 2009 mit Platz 154 seine beste Platzierung in der Weltrangliste. Ein Jahr zuvor stand er im Finale des Turniers von Newport, welches er gegen den Franzosen Fabrice Santoro mit 3:6 und 5:7 verlor. Im Doppel konnte er ebenfalls einmal das Finale auf der World Tour erreichen. 2006 zog er mit seinem Landsmann Rohan Bopanna vor heimischem Publikum in Chennai ins Endspiel ein. Gegen Michal Mertiňák und Petr Pála mussten sie sich jedoch mit 2:6 und 5:7 geschlagen geben. Auf der Challenger Tour gewann er bislang sechs Titel mit wechselnden Partnern. Bei Grand-Slam-Turnieren erreichte er an der Seite von Aisam-ul-Haq Qureshi mit dem Achtelfinaleinzug 2009 in Wimbledon sein bestes Ergebnis. Seine höchste Platzierung in der Doppelweltrangliste war Rang 119 am 26. Oktober 2009.

Von August 2010 bis August 2012 legte Prakash Amritraj eine Pause auf der World Tour ein und absolvierte kein einziges Turnier. Sein letztes Profimatch bestritt Amritraj im Juli 2013 in Atlanta. Seit Ende Juli 2014 wird er nicht mehr in den Weltranglisten geführt.

Zwischen 2003 und 2008 bestritt Prakash Amritraj insgesamt zehn Begegnungen für die indische Davis-Cup-Mannschaft. Dabei wurde er ausschließlich im Einzel eingesetzt, seine Bilanz ist mit sieben gewonnenen zu elf verlorenen Partien jedoch negativ.

Erfolge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Legende (Anzahl der Siege)
Grand Slam
Tennis Masters Cup
ATP World Tour Finals
ATP Masters Series
ATP World Tour Masters 1000
ATP International Series Gold
ATP World Tour 500 Series
ATP International Series
ATP World Tour 250 Series
ATP Challenger Tour (7)

Einzel[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Finalteilnahmen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nr. Datum Turnier Belag Finalgegner Ergebnis
1. 13. Juli 2008 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Newport Rasen FrankreichFrankreich Fabrice Santoro 3:6, 5:7

Doppel[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Turniersiege[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nr. Datum Turnier Belag Partner Finalgegner Ergebnis
1. 4. Oktober 2003 IndienIndien Tumkur Hartplatz SudafrikaSüdafrika Rik De Voest SlowakeiSlowakei Michal Mertiňák
SlowakeiSlowakei Branislav Sekáč
6:4, 6:3
2. 22. Juli 2006 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Aptos Hartplatz IndienIndien Rohan Bopanna Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Rajeev Ram
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Todd Widom
3:6, 6:2, [10:6]
3. 4. Juli 2008 IrlandIrland Dublin Teppich PakistanPakistan Aisam-ul-Haq Qureshi Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Jonathan Marray
DanemarkDänemark Frederik Nielsen
6:3, 7:66
4. 1. November 2008 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Louisville Hartplatz (i) Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Jesse Levine KanadaKanada Frank Dancevic
SerbienSerbien Dušan Vemić
6:3, 7:610
5. 6. Februar 2009 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Dallas Hartplatz (i) Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Rajeev Ram Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Patrick Briaud
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Jason Marshall
6:3, 4:6, [10:8]
6. 17. November 2012 JapanJapan Yokohama Hartplatz (i) OsterreichÖsterreich Philipp Oswald ThailandThailand Sanchai Ratiwatana
ThailandThailand Sonchat Ratiwatana
6:3, 6:4
7. 3. Mai 2013 SudafrikaSüdafrika Johannesburg Hartplatz Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Rajeev Ram IndienIndien Purav Raja
IndienIndien Divij Sharan
7:61, 7:61

Finalteilnahmen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nr. Datum Turnier Belag Partner Finalgegner Ergebnis
1. 8. Januar 2006 IndienIndien Chennai Hartplatz IndienIndien Rohan Bopanna SlowakeiSlowakei Michal Mertiňák
TschechienTschechien Petr Pála
2:6, 5:7

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]