Premi Sant Jordi de novel·la

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Der Premi Sant Jordi de novel·la, meist abgekürzt Premi Sant Jordi, auf Deutsch „Sankt-Georgs-Preis“, ist ein katalanischer Literaturpreis, der alljährlich für Romane in katalanischer Sprache vergeben wird. Die Vergabe erfolgt normalerweise am 13. Dezember zum Luciafest, oder an einem Datum in dessen unmittelbarer Nähe. Er gilt als eine der wichtigsten Auszeichnungen der katalanischen Literatur.[1]

Ausgeschrieben und finanziert wird der Preis vom Kulturverein Òmnium Cultural sowie dem Verlag Fundació Enciclopèdia Catalana. Der Preis ist im Jahr 1947 begründet worden; vor 1960 hieß er Premi Joanot Martorell,[2] zu Ehren des spätmittelalterlichen Schriftstellers Joanot Martorell (1410–1465), der als Vorläufer des modernen Romans angesehen wird. Der Preis ist heute (2015) mit 60.000 Euro dotiert.

Preisträger[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Premi Joanot Martorell[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Premi Sant Jordi[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Melcion Mateu, „Vorwort des Herausgebers“, Transcript, Nr. 3, S. d.
  2. ICG, „premi Sant Jordi“, Gran Enciclopèdia Catalana, Version vom 30. Dezember 2013