Premier Division (Vereinigte Arabische Emirate)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Premier Division
Logo der Premier DivisionVorlage:InfoboxFußballwettbwerb/Wartung/Logoformat
Verband UAE Football Association
Erstaustragung 1973
Mannschaften 14
Meister al-Ahli Dubai (7. Titel)
Rekordmeister al Ain Club (12 Siege)
Website www.uaefa.aeVorlage:InfoboxFußballwettbwerb/Wartung/Webseite
Qualifikation für AFC Champions League
UAE Arabian Gulf Super Cup
↓ First Division

Die Premier Division ist die höchste Spielklasse im Fußball in den Vereinigten Arabischen Emiraten. Sie wurde 1973 gegründet und ist heute einer der populärsten und besten Ligen in Asien. Bis 2009 trug sie den Namen UAE League oder auch Etisalat National League.[1] Amtierender Meister ist Al-Ahli. Der Rekordmeister ist mit 12 Meisterschaften der al Ain Club.

Als Gastgeberland der FIFA-Klub-Weltmeisterschaften 2009 und 2010 nahm Al-Ahli als Meister dieser Liga am Ausscheidungsspiel der Klub-WM 2009 teil und erreichte das Viertelfinale. 2010 qualifizierte sich Al-Wahda mit dem Titelgewinn für die Klub-WM. Der Meister qualifiziert sich außerdem für den UAE Arabian Gulf Super Cup.

Format[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ausgetragen wird die Liga in Hin- und Rückrunde mit zwölf Mannschaften, wobei jede Mannschaft zweimal gegeneinander antritt. Die drei Bestplatzierten zum Ende einer Saison, plus der Pokalsieger qualifizieren sich für die AFC Champions League. Die beiden letztplatzierten Vereine steigen in die First Division ab.

Vereine 2013/14[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Verein Stadt Heimstadion Kapazität weitere Wettbewerbe
Adschman Club Adschman Adschman Stadion 10.000
Al-Ahli Dubai Rashed Stadion 18.000 AFC Champions League 2014
Al Ain Club al-Ain Sheikh Khalifa International Stadion 12.000 AFC Champions League 2014
Al-Dhafra Madinat Zayed Al Dhafra Stadion 12.000
Al-Jazira Club Abu Dhabi Al-Jazira-Mohammed-Bin-Zayed-Stadion 42.000 AFC Champions League 2014
Al-Nasr Sports Club Dubai Al-Maktoum Stadion 12.000
Al Sha'ab Schardscha Khalid Bin Mohammed Stadion 10.000
Al Shabab Dubai Al Maktoum Stadion 12.000
Al-Wahda Abu Dhabi Al-Nahyan-Stadion 12.000
Al-Wasl Dubai Zabeel Stadion 18.000
Baniyas SC Abu Dhabi Bani Yas Stadion 22.000
Dubai Club Dubai Dubai Club Stadium 4.400
Emirates Club Ra’s al-Chaima Emirates Club Stadion 3.000
Sharjah FC Sharjah Sharjah Stadium 12.000

Bisherige Titelträger[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 1973/74: al-Schardscha
  • 1974/75: al-Ahli Dubai
  • 1975/76: al-Ahli Dubai
  • 1976/77: al Ain Club
  • 1977/78: al-Nasr SC
  • 1978/79: al-Nasr SC
  • 1979/80: al-Ahli Dubai
  • 1980/81: al Ain Club
  • 1981/82: al Wasl
  • 1982/83: al Wasl
  • 1983/84: al Ain Club
  • 1984/85: al Wasl
  • 1985/86: al-Nasr SC
  • 1986/87: al-Schardscha
  • 1987/88: al Wasl
  • 1988/89: al-Schardscha
  • 1989/90: al Shabab
  • 1990/91: Ligaausfall1
  • 1991/92: al Wasl
  • 1992/93: al Ain Club
  • 1993/94: al-Schardscha
  • 1994/95: al Shabab
  • 1995/96: al-Schardscha
  • 1996/97: al Wasl
  • 1997/98: al Ain Club
  • 1998/99: al-Wahda
  • 1999/00: al Ain Club
  • 2000/01: al-Wahda
  • 2001/02: al Ain Club
  • 2002/03: al Ain Club
  • 2003/04: al Ain Club
  • 2004/05: al-Wahda
  • 2005/06: al-Ahli Dubai
1 Ausfall wegen des Golfkrieges

Erfolgreichste Mannschaften[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Platz Mannschaft Titel
1. al Ain Club 12
2. al-Ahli Dubai 7
al-Wasl 7
4. al-Schardscha 5
5. al-Wahda 4
6. al-Nasr SC 3
al Shabab 3
8. al-Jazira Club 1

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. gulfnews vom 24. Juni 2009 (englisch), abgerufen am 20. Februar 2010.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]