Prawdinski

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Siedlung städtischen Typs
Prawdinski
Правдинский
Flagge
Flagge
Föderationskreis Zentralrussland
Oblast Moskau
Rajon Puschkinski
Oberhaupt Andrei Kusmenkow
Gegründet 1930
Siedlung städtischen Typs seit 1941
Bevölkerung 10.587 Einwohner
(Stand: 14. Okt. 2010)[1]
Höhe des Zentrums 170 m
Zeitzone UTC+3
Telefonvorwahl (+7)
Postleitzahl 141260
Kfz-Kennzeichen 50, 90, 150, 190, 750
OKATO 46 247 558
Website pravdinski.ru
Geographische Lage
Koordinaten 56° 4′ N, 37° 52′ OKoordinaten: 56° 4′ 0″ N, 37° 52′ 15″ O
Prawdinski (Europäisches Russland)
Red pog.svg
Lage im Westteil Russlands
Prawdinski (Oblast Moskau)
Red pog.svg
Lage in der Oblast Moskau
Liste großer Siedlungen in Russland

Prawdinski (russisch Правдинский) ist eine Siedlung städtischen Typs in der Oblast Moskau (Russland) mit 10.587 Einwohnern (Stand 14. Oktober 2010).[1]

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Siedlung liegt knapp 40 km Luftlinie nordnordöstlich des Zentrums der russischen Hauptstadt – zugleich des Oblastverwaltungszentrums – Moskau und gut 20 km vom Moskauer Autobahnring entfernt. Durch den Ort fließt die Skalba, ein Zufluss des linken Kljasma-Nebenflusses Utscha.

Prawdinski gehört zum Rajon Puschkinski und ist von dessen Verwaltungszentrum Puschkino etwa 8 km in nördlicher Richtung entfernt. Die Siedlung bildet eine gleichnamige Stadtgemeinde (gorodskoje posselenije).

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Ort entstand ab 1930 als Datschensiedlung um die Bahnstation des nahegelegenen Dorfes Bratowschtschina. Zunächst erhielt er wie die Bahnstation den Namen Prawda (russisch für Wahrheit) nach der gleichnamigen Zeitung, für deren Mitarbeiter dort ein gleichnamiges Erholungsheim errichtet wurde.

1941 wurde unter dem heutigen Namen der Status einer Siedlung städtischen Typs verliehen.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr Einwohner
1959 11.369
1970 11.727
1979 11.161
1989 11.295
2002 10.458
2010 10.587

Anmerkung: Volkszählungsdaten


Wirtschaft und Infrastruktur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In Prawdinski gibt es Betriebe der Bau- und Baumaterialienwirtschaft, der Elektrotechnik sowie eine Möbelfabrik, außerdem mehrere Forschungsinstitute.

Beim Ort befindet sich der Haltepunkt Prawda an der Stammstrecke der Transsibirischen Eisenbahn (Streckenkilometer 36 ab Moskau Jaroslawler Bahnhof). Die Fernstraße M8 Moskau – Jaroslawl – Archangelsk führt etwa zwei 2 km östlich vorbei.

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b Itogi Vserossijskoj perepisi naselenija 2010 goda. Tom 1. Čislennostʹ i razmeščenie naselenija (Ergebnisse der allrussischen Volkszählung 2010. Band 1. Anzahl und Verteilung der Bevölkerung). Tabellen 5, S. 12–209; 11, S. 312–979 (Download von der Website des Föderalen Dienstes für staatliche Statistik der Russischen Föderation)

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]