Prëmetta

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
(Weitergeleitet von Premetta)
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Prëmetta
Synonyme Bonda, Neblu
Art Edle Weinrebe (Vitis vinifera subsp. vinifera)
Beerenfarbe rot
Verwendung
Herkunft Italien
VIVC-Nr. 9693
Liste von Rebsorten

Prëmetta oder auch Prié Rouge ist eine autochthone Rotweinsorte aus dem Aostatal in Italien. Die Rebsorte wird in den Gemeinden Avise, Saint-Nicolas, Arvier, Introd, Villeneuve, Aymavilles, Saint-Pierre, Sarre, Jovençan, Gressan, Aosta und Chambave bis zu einer Höhe von 800 m angebaut. Prëmetta gehört zu einer Familie typische Rebsorten der Alpenregionen des Wallis und des Aostatals.

Der Name Prié Rouge ist aufgrund der zunächst nur vermuteten Verwandtschaft mit dem Prié und aufgrund der rötlichen Beeren entstanden. DNA-Analysen haben diese Verbindung bestätigt.

Der Prëmetta gehört zu einer Familie von Rebsorten, die sich in der geographischen Insellage der Alpenregionen Italiens und des Wallis in der Schweiz halten konnten. Zu dieser Familie gehören die folgenden Sorten:

Die Rebsorte ist auch unter weiteren Name bekannt: Bonda, Neblou, Neblu, Prie Rodzo, Prie Rose, Prie Rouge, Prie Rouzo, Primetta, Prometta, Prumetta.[1]

Autochthone Rebsorte des Aostatals.

Phänologische Werte

[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Werte sind zwischen 1994 und 1998 im kleinen Dorf Moncenis in einer Höhe von 750 m in Südlage ermittelt worden:

  • Aufbrechen der Knospen: 13. April
  • Blühen: 12. Juni
  • Reife: 22. August
  • Ernte: 15. Oktober

Einzelnachweise

[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]
  1. Prëmetta in der Datenbank Vitis International Variety Catalogue des Instituts für Rebenzüchtung Geilweilerhof (englisch) Juni 2020
  • Giulio Moriondo: Vini e Vitigni Autoctoni della Valle d’Aosta. (139 Seiten). 1. Auflage. Institut Agricole Régional, Aosta 1999.