Praso

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Praso (deutsch veraltet: Prax) ist ein Ort und war eine italienische Gemeinde (comune) des Trentino in der autonomen Region Trentino-Südtirol. Die Gemeinde liegt etwa 39,5 Kilometer westsüdwestlich von Trient und gehört zur Comunità delle Giudicarie. Der Ort liegt 785 m. s. l. m.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im Gemeindegebiet befand sich das Werk Corno, eine Sperr- und Festungsanlage an der österreich-ungarischen Südgrenze zu Italien, das von 1883 bis 1890 errichtet wurde, aber keine kriegsentscheidende Bedeutung entwickelte.

Mit Wirkung zum 1. Januar 2015 wurde Praso mit den Gemeinden Daone und Bersone zur neuen Gemeinde Valdaone zusammengeschlossen.[1] Die Gemeinde hatte am 31. Dezember 2013 328 Einwohner auf 9,8 km². Nachbargemeinden waren Bersone, Daone, Lardaro, Pieve di Bono und Roncone.

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Autonome Region Trentino-Südtirol REGIONALGESETZ vom 24. Juni 2014, Nr. 2: http://www.regione.taa.it/moduli/1371_LR%2024%20giugno%202014%20n.%202_Valdaone.pdf

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Praso – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Koordinaten: 45° 57′ N, 10° 38′ O