Prandtenhof

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Der Prandtenhof ist ein ehemaliges Schloss in Kösching im Landkreis Eichstätt. Es steht unter Denkmalschutz (Nummer D-1-76-139-20).

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das ehemalige Hofmarkschloss war seit dem 16. Jahrhundert der Prandtenhof, der im Besitz der adeligen Familie von Lichtenau war.[1] Im 19. Jahrhundert wurde es Rablbauernhof genannt.

Beschreibung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Zweigeschossiger traufseitiger Steilgiebelbau mit Eckerkertürmen und Zwiebelhauben, Aufzugsluke, barocke Putzgliederung. Nach 1632 Wiederaufbau nach Kriegszerstörung.[2]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Bayerische Annalen: 1834, S. 554 ff.
  2. Wilhelm Neu, Volker Liedke: Oberbayern. Hrsg.: Michael Petzet, Bayerisches Landesamt für Denkmalpflege (= Denkmäler in Bayern. Band I.2). Oldenbourg, München 1986, ISBN 3-486-52392-9.

Koordinaten: 48° 48′ 40,1″ N, 11° 30′ 5,9″ O