Pratt & Whitney F135

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Das F135-PW-600 mit einem Rolls-Royce Lift System. Es wird in der F-35B verwendet. Hier auf der Pariser Luftfahrtschau im Jahr 2007.

Das Pratt & Whitney F135 ist ein Nachbrenner-Strahltriebwerk, speziell für die Lockheed Martin F-35 Lightning II. Das F135 gibt es bis jetzt in 3 verschiedenen Versionen und auch als STOVL-Version.

Dieser Artikel oder nachfolgende Abschnitt ist nicht hinreichend mit Belegen (beispielsweise Einzelnachweisen) ausgestattet. Die fraglichen Angaben werden daher möglicherweise demnächst entfernt. Bitte hilf der Wikipedia, indem du die Angaben recherchierst und gute Belege einfügst.

Das F135 wurde aus dem P&W F119, das in der Lockheed Martin F-22 Raptor verwendet wird, entwickelt. Außerdem wurden Technologien von dem russischen Flugzeughersteller Jakowlew (Jak-141) verwendet.

Varianten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • F135-PW-100: Wird in der F-35A verwendet. Die F-35A zählt zu den CTOL-Flugzeugen.
  • F135-PW-400: Wird in der F-35C verwendet. Die F-35C zählt zu den STOL-Flugzeugen.
  • F135-PW-600: Wird in der F-35B verwendet. Die F-35B zählt zu den STOVL-Flugzeugen.

Daten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Kenngröße Daten F135-PW-100
Typ Nachbrenner-Strahltriebwerk
Verdichter 3-stufiger Niederdruckverdichter, 6-stufiger Hochdruckverdichter
Brennkammer kurze Ringbrennkammer
Turbine 1-stufige Hochdruckturbine, 2-stufige Niederdruckturbine
Länge 5,59 m
Gewicht 1701 kg
Maximal Schub 191,35kN

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Pratt & Whitney F135 – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien